Spielplätze sind „Must Haves“ in den Kinderhotels Europa

Spielplätze sind „Must Haves“ in den Kinderhotels Europa

Zu den Kinderhotels Europa gehören rund 50 familienfreundliche Hotels in Österreich, Deutschland, Kroatien, Italien und Portugal. Ob in den Alpen, an Seen oder am Meer – alle Mitgliedsbetriebe sind paradiesisch und ruhig gelegen. Seit der Gründung im Jahr 1988 haben sich die Kinderhotels Europa als starke Marke, Trendsetter und Vorreiter in der kinderfreundlichen Hotellerie etabliert.

Die Kinderhotels Europa stehen für unbeschwerten Familienurlaub mit höchster Baby- und Kinder-Betreuungsqualität. Ob Urlaub in einem kleinen, familiengeführten Haus oder im luxuriösen Wellness-Hotel – die Marke erfüllt die verschiedensten Urlaubsansprüche. Was alle Mitgliedsbetriebe gemeinsam haben, sind TÜV-geprüfte Sicherheitsstandards, hochqualifizierte Mitarbeiter(innen) und hohe Qualitätsansprüche.

 

Ferien für die ganze Familie

Familienurlaub soll Spaß machen. Gemeinsam oder auch einmal mit getrennten Programmen kommt in den Kinderhotels Europa jeder auf seine Kosten. Während die Kleinen im Kinderclub gut betreut sind, genießen Eltern ein paar Stunden zu zweit und dürfen ihren Hobbies nachgehen. Ob beim Sport oder bei Wellness – es bleibt kein Wunsch offen. Bei einem Ausflug zu den zahlreichen Sehenswürdigkeiten der jeweiligen Urlaubsregion gibt es zudem viel zu entdecken. Familien mit Babys, Kindern und Teenagern finden in den Kinderhotels ein unvergleichliches Angebot, das sowohl Youngster als auch Oldies begeistert. Großeltern, die ein paar Urlaubstage mit ihren Enkelkindern verbringen möchten, sind hier ebenso perfekt aufgehoben wie Singles, die mit einem oder mehreren Kindern unterwegs sind. Und die genau kalkulierten Angebote der Kinderhotels machen das Urlaubsbudget planbar.

 

Leitsätze der Spezialisten für Familienurlaub 

Höchste Sicherheitsstandards

Alle Kinderhotels werden regelmäßig vom TÜV geprüft.

 

Smiley-System

Das eigens für die Gruppe entwickelte Bewertungssystem der Smileyszeigt Betreuungsqualität und Leistungsspektrum der einzelnen Betriebe

auf einen Blick.

 

Qualität hat ihren Preis

Die Mitglieder der Kinderhotels bieten ihren Gästen ein anspruchsvolles

Programm zum fairen Preis - für beide Seiten.

 

Eigene Akademie

Die von der Gruppe ins Leben gerufene Kinderhotels Akademie kümmert sich mit 300 Schulungen jährlich um die stetige Aus- und Weiterbildung

der Mitarbeiter.

 

Schwimmen ist kinderleicht

In Freds Swim Academy lernt jedes Kind altersgerecht und mit speziell ausgebildeten Lehrern die ersten Schwimmzüge.

 

Schnullerferien

Viele Mitgliedsbetriebe der Kinderhotels haben sich auf den Urlaub für frisch gebackene Eltern spezialisiert. Die „Baby perfekt“-Häuser bieten alle

Annehmlichkeiten für Säuglinge und Babys ab der ersten Lebenswoche.

 

Im Winter: Wedeln in Windeln

Windelskischulen in vielen Betrieben bringen schon den Kleinsten ab zweiJahren bei, sicher auf den Brettern zu stehen.

 

Spielplätze als Marketinginstrument

Kinderhotels-Pressesprecher Siggi Neuschitzer erklärt, warum Spielplätze ein „Must Have“ für jedes Kinderhotel sind: „Die Spielanlagen unserer Mitgliedbetriebe sind umfangreich, individuell, kreativ und sehr durchdacht. Sie haben neben der professionellen Baby- und Kinderbetreuung einen hohen Stellenwert im Marketing. Warum? Ganz einfach: Weil sich Eltern im Urlaub nichts sehnlicher wünschen, als dass der Nachwuchs gut aufgehoben ist, sich bewegt, Spaß hat, Spielkameraden findet und glücklich ist. Denn nur dann haben Eltern auch wirklich mal frei.“

 

Ausgezeichnet mit fünf Smileys

Die Tiroler Hoteliers-Familie Mayer ist mit ihren drei Betrieben Mitglied der Kinderhotels Europa. Im Kinderhotel Oberjoch****S in Bad Hindelang (Deutschland) sowie in den beiden Leading Family Hotels & Resorts Alpenrose****S in Lermoos und Dachsteinkönig***** in Gosau (Österreich) stehen abwechslungsreiche Freizeitangebote an erster Stelle. Alle drei Hotels sind mit fünf Kinderhotels-Smileys ausgezeichnet und beherbergen ausschließlich Familien mit Kindern.

 

Luxus für Eltern und Kinder

Die Hotels überzeugen ihre Gäste mit einer Infrastruktur der Superlative. Ein 2.000 m² großer Indoor-Spielbereich mit zweistöckiger Softplayanlage, Kino und Theater, Gokartbahn und Turnsaal sowie ein Outdoor-Spielpark gehören neben der Baby- und Kinderbetreuung an 90 Stunden pro Woche durch mindestens 20 Mitarbeiter(innen) für Familie Mayer zum Standard. In den Badelandschaften der Hotels mit zahlreichen Pools und Attraktionen planschen, schwimmen und rutschen die Wasserratten. Reifen-Wasserrutschen mit bis zu 128 Metern Länge bieten rasanten Abfahrtsspaß. Die Kinderhallenbäder sind verschiedenen Themen gewidmet. So planschen Kleinkinder im Kinderhotel Oberjoch „auf dem Bauernhof“ mit Traktorrutsche und wasserspeienden Schweinen, Ponys und Schafen, in der Alpenrose fechten Piraten heiße Kämpfe im Piratenland aus und im Dachsteinkönig lässt ein Hubschrauber seine Rotorblätter über den Köpfen kleiner Seebären kreisen. Moderne SPA-Anlagen mit Wellnessangeboten für die ganze Familie und verschiedene Saunen, die nachmittags und abends den Eltern und der Regeneration in aller Ruhe vorbehalten sind, runden die Wohlfühl-Highlights ab. „Ein Kinderhotel darf sich meiner Meinung nach nur so nennen, wenn das Angebot für Kinder und Erwachsene stimmt.“, sagt Hotelinhaber Ernst Mayer.

 

Aktive Ferien

„Ein Hotel kann ein noch so umfassendes Angebot in seinen vier Wänden haben – der Familienurlaub wird erst perfekt, wenn auch unter freiem Himmel volles ‚Frischluft-Programm‘ läuft.“, meint Ernst Mayer weiter. Im Kinderhotel Oberjoch in Bad Hindelang, Deutschlands höchstem Bergdorf in den Allgäuer Alpen, zieht der 5.000 m² große Outdoor-Spielpark im Hotelgarten deshalb alle Register. Hier spielt sich der Kindersommer rund um die Riesen-Hüpfburg, den Abenteuer-Kletterwald, den Waldfestplatz mit Indianer-Tipi und den kreativen Wasserspielplatz ab. „Das Hämmern, Sägen und Bohren im letzten Jahr hat sich gelohnt.“, freut sich General Manager Volker Küchler. „Murmels Wasserwelt, wie der neue Wasserspielplatz heißt, ist toll geworden, sehr beliebt bei den Kindern und eine gute Ergänzung zu unserem vielfältigen Spielangebot. Die Investition von 70.000 Euro hat sich ausgezahlt.“ Der weitläufige Wasserparcours aus Naturholz, der sich unterhalb des Minizoos mit Ziegen, Alpakas, Ponys und einem Esel befindet, bietet an mehreren Stationen ein spritziges Vergnügen und wurde eigens für das Kinderhotel konzipiert.

 

Ein tierisches Kinderspiel

Apropos Ziegen – im Kinderhotel Oberjoch profitieren nicht nur die Kinder von den spannenden Ideen der Geschäftsleitung. Die Zwergzicklein Schwänli und Bärli haben keinen Grund zum Meckern, denn sie turnen mit Vorliebe auf ihrem eigenen, sechs Meter hohen Ziegenturm herum. Im vergangenen Jahr haben sie sich ihrer tierischen Familienplanung gewidmet und das Kinderhotel mit süßem Nachwuchs beglückt. 

 

Spielplatz der Fantasie

Auch im Leading Family Hotel & Resort Alpenrose in Lermoos auf der österreichischen Seite der Zugspitze ist Familie Mayer immer offen für Neues. Jährliche Investitionen in das spielerische Konzept gehören dazu. Das Highlight im Außenbereich ist neben Trampolinen, Boote-Pool und Kinderfahrzeug-Parcours der Abenteuer-Spielplatz, der selbst ältere Harry-Potter-Fans ins Staunen versetzt. Wer Hotelchef Ernst Mayer kennt, weiß, dass es sich dabei um keinen gewöhnlichen Spielplatz handelt. Beauftragt wurde Jürgen Bergmann, der für seine künstlerische Holzgestaltung aus dem sächsischen Einsiedel bekannt ist. Dort errichtete er eine ganze Kulturinsel mit Baumhäusern. Der Abenteuer-Spielplatz beim Leading Family Hotel & Resort Alpenrose ist wie ein Dorf aufgebaut – mit kleinen Holzhäusern, Windmühle, Hängebrücke, Kletterburg, Luftschaukel und Kletterfelsen.

General Manager Volker Schönherr setzt noch eins drauf: „Größere Kids fahren voll auf unsere zehn Meter hohe Kletterwand ab und lassen sich ihren Mut und ihre Geschicklichkeit anschließend mit einer Kletterkönig-Urkunde belohnen. Die Kletterwand gehört ebenfalls zu den unverzichtbaren Spiel-Elementen im Außenbereich, da hier gesportelt und trainiert werden kann, aber auch ein bisschen Nervenkitzel dabei ist.“

 

Das Reich des Dachsteinkönigs

Auch das jüngste „Baby“ der Mayers spielt gerne draußen: Das erst im Dezember 2016 eröffnete Leading Family Hotel & Resort Dachsteinkönig in Gosau gilt derzeit als das wohl spannendste und innovativste Familienhotel. Es ist das einzige Kinderhotel, das von Grund auf als Familienresort geplant und komplett neu „auf die grüne Wiese“ gebaut wurde. 105 Familiensuiten und ein Chaletdorf mit bis zu 156 m² großen Wohneinheiten bieten allen erdenklichen Luxus für Groß und Klein. Die Esel, Schafe und Ziegen im Streichelzoo, deren Stall nur durch eine Glaswand von der Lobby getrennt ist, sind die Lieblinge der kleinen Gäste. Nach einer erfolgreichen ersten Wintersaison kümmert sich Hoteldirektor Florian Mayer, ältester Sohn von Andrea und Ernst Mayer, nun um die Gestaltung der Außenanlagen. „Unser Slogan lautet ‚einmalig – anders – sagenhaft‘. Nicht mehr und nicht weniger versprechen wir unseren Gästen: Ein einmaliges, unvergessliches Urlaubserlebnis. Und genau das soll sich auch im Hotelgarten zeigen.“, so der 31-Jährige. Direkt beim Hotel toben die Kleinen bereits auf einer langen Ritter-Hüpfburg und auf den Trampolinen oder drehen mit Kinderfahrzeugen eine Runde auf der Rennstrecke. Die Eltern dürfen es sich inzwischen in der Lounge-Ecke mit Blick auf den Gosaukamm gemütlich machen.

 

Stillstand ist Rückschritt

Ab der Sommersaison dürfen sich Kinder auf einen zehn Meter hohen Kletterturm freuen, der in Gestalt des Dachsteinkönigs über den Spielplatz regieren und coole Kids begeistern wird. Hier hangeln sich Kinder nicht nur in schwindelerregende Höhen hinauf, sondern sausen auch dank Stahlseilrutsche in atemberaubendem Tempo wieder hinab. Temporeich geht es zudem auf den neuen E-Trial- und Mountainbike-Strecken zu. Im E-Trial-Park werden E-Trials in drei verschiedenen Größen zur Verfügung stehen, 40 Erwachsenen- und Kinder-Mountainbikes sind bereits geordert. „Auch wenn wir erneut 80.000 Euro in unsere Außenanlagen gesteckt haben, kann man nicht immer im Hotel sein.“, sagt Florian Mayer. „Ein Erlebnis für die ganze Familie ist zum Beispiel ein Ausflug in die nahe Dachstein-Rieseneishöhle, nach Hallstatt, in die Salzwelten oder in den Urzeitwald. Aber für unsere Gäste ist es schön zu wissen, dass es dem Nachwuchs auch bei einem reinen Hotelaufenthalt nicht langweilig werden würde. Teenager stehen übrigens ganz besonders auf die Segway-Touren, die wir ganz neu anbieten.“

 

Mehr Infos: www.kinderhotels.com

Zu den Hotels:

Leading Family Hotel & Resort Alpenrose****S: www.hotelalpenrose.at

Kinderhotel Oberjoch****S: www.kinderhoteloberjoch.de 

Leading Family Hotel & Resort Dachsteinkönig*****: www.dachsteinkoenig.at

 

Foto: www.familyhotels.com

 

<< zurück