Bewegungsräume für Jung und Alt

BSFH-Forum 2013 in Kooperation mit dem DStGB: Bewegung in der Stadt

Bewegungsräume für Jung und Alt

Die Bedeutung von Prävention und Bewegung und die vielfältigen Möglichkeiten in den Kommunen Bewegungsräume für jedes Alter zu schaffen, werden auf dem BSFH-Forum in Kooperation mit der Fachzeitschrift Playground@Landscape und mit dem Deutschen Städte- und Gemeindebund (DStGB) anlässlich der FSB vorgestellt.

Der Bewegungsmangel in der Bevölkerung hat weitreichende gesundheitliche Folgen. Sie reichen über mangelnde körperliche Fitness, Haltungsschäden bis hin zu Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Rückenleiden. Ein Drittel der Patienten, die heute neu an Diabates-Typ-2 erkranken, sind inzwischen Jugendliche. Gesundheitsprävention wird deshalb immer wichtiger. Bewegung ist eine der wichtigsten Maßnahmen der Gesundheitsprävention. Diese muss bereits im Kindesalter gefördert werden. Vielfach werden die Kinder von heute als „Generation Rücksitz“ bezeichnet.

Bewegung muss im Kindergarten beginnen, in der Schule gefördert und bis ins hohe Alter fortgesetzt werden. Die Bewegungsräume findet man in den Kommunen, angefangen in den Kitas, den Schulen, über Fitnessparcours, Trimm-Dich-Pfade bis hin zu generationsübergreifenden Bewegungsparks.

Im BSFH-Forum 2013 in Kooperation mit dem Deutschen Städte- und Gemeindebund werden zahlreiche Beispiele dieser kommunalen Bewegungsräumen dargestellt. Prominente Überraschungsgäste werden die Besucher zu Bewegung animieren.


24. Oktober 2013, 11.00 – 13.00 Uhr
Einleitender Vortrag: Warum Prävention?
Prof. Dr. Jürgen Buschmann, Deutsche Sporthochschule Köln

Kommune als Raum der Prävention
Uwe Lübking, Beigeordneter DStGB


Bewegung in der Kita:
NRW bewegt seine Kinder – Ulrich Beckmann (Sportjugend NRW)
Early Excellence. Modellansatz zur KITA-Gestaltung - Christian Loderer (plancontext gmbh landschaftsarchitektur bdla)


24. Oktober 2013 14 – 16.30 Uhr

Bewegung in der Schule:
Klasse in Sport e.V. - Herrn Prof. Dr. Buschmann (Sporthochschule Köln)
Bewegte Kinder-schlaue Köpfe: Auf die Freiräume kommt es an –
Hermann Städtler (Schulleiter FNS und Projektleiter "Bewegte Schule" gesunde Schule Niedersachsen)
Schulhof Spielplätze - Claudia Gust (SIK-Holzgestaltungs GmbH)

Bewegung im Alter:
Gemma raus! Bewegungsparcours in Wien – DI Rita Mayrhofer (Landschaftsplanerin)
Fit im Bewegungspark Geisenfeld - Herbert Eifertinger (Stadt Geisenfeld)
Finanziertes Fitnesstraining im Freien - Dr. Bernd Sipple (Stadt Herbrechtingen)

Bewegungsraum Stadt:
Vom Fitness-Parcours für Senioren über den Trimm-Dich-Pfad bis hin zum Trendsport Parcours und Bouldern:
Vitalität für alle: motorisch, sozial und kognitiv - Willem Van Veenendaal (Kompan GmbH)
Von Équilibre und Passement: Parcours auf dem Spielplatz - Torsten Hanings (Hags-mb-Spielidee GmbH)


Das Forum findet am Messe-Stand des Bundesverbandes BSFH und des Fachmagazins Playground@Landscape am 24. Oktober 2013 von 11.00 bis 16.30 Uhr in Halle 3.2 B 38/C 41 statt.

 

<< zurück