PlayFair 2010

PlayFair 2010

Die zum dritten Mal stattfindende Messe PlayFair ging dieses Jahr mit einer Rekordbesucherzahl zu Ende: 45 Aussteller lockten 863 Besucher an (was eine Steigerung von 15% gegenüber 2009 bedeutet), darunter auch einige Besucher vom europäischen Festland. Die Messebesucher kamen in erster Linie aus dem öffentlichen Sektor, wobei Gemeinderäte, Kommunalbehörden und Bildungseinrichtungen gut vertreten waren, während ungefähr 300 Besucher dem privaten Sektor angehörten, darunter Landschaftsarchitekten, Leiter von Freizeitzentren und –anlagen sowie Fachunternehmen.

Deborah Holt vom Verband Association of Play Industries merkte an: „Ich bin überwältigt vom Erfolg der dritten PlayFair, insbesondere nachdem die Messe an einen größeren Standort innerhalb von Stoneleigh Park gewechselt ist – dies erwies sich als eine kluge Entscheidung und war von Vorteil für unsere über 40 ausstellenden Mitglieder. Eine Besucherin bezeichnete die Messe als ein ′echtes Aha-Erlebnis’ und wieder einmal war uns an den zwei Messetagen herrliches englisches Wetter beschieden.”

Neil Hancock von der Fachzeitschrift Landscape & Amenity sagte: „Ich habe nur den einen Tag auf der Messe verbracht, an dem ungefähr 30% mehr Besucher gezählt wurden als im Vorjahr. Ich denke, dass die Messe auf dem besten Weg ist, sich als eigenständige Veranstaltung zu etablieren, und es war ermutigend, dass die Ausstellerzahlen mitten in einer Rezession über denen von 2009 lagen. Nichtsdestotrotz empfand ich - obwohl mir keine offiziellen Besucherzahlen vorliegen – den Messeverlauf als ziemlich ruhig und das Seminarprogramm als etwas anspruchslos. Alles in allem waren die ersten beiden Messejahre gut. Ich glaube jedoch, dass die Besucher der im September in Windsor stattfindenden Messe Saltex, welche zahlenmäßig überwiegen, die Hauptauftraggeber der Spielbranche bleiben werden. Was die Zukunft der Messe PlayFair anbelangt, so fürchte ich, dass die jüngsten Veränderungen hinsichtlich der finanziellen Unterstützung dieses Sektors durch die öffentliche Hand Auswirkungen auf künftige Messeveranstaltungen haben werden. Die Spielbranche im Vereinigten Königreich wurde in den letzten 4/5 Jahren mit öffentlichen Geldern in Höhe von umgerechnet fast € 300 Millionen bezuschusst, welche aber nicht mehr länger an einen bestimmten Verwendungszweck gebunden sind.”

Zufriedene Aussteller berichteten von einem regen Messeverlauf und jeder Menge guter Kundenkontakte. Lisa Dillon, Vertriebsleiterin bei Sutcliffe Play, meinte: „Die Besucher an unserem Stand waren bestehende oder potentielle Kunden, hauptsächlich von Kommunalbehörden, Landschaftsarchitekten und Schulen. Wir wollten neue Produkte einführen und die Messe gibt uns die Gelegenheit, mit unseren Kunden direkt von Angesicht zu Angesicht zu sprechen. Außerdem können wir sehen, was unsere Konkurrenz verkauft. Die Playfair 2010 erwies sich als voller Erfolg für Sutcliffe Play. Diese Messe diente uns als Präsentationsbühne für viele neue Produkte und alle erregten großes Interesse bei den Besuchern unseres Messestandes. Insbesondere der ′Pod Youth Shelter’, ein Unterstand für Jugendliche mit Bluetooth-Technologie, hielt uns geschäftig, und die Reaktionen darauf ermutigten uns sehr. Wir sind ferner der Meinung, dass der diesjährige Messestandort eine offenere Atmosphäre vermittelte.”
Michael Hoenigmann, Geschäftsführer von Proludic, fügte hinzu: „Das Unternehmen Proludic war stolz darauf, die Messe PlayFair im dritten Jahr in Folge unterstützen zu dürfen. Sie ist ein tolles Schaufenster für unsere Branche und bietet die Möglichkeit, die Vielzahl von Materialien zu zeigen, die für die Schaffung von kreativen und fantasievollen Spielplätzen und Spielgeräten für die Kinder des 21. Jahrhunderts verwendet werden. Die Kunden konnten eine große Auswahl an Produkten bestaunen, die von hiesigen Kindern vorgeführt wurden, und mit Experten, die über weit gefächerte Fähigkeiten verfügen, über Projekte sprechen, an denen sie gegenwärtig arbeiten.”
Die Aussteller freuen sich schon jetzt auf die Messe im nächsten Jahr. Trevor Markham, Geschäftsführer von Park Leisure, sagte: „Die Messe PlayFair lockt Fachbesucher von ausgesprochen hoher Qualität an und ist insofern einzigartig, als sie die einzige Messe ist, zu der Kinder verschiedener Altersgruppen mit dem Bus gebracht werden, um die Spielgeräte vor Ort auszuprobieren. – Wir haben bereits jetzt unseren Messestand für die PlayFair 2011 gebucht."

Im nächsten Jahr wird die PlayFair vom 21. bis 22. Juni 2011 im Messezentrum Stoneleigh Park stattfinden.


 

<< zurück