Sandmaster und ihre vielfältigen Einsatzbereiche

Sandmaster und ihre vielfältigen Einsatzbereiche

Mit 39 Sandreinigungsmaschinen sind die Sandmaster-Teams national sowie auch international im Einsatz und reinigen allein in Deutschland jährlich mehr als 1.500 000 qm. Darunter zählen u.a. die Sandflächen von Städten, Gemeinden, Kindergärten, Schulen, Wohnbaugesellschaften sowie auch Beachvolleyballfelder in Freibäder.
Bei dem original TÜV-geprüften Sandmaster-Verfahren wird der Sand von einer fahrbaren Maschine aufgenommen, gefiltert, belüftet und aufgelockert. Sämtlicher Unrat ab einer Partikelgröße von 8 mm wird nahezu vollständig ausgesondert. Das Belüften bewirkt die Wiederherstellung des biologischen Gleichgewichtes des Sandes. Bei Sandflächen deren Gleichgewicht nicht mehr vorhanden ist, kann man den typischen Modergeruch wahrnehmen. Darüber hinaus wird durch die Auflockerung der Fallschutz nach DIN EN 1176/1177 wiederhergestellt.
Ob schmal oder steil, kurvig oder eng. Manchmal ist bereits der Weg zu den Spiel- und Sportplätzen eine echte Herausforderung. Schon aus diesem Grund sind die übersichtlichen Maße der Sandreinigungsmaschine ein echtes Plus. Trotzdem musste sich Sandmaster einiges einfallen lassen. Mittlerweile können mit Hilfe von Rampen mehrere Treppenstufen mit den Maschinen bewältigt werden. Auch stabile Sandkasteneinfassungen bis zu einer Höhe von ca. 50 cm können dank der Steighilfe mit Bravour gemeistert werden. Lediglich ein Zugang von mindestens 1 m Breite sowie eine Mindestgröße des Objektes von 10 qm müssen gegeben sein. Sind diese beiden Voraussetzungen einmal nicht gegeben, so kann auch in besonderen Fällen ein Kran zur Überwindung größerer Hindernisse genutzt werden. Hierbei kann die Reinigungsmaschine z.B. in tiefer gelegene Bereiche oder über höhere Zäune gehievt werden.
Somit hat Sandmaster für fast jedes Hindernisproblem eine passende Lösung parat, sodass der Sandreinigung nichts mehr im Wege steht. (www.sandmaster.de)
 

<< zurück