FLL regt engere Kooperation mit der „Fachkommission Stadtgrün“ beim Deutschem Städtetag an

FLL regt engere Kooperation mit der „Fachkommission Stadtgrün“ beim Deutschem Städtetag an

Diese könnte u. a. erfolgen durch

  • verstärkte fachliche Unterstützung der Fachämter , z. B. über eine Komprimierung/Aufbereitung von EU-Richtlinien und Fachthemen,
  • gemeinsame Fachtagungen,
  • eine selbstverständliche Anwendung von FLL-Regelwerken sowie über
  • Zertifizierungen/Qualitätssiegel.

Die Fachkommission Stadtgrün prüft nun, ob die Kooperationsvorschläge der FLL u.a. zur Stärkung der Ziele der Fachämter in den Städten realisiert werden können und wird unter fachlichen Gesichtspunkten eine Prioritätenliste zusammenstellen.

Ein Spitzengespräch über die Umsetzung ist für Sommer 2011 im Zusammenhang mit der GALK-DGGL-Tagung auf der BUGA geplant.


Weiterentwicklung beim „FLL-Zertifizierter Baumkontrolleur“

Der „FLL-Zertifizierte Baumkontrolleur“ wird immer häufiger. Rund 1.450 Baumkontrolleure haben bereits bei einem der 13 kooperierenden Ausbildungs- und Prüfungsinstituten die Prüfung abgelegt und ihr Zertifikat erhalten. Als neues Kooperationsinstitut ist in diesem Jahr das Niedersächsische Forstliche Bildungszentrum (NFBz) mit Sitz in Seesen hinzugekommen, welches unter der Leitung von Herrn Karl Schumann im kommenden Jahr mit der Durchführung von Ausbildungslehrgängen mit anschließender Prüfung beginnen wird. Die genauen Ausbildungs- und Prüfungstermine aller kooperierenden Institute für das Jahr 2011 werden ab Anfang kommenden Jahres auf der FLL-Homepage eingestellt.

Um eine Weiterentwicklung und Optimierung dieser Ausbildung zu erreichen, lädt die FLL ihre Kooperationspartner (Prüfinstitute, Supervisoren und Verbändevertreter) jedes Jahr zu einem rückblickenden Erfahrungsaustausch ein. Diesmal findet er am 13. Januar beim BGL im Haus der Landschaft in Bad Honnef statt.

Ziel des jährlichen Erfahrungsaustausches ist es, mit allen an der Ausbildung und Prüfung Beteiligten über Erfahrungen des vergangenen Jahres sowie Anregungen zur Optimierung des Angebotes für das kommende Jahr 2011 zu diskutieren.
Im Vordergrund stehen dabei

  • ein statischer Jahresrückblick über die diesjährige Prüfungs- und Teilnehmerzahlen,
  • die weitere Vereinheitlichung des mündlich-praktischen Prüfungsteils auf Grundlage der Vorschläge des Prüfer- und Supervisorentreffens vom vergangenen Juni,
  • die Optimierung der zukünftigen Prüfungsorganisation und -durchführung,
  • sowie die bis dahin eingegangenen Anregungen und kritischen Anmerkungen.

Die FLL bittet um Anregungen oder auch kritische Anmerkungen bis zum 07. Januar 2011. Neben Rückmeldungen der beteiligten Kooperationspartner und der diesjährigen Prüfungsteilnehmer sind auch die Erfahrungen der Auftraggeber (v. a. Kommunen) für die anstehende Diskussion wichtig. Bitte stellen Sie Ihre wertvollen Erfahrungen und Anregungen der FLL zur Verfügung!
 

<< zurück