IOG SALTEX 2010 - Aussteller verpflichten sich für 2011

IOG SALTEX 2010 - Aussteller verpflichten sich für 2011

Über 75% Vorreservierungen bei IOG SALTEX 2010 zeigen: Die Regenfälle und die Londoner U-Bahn-Streiks am diesjährigen Eröffnungstag der Schau konnten weder die Stimmung bei den ca. 400 Ausstellern und den tausenden von Besuchern drücken noch den anhaltenden Erfolg der größten jährlichen Veranstaltung Großbritanniens für Freiraummanagement bremsen.
“Qualität geht vor Quantität” war dieses Jahr zweifellos das Motto und eine überwältigende Mehrheit war davon überzeugt, dass unter den 9.000 zusätzlichen Besuchern (unbestätigte Zahl) eine hohe Anzahl an ernsthaften Käufern war, wie Ruth McAdam von Multihog bemerkte: „Es war offensichtlich, dass wir es mit sehr erfahrenen Besuchern mit wirklicher Kaufkraft zu tun hatten.”
Sie fuhr fort: „Das Wetter und der U-Bahn-Streik haben den Besuch am ersten Tag offenbar etwas beeinträchtigt, aber die anderen Tage waren ausgezeichnet, was die Qualität der erhaltenen Anfragen betrifft. Unser Personal am Stand war am Mittwoch und Donnerstag ohne Pause ziemlich beschäftigt und IOG SALTEX war für uns ein sehr großer Erfolg.”
Diese Ansicht teilten viele, quer durch das ganze Ausstellungsgelände, auch Wicksteed Leisure, wo „hunderte Interessenten gezählt” wurden, und David Jenkins, der Geschäftsführer von DJ Turfcare. Er sagte, die Firma habe während der Messe Maschinen verkauft und fast 100 Anfragen behandelt. „IOG SALTEX war eine sehr gute Schau für uns”, meinte er. „Wir waren begeistert von der Qualität unserer Besucher. Wir freuen uns jedes Jahr auf Windsor und dieses Jahr war die Schau sehr erfolgreich für uns, trotz aller düsteren Vorhersagen”.
Und in der Tat: Mit all der Unsicherheit rund um die Kürzungen von öffentlichen Ausgaben zeigte es sich dennoch deutlich, dass lokale Behörden, auch wenn sie vielleicht Angst vor Kürzungen bei der Zahl der Angestellten haben, dennoch ihre Linie weiterverfolgen und auf der Schau nach Ausrüstung und Techniken suchen und sie erwerben, um ihr Freiraummanagement effektiver und effizienter zu gestalten.
 

<< zurück