Qualität bei EPDM-Granulaten

Mit Köpfchen: Stabile Merkmale durch Know-How

Qualität bei EPDM-Granulaten

Nur unter Einsatz moderner Fertigungstechnik, standardisierter Abläufe und ständiger Kontrolle können stabile Merkmale in Farbe, Korngröße und -verteilung sowie physikalischen und chemischen Eigenschaften garantiert werden. Nicht zu vergessen sind die Fachkräfte, die mit dem nötigen Know-How und ihrer Erfahrung aus den einzelnen Komponenten ein Produkt erschaffen, welches den Qualitätsanforderungen zur späteren Verarbeitung gerecht wird.
Kein Zufall: Qualität ist messbar
Die drei Grundstoffe für die Produktion von EPDM-Granulaten sind synthetischer EPDM-Kautschuk, Füllstoffe und Öle. Darüber hinaus werden Additive und verschiedenste Farbpigmente verarbeitet. Diese Komponenten werden in einem aufwendigen Verfahren und nach einer genau festgelegten Reihenfolge homogen vermischt. Der daraus entstandene Compound bildet die Basis für die weiteren Produktionsschritte.
Die Qualität des Enderzeugnisses, der Granulate, entscheidet sich durch die Auswahl hochwertiger Rohstoffe sowie des Vernetzungsverfahrens: Der Kautschuk Compound verbindet sich durch Vulkanisation zu einem weitmaschigen und irreversibel vernetzten Elastomer, welches eine dauerhafte Witterungsbeständigkeit und nachhaltige Gummielastizität gewährleistet. Besonders die Schwefelvernetzung von EPDM Granulaten hat dabei besonders hochwertige, langlebige Produkte hervorgebracht. Dadurch werden Eigenschaften wie die Zugfestigkeit und Reißdehnung entscheidend positiv beeinflusst. Das gilt auch für die Komponenten Öl und Füllstoff: Die hochwertige Auswahl fördert ein ausgewogenes Eigenschaftsbild, die Langlebigkeit und Farbqualität des Endprodukts. Als Füllstoff wird in den meisten Fällen das Naturprodukt Kreide verwendet. Bei flammwidrigem Material wird Kreide durch einen speziellen Füllstoff ergänzt, welcher durch chemische und physikalische Prozesse die Flammausbreitung verhindert.
Im System: EPDM beeinflusst Systemeigenschaften
Die Anforderungen an durchgefärbte EPDM-Granulate steigen stetig: Ob als Anti-Rutschbelag im Schwimmbad und auf der Laufbahn im Stadion, als Fallschutz auf dem Kinderspielplatz oder als Einstreugranulat im Kunstrasen. Der verarbeitete Boden ist im Outdoor-Bereich den wechselnden Witterungsbedingungen ausgesetzt. Außerdem bringt die Nutzung durch Besucher oder Sportler mechanische Belastungen mit sich, denen das Material standhalten muss. Feuchtigkeit, UV-Bestrahlung und Temperaturschwankungen wirken bereits ab dem ersten Tag auf das Material ein. Eine über Jahre gleichbleibende Oberflächenqualität wird nur erreicht, wenn hochwertige EPDM-Granulate durch einen kompetenten Installationsbetrieb mittels geeigneten Systemkomponenten fachmännisch installiert werden. In dem so entstandenen Gesamtsystem kommen zahlreiche qualitätsbestimmende Faktoren zusammen – zu einem wesentlichen Bestandteil auch das EPDM Granulat als Baustoff. So wirken sich Qualitätseigenschaften der EPDM Granulate, wie die Zugfestigkeit und Elastizität bei Belastung auf das Gesamtsystem aus. Die Abriebfestigkeit der Granulate ist bei besonders stark genutzten Oberflächen von besonderer Bedeutung, wie beispielsweise für industrielle Bodenbeläge. Die Rutschhemmung und die Haptik einer Oberfläche werden durch die Härte des Granulats, die Granulatform und die Korngrößenverteilung mitbestimmt. Die Wahl der Rohstoffe und des Vernetzungsverfahrens wirken sich auf die Lebensdauer der EPDM Granulate aus. So kommen schwefelvernetzte EPDM Granulate bereits seit über 20 Jahren in Laufbahnen zum Einsatz. Selbst Verbände wie die ASBA (American Sports Builders Association) empfehlen schwefelvernetzte EPDM Granulate für den Bau von Laufbahnen. Die langfristige Wettkampftauglichkeit hat die IAAF (International Association of Athletics Federations) im Rahmen zahlreicher Zertifizierungen für internationale Leichtathletikwettbewerbe bestätigt.
So wirkt sich die hohe Qualität der messbaren physikalischen Eigenschaften von EPDM Granulaten auf die Qualität des Gesamtsystems aus, das bei regelmäßiger, fachmännischer Pflege einen langlebigen funktionellen Bodenbelag in zahlreichen Anwendungsbereichen ermöglicht.

 

Melos GmbH
Bismarckstrasse 4-10
49324 Melle, Germany
Fon +49 5422 9447-0
www.melos-gmbh.com

Über die Melos GmbH:
Die Melos GmbH aus dem niedersächsischen Melle bei Osnabrück ist u.a. einer der international führenden Produzenten von farbigen EPDM-Gummigranulaten sowie Lieferant verschiedener spezieller Kunststoffcompounds. Die Produkte der Melos GmbH werden insbesondere in der Verarbeitung für Laufbahnen in Sportstadien, als Fallschutzböden für Kinderspielplätze, als Einstreugranulat auf Kunstrasenplätzen sowie für rutschfeste Fußböden eingesetzt.
 

<< zurück