Schule in Botsuana entdeckt die Vorzüge von Snug

Schule in Botsuana entdeckt die Vorzüge von Snug

Mehrere Schulen haben bereits in das revolutionäre Spielsystem investiert, das sich als voller Erfolg in Schulen auf der ganzen Welt erweist. Jüngstes Beispiel: die Thornhill Primary School in Botsuana.
Der in Yorkshire ansässige Spielplatzgerätehersteller Sutcliffe Play entwickelte das innovative Spielkonzept Snug, welches Spielplätze in kreative Spiellandschaften verwandelt und die Kinder zum Erkunden, Gestalten, Entdecken und Lernen inspiriert.
Seit der Einführung von Snug haben Lehrer festgestellt, dass es die Schüler jetzt verstärkt nach draußen zieht, um dort zu spielen, zu toben und sich körperlich zu betätigen. Das große Spielsystem wurde als der „Bauspielplatz” bekannt, wo die Kinder Teams bilden und sich gegenseitig beim Bau aufregender Spiellandschaften helfen.
Margaret Raman von der Thornhill School in Botsuana meint dazu: „Die Reaktion der Kinder auf Snug ist überwältigend. Das Spielsystem sorgt für gute Laune sowohl in den Pausen als auch im Unterricht. Als Snug angeliefert wurde, waren die Kinder sehr aufgeregt, da sie etwas Derartiges noch nie zuvor gesehen hatten. Sie waren alle fasziniert von dem Stil, den hellen Farben sowie der Materialbeschaffenheit und Struktur der Spielelemente. Snug hat frischen Wind und neue Perspektiven in den Unterricht gebracht und ist ein tolles Hilfsmittel für den Unterricht, das die Klassen dazu ermutigt, kreative Lösungsideen für Probleme zu entwickeln.”
Nähere Informationen zu Snug finden Sie unter www.snugplay.co.uk.
 

<< zurück