Alle Mann an Bord auf dem Abenteuespielplatz in Cambridgeshire

Alle Mann an Bord auf dem Abenteuespielplatz in Cambridgeshire

Vorige Woche wurden mit Hilfe von Fachfirmen und eines 300-Tonnen-Krans zwei speziell angefertigte Kähne auf dem Spielplatz von Wisbech aufgestellt. Die Polizei von Cambridgeshire regelte den Verkehr vor Ort und hielt die schaulustige Menge auf sichere Distanz. Die Kähne wurden unter Nutzung des Fachwissens hiesiger Bootsbauer in Peterborough gebaut und ausgestattet, und auch die Bootsbauer waren bei der „Jungfernfahrt” zugegen. Die Kähne sollen die von See- und Schifffahrt geprägte Geschichte der Region widerspiegeln und zugleich als einzigartige Indoor-Spielbereiche dienen. Einer der Stahlkähne wurde teilweise über das Regierungsprogramm „Aiming High for Disabled Children” (AHDC) finanziert, welches sicherstellen soll, dass den Bedürfnissen behinderter Kinder sowohl auf nationaler als auch auf regionaler Ebene höchste Priorität beigemessen wird. Die Kähne werden über einen Kunst- und Handwerksraum verfügen sowie über WC-Anlagen samt komplett ausgestatteten Nasszellen für behinderte Kinder. Zu den übrigen Gestaltungsmerkmalen des Spielplatzes zählen aufregende Bereiche zum Selberbauen, in denen Kinder verschiedene Spielumgebungen selbst schaffen können, Spiel mit Feuer, Spiel mit natürlichen Elementen, Bereiche für soziale Interaktion und ein Amphitheather. Als einziger Spielgerätehersteller bekam Sutcliffe Play den Zuschlag für den Bau eines der insgesamt 30 Abenteuerspielplätze, die Teil der rund € 274 Millionen teuren Investition der früheren Regierung in den Bau und die Sanierung von Spielplätzen waren. (www.sutcliffeplay.co.uk)
 

<< zurück