Fanta finanziert Spielplätze

„Wir machen uns fürs Spielen stark“ – unter diesem Motto hat Fanta gemeinsam mit dem Deutschen Kinderhilfswerk und dem TÜV Rheinland die Fanta Spielplatz-Initiative gegründet, die sich langfristig für kreatives und sicheres Spielen einsetzt.

Fanta finanziert Spielplätze

Kinder haben das Recht zu spielen! …so steht es in der UN-Kinderrechtskonvention, und auch das Deutsche Kinderhilfswerk macht sich seit langem für dieses Recht stark. Immer mehr Kinder verbringen ihre Freizeit in geschlossenen Räumen; die Bebauung von Grünflächen, der zunehmende Autoverkehr und Verbotsschilder engen ihre städtischen Erlebnisräume ein. Welches Stadtkind trifft sich noch regelmäßig draußen mit Freunden, tobt, bolzt und klettert, baut Höhlen und Baumhäuser? Dabei hätten die meisten Kinder riesige Lust dazu!

Spielplätze sind – gerade in Großstädten – unverzichtbarer Teil des Kinderlebens: Sie können auf ihnen klettern, buddeln und schaukeln, Fantasiewelten entdecken und Abenteuer erleben. Fanta hat zusammen mit dem Deutschen Kinderhilfswerk und dem TÜV Rheinland die Fanta Spielplatz- Initiative ins Leben gerufen. Das Hauptziel der neuen Initiative ist es, sich langfristig für deutsche Spielplätze einzusetzen und Raum für kreatives und sicheres Spielen zu schaffen.

Die Resonanz war enorm: Über 230 Spielplatz-Bewerbungen wurden eingereicht, 148.653 Stimmen wurden in den drei Monaten an die eingereichten Spielplätze verteilt. Über die vielen Bewerbungen und die große Beteiligung seitens der Facebook-User freute sich das ganze Team der Initiative sehr. Die 20 Spielplatz-Bewerber mit den meisten Stimmen haben einen 5.000 Euro-Sanierungszuschuss erhalten. Auflage war, die Umbaumaßnahmen bis Jahresende 2012 durchgeführt zu haben und dabei mindestens ein Modul für freies und kreatives Spielen gemäß des Manifests der Fanta Spielplatz-Initiative umzusetzen.

Beispiele 2012

Leipziger Kinder freuen sich über neue Spielgeräte: „Hurra, Hurra! Unser neuer Spielplatz ist wieder da!“- Unter diesem Motto fand die Wiedereröffnungsfeier in Leipzig Meusdorf statt. Mit der Spende der Fanta Spielplatz-Initiative und der Unterstützung durch weitere Geldgeber konnte das Gelände des Leipziger Spielplatzes im Schwarzenbergweg 9 neu gestaltet werden. Eine Kletter- und Balancieranlage, eine Wippe, eine Seilbahn, eine Hängematte, eine Rutsche, ein Balancierbalken sowie Stämme und Findlinge laden die Kinder zum Spielen und Toben ein. Das neue Angebot wurde begeistert aufgenommen: Trotz winterlicher Temperaturen stürmten die Kinder mit Freude die neuen Spielgeräte. Auf dem Gelände wurde eines von acht Modulen, nämlich „Die Klassiker: klettern, rutschen, balancieren und schaukeln“, als Kriterium für einen kreativen Spielplatz erfolgreich umgesetzt.

Spielen, Klettern und Toben in Rheinhausen wieder möglich: Knapp vor dem Otto-Spielplatz Berlin landete der Abenteuerspielplatz in Rheinhausen auf dem 19. Platz beim Facebook-Voting der Fanta Spielplatz-Initiative und sicherte sich eine Finanzspritze von 5.000 Euro. Nun konnte in Rheinhausen Wiedereröffnung gefeiert werden und es gibt einiges Neues auf dem Gelände zu entdecken. Unter Einbeziehung der Kinder wurde die bereits bestehende Kletteranlage neu gestaltet.

Kinder jubeln - Spielplatz in Wriezen wiedereröffnet: Die Freude und Begeisterung der Wriezener Kinder war groß, als der Spielplatz wiedereröffnet wurde. Drei neue Spielgeräte, zwei Federwippen und ein Karusell, sind die neuen Highlights auf dem Gelände, die mit Hilfe der Fanta Spielplatz-Initiative finanziert werden konnten. Der Spielplatz in Wriezen hatte beim Facebook-Voting mit 2.844 Stimmen den 14. Platz belegt und sicherte sich so den Sanierungszuschuss. Die neuen Spielelemente kamen bei den Kindern jedenfalls sehr gut an und wurden bei der Feier sofort ausgiebig ausprobiert.

Spielplatz Kinder(Bau)Haus in Weimar feiert Wiedereröffnung: Weimar hatte Grund zum Feiern, denn die Sanierungsmaßnahmen auf dem Spielplatz Kinder(Bau)Haus sind abgeschlossen: Rutschen, Klettern, Schaukeln – all dies ist dank der Spende der Fanta Spielplatz-Initiative wieder möglich. Gemeinsam mit den Kids wurde der Freiplatz um das Kinderhaus neu gestaltet und dient nun als Spiel-, Aktions- und Erweiterungsfläche.

Mitarbeiter von Coca-Cola verschönern Spielplatz in Fürstenfeldbruck: Das „Fanta Spielpatz-Initiativen-Fieber“ hat den ganzen Coca-Cola Konzern erfasst. Im Rahmen der lokalen Nachhaltigkeitswochen bei der Coca-Cola Erfrischungsgetränke AG halfen Coca-Cola Mitarbeiter bei der Sanierung eines Spielplatzes in Fürstenfeldbruck. Das Gelände in der Abt-Anselm-Straße 10 wurde von den fleißigen Helfern verschönert und kindgerechter gestaltet. Trotz Regenwetter packten die Mitarbeiter kräftig mit an: Sie reinigten den Sand, renovierten die Bänke, besserten den Boden aus, erneuerten die Palisaden und entfernten Graffiti. Außerdem wurden die Wege freigelegt und Mull aufgeschüttet.
Im Frühjahr hatte sich der Spielplatz um einen Sanierungszuschuss der Fanta Spielplatz-Initiative beworben, schaffte es jedoch nicht unter die Top 20. Durch die tatkräftige Unterstützung der Mitarbeiter von Coca-Cola konnte das Gelände nun doch noch saniert werden. Weitere Freiwilligenaktionen sind geplant.

Fanta Spielplatz- Initiative 2013

„100 Spielplätze in 100 Tagen“ – nach dem erfolgreichen Start 2012 unterstützt die Fanta Spielplatz-Initiative in 2013 jetzt 100 sanierungsbedürftige Spielplätze, um mehr Raum für freies und kreatives Spielen zu schaffen. Ab dem 04. Februar 2013 ruft Fanta zusammen mit seinen Partnern bundesweit Träger, Initiativen und Vereine öffentlich zugänglicher Spielplätze auf, sich um eine Sanierungsunterstützung zu bewerben.

Nach einer Inhalts- und Vollständigkeitsprüfung durch das Deutsche Kinderhilfswerk werden alle sachlich und formal richtigen Bewerbungen angenommen und die Spielplätze zu einer öffentlichen Abstimmung freigegeben. Innerhalb von 100 Tagen, vom 23. April bis zum 31. Juli 2013, können Verbraucher online abstimmen, welche 100 Spielplätze eine Sanierungsunterstützung in Höhe von bis zu 5.000 Euro erhalten. Die Sanierungsarbeiten erfolgen im Anschluss durch die Träger selbst und müssen bis zum 31. April 2014 abgeschlossen sein. Vorgabe dabei ist, mindestens ein Modul für freies und kreatives Spielen zu realisieren.
Hinweis: Pro Postleitzahlencluster (die ersten drei Ziffern) wird die Bewerbungszahl auf fünf Spielplätze limitiert („wer zuerst kommt, mahlt zuerst“), damit die Chancen deutschlandweit gleich verteilt sind.

Die Bewerbungsformulare können unter https://www.dkhwfoerderdatenbank.
de/spielplatzinitiative.html ausgefüllt und eingereicht werden. Bewerbungsschluss ist der 05. April 2013.


TM
Fotos:
Spielplatz Meusdorf, Leipzig (Quelle: Stadt Leipzig / K. Bachmann)
Spielplatz Wriezen (Quelle: Stadt Wriezen)
Kinder(bau)haus Weimar (Quelle: Kinder(bau)haus Weimar)
Corporate Volunteering Aktion, Fürstenfeldbruck (Quelle: Coca-Cola Erfrischungsgetränke AG)

 

<< zurück