Autorenkollektiv: Weiße Flächen werden bunt

Autorenkollektiv: Weiße Flächen werden bunt

Weiße Flächen sind Freiräume, die bei der Planung der Wohnbebauung im Wohnumfeld freigehalten werden. Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die um die weißen Flächen wohnen, sind eingeladen, sie nach ihren Bedürfnissen in Zusammenarbeit umzugestalten. Sie können sich bei diesen Partizipationsprozessen Unterstützung bei Fachleuten holen. Nützlich Tipps, Beispiele und Adressen finden sie in dieser Broschüre. Ferner gibt die Veröffentlichung Aufschluss darüber, wie gelungene Bürgerbeteiligung bei der Gestaltung von Freiflächen und Spielräumen funktionieren kann und wo Hürden überwunden werden müssen, vertreten durch das Referat für Stadtplanung und Bauordnung, Baureferat (Gartenbau) und Sozialreferat/ Stadtjugendamt. Federführung für die interdisziplinär zusammengesetzte Redaktionsgruppe übernahm der Verein Spiellandschaft Stadt e.V. Neben diversen Referaten der Landeshauptstadt München (Gartenbau, Grünplanung, Stadtentwicklungsplanung sowie Stadtjugendamt) waren an der Realisierung der Publikation die Arbeitsgemeinschaft „Spiellandschaft Stadt“, der Verein „Urbanes Wohnen“ sowie die Teams „Grüne Schul- und Spielhöfe“ und „entwickeln planen kommunizieren“ beteiligt. Die Broschüre ist im Kinderinformationsladen der „Spiellandschaft Stadt“ kostenlose zu beziehen (Albrechtstr. 37, 80636 München,
089 183335, info@spiellandschaft.de). Die Versandkosten betragen 3,-- Euro.

 

Bild: codswollop / photocase.com
 

<< zurück