Mit der Fundorena wird der Feldberger Hof zu einem touristischen Hotspot für Familienurlaub

Mit der Fundorena wird der Feldberger Hof zu einem touristischen Hotspot für Familienurlaub

Familien fahren auf den Feldberg – und zwar bei jedem Wetter und zu jeder Jahreszeit. „Als ich den Feldberger Hof übernahm, war mir schnell klar, dass sich das Konzept an Familien richten soll. Dabei ist die wichtige Frage: Wie bleibe ich als Familienhotel attraktiv?“ Die Idee zum Projekt stammte von Thomas Banhardt, Inhaber des Feldberger Hofes und der Fundorena: alles konsequent entwickelt für Familien.

Der Feldberg ist der Höchste in Baden-Württemberg und das Höchste für aktive Familien und Urlauber. Nach acht Monaten Bauzeit ist der rund sechs Millionen teure Neubau der Fundorena der aktuelle Gipfel der familienfreundlichen Unternehmensplanung des Hotelier-Paares Denise und Thomas Banhardt. Seit 1993 investieren sie im Feldberger Hof konsequent in Angebote für Familien. „Wir haben hier unendliche Möglichkeiten, Familien einen tollen Urlaub zu bieten“, sagt Thomas Banhardt. Aus dieser Überzeugung heraus, setzt er seine visionären Ideen in Sachen Familienurlaub um. Sei es in der fast 20-jährigen Zusammenarbeit mit der Hotelkooperation Familotel, den vielen wahrgewordenen Kinderträumen in den verschiedenen Spielbereichen des Feldberger Hofes oder in einer nachhaltigen Hotelentwicklung. Der Feldberger Hof ist das erste klimaneutrale Hotel Deutschlands, er erhielt schon drei Mal in Folge die Auszeichnung „familienfreundlichstes Hotel in Baden-Württemberg“ sowie das vom TÜV Nord und dem Deutschen Kinderschutzbund verliehene Siegel „OK. Für Kids“. Darüber hinaus ist der Feldberger Hof mit seiner Spezialisierung auf Familienurlaub auch wirtschaftlich äußerst erfolgreich. Die Auslastung des 450-Betten-Hauses liegt mit ca. 125.000 Übernachtungen bei über 90 Prozent. Das ist eine herausragende Zahl im Hotelgewerbe.



Einprägsame Erlebnisse bei jedem Wetter

„Wir waren auf der Suche nach etwas wetterunabhängigen, was thematisch passt“, sagt Philipp Loose, Geschäftsführer der Fundorena. Um seinen Gästen ein schnee- und wetterunabhängiges Erlebnis- und Bewegungsangebot bieten zu können, hat sich der Inhaber des Familienhotels „Feldberger Hof“, Thomas Banhardt, etwas ganz Besonderes einfallen lassen: auf drei Stockwerken und insgesamt 4.000 m² Nutzfläche entstand innerhalb eines Jahres die Fundorena, Deutschlands höchstgelegene und in dieser Art einzigartige, hotelgeführte Indoor-Erlebnishalle. 

Mit der Fundorena kommt nun das völlig wetterunabhängige Bewegungs- und Erlebnisangebot für Hotel- und Tagesgäste auf den Feldberg. Der dreigeschossige Indoor Spiel- und Spaßpark in moderner Bauweise aus Sichtbeton, Glas und Holz, ist eine Alternative bei Schmuddelwetter, kalten Frühjahren oder nassen Herbsten und eine touristische Antwort auf den Klimawandel – auch wenn die Winter auf dem Feldberg noch schneesicher sind. Betreiber ist die Firma Thoma Action Team unter Inhaber Gundolf Thoma und Geschäftsführer Philipp Loose.

„In der Fundorena können wir Familien ganzjährig noch mehr einprägsame Erlebnisse ermöglichen. Sich gemeinsam bewegen und Spaß haben – das sind Erlebnisse, die bleibenden Wert haben“, ist Thomas Banhardt überzeugt. „Mit der Fundorena vereint sich Freizeitspaß in unterschiedlichen Formen.“ Der Familienvater weiß sehr gut, was einen Familienurlaub unvergesslich macht.

Mit Mama, Papa, Oma oder Opa gemeinsam durch den extra für die Fundorena entwickelten „Kids Fun-Trail“ zu kriechen, zu klettern oder zu hüpfen ist mit Sicherheit ein solch‘ besonderer Moment. Einzigartig ist Deutschlands höchster Indoor Hochseilpark, der mit acht verschiedenen Trails unter dem Dach der Fundorena auf schwindelfreie Gäste wartet. Eine echte Herausforderung. Von den Wettkampftrampolinen im „Freestyle Jump“ in das Airbag-Landekissen zu hüpfen ist auch ein spannender Nervenkitzel. Beides erfordert Mut und Selbstüberwindung, doch der Erfolg bleibt garantiert felsenfest in Erinnerung.

Die Fundorena beherbergt außer einem Indoor-Hochseilgarten, einer Kunst-Eislaufbahn und einer Reithalle auch eine einzigartige, spektakuläre, 500 m² große Trampolinlandschaft. In einer sehr kompakten Planungsphase erarbeitete die Eurotramp GmbH, vielfacher Olympialieferant aus dem schwäbischen Weilheim Teck, ein individuelles, zielgruppenspezifisches Gesamtkonzept für den Trampolinbereich. Die weltweit beispiellose Kindertrampolinlandschaft wurde in enger Zusammenarbeit mit dem langjährigen Partner Benz Sport aus dem schwäbischen Winnenden thematisch konzipiert und umgesetzt.

Im 200 m² großen „Kids Fun Trail“ können sich die kleinsten Gäste kindgemäß auf insgesamt 36 Trampolinen austoben. Individuelle Trampolinmodelle mit verschiedenen Sprungcharakteristiken und abwechslungsreichen Geländeübergangen inkl. einer einzigartigen Trampolintreppe sorgen für die nötige Abwechslung. Die 190 m² große Dodgeball-Arena mit 32 Sprungfeldern kann neben dem klassischen Völkerball auch für freies Springen genutzt werden. Dogeball bezeichnet in den USA das hierzulande als Völkerball beliebte Turnhallen-Spiel. Der Boden der Dodgeball-Arena besteht aus Trampolinen. Ballspiele erhalten durch die Trampolin-Sprünge einen ganz neuen Spaßfaktor, denn  nie war es einfacher, sich mit einen Sprung direkt an den Basketball-Korb zu katapultieren.

Im 135 m² großen Freestyle-Bereich sind auf speziellen Hochleistungs-Trampolinen Sprünge bis zu acht Meter Höhe mit sicherer Landung in einem Riesen-Airbag möglich. Snowboarder, Freeskiier und Skater finden hier ideale Bedingungen für das Trockentraining.

Wer bei schlechtem Wetter oder einem "grünem" Winter das Thema Bewegung aktiv gestalten möchte, wird die Fundorena besuchen müssen.

 

Weitere Infos zur Fundorena: www.fundorena.de

 

Foto: Fundorena- Indoor Sport Thoma Action Team UG

<< zurück