FLL-Verkehrssicherheitstage 2012

7. bis 9. November 2012 / Beuth Hochschule für Technik Berlin

FLL-Verkehrssicherheitstage 2012

Die verschiedenen Themen rund um das Thema Verkehrssicherheit stießen auf großes Interesse. Daher sollen die Verkehrssicherheitstage zu einer festen Einrichtung werden, 2012 wurde der Themenkomplex noch um die Verkehrssicherheit auf Spielplätzen erweitert.

Was ist das Besondere der FLL-Verkehrssicherheitstage? Im Vordergrund stehen aktuellste Fachfragen und brennende Probleme rund um die Verkehrssicherheit von Bäumen im Wald und in der Stadt sowie die Verkehrssicherheit von Spielplätzen.
Aktuelle Rechtsprechung zur Verkehrssicherungspflicht von Bäumen im Wald, zu Grenzbäumen und von Spielplätzen sowie die rechtliche Einschätzung von Artenschutz und Verkehrssicherheit werden mit ihren verschiedenen Besonderheiten aufgegriffen und durch Praxisberichte ergänzt.
Neben den verschiedenen Vorträgen ist ausreichend Zeit für Fragen und Diskussionsbeiträge der Tagungsteilnehmer eingeplant.

Die Veranstaltung richtet sich an alle, die mit Baumkontrollen oder der Kontrolle von Spielgeräten zu tun haben – Kommunen, Kommunale Gebietskörperschaften, Wohnungsbaugesellschaften, Mitarbeiter von Forstverwaltungen und andere Spielplatzeigentümer, Sachverständige, Baumpfleger, Baumkontrolleure, Spielplatzkontrolleure und Ausführungsbetriebe des Garten- und Landschaftsbaus sowie Juristen.

2012 bieten wir den Teilnehmern wieder eine Mischung von Vorträgen zur Rechtsprechung (Richter vom Bundesgerichtshof BGH), Sachverständigenarbeit und Praxisberichten an.

Folgende Themenschwerpunkte sind geplant:

07.11.2012:
Der Wald als Erholungsraum – Baumkontrollen an Waldwegen, Reitwegen und anderen besonderen Orten / Baumkontrollen an „besonderen“ öffentlichen Flächen / Massaria – Bedeutung für Verkehrssicherheit und Baumkontrolle

08.11.2012:
Berücksichtigung des Artenschutzes bei Baumkontrollen und Baumpflegearbeiten / Verkehrssicherungspflicht bei Grenzbäumen / Klettergärten – Spielgeräte aus lebendigen Baumteilen

09.11.2012:
Verkehrssicherheit auf Spielplätzen: Anforderungen an Kontrollen und Spielgeräte, Schadensfälle und Lösungsansätze aus der Praxis

- Verkehrssicherheit auf Spielplätzen – Kontrollen und Anforderungsprofil an Spielgeräte (Burkhard Pauge, Richter am VI. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs)
- Normenüberblick – Sicherheitsrelevante Anforderungen an Spielplätze und Spielgeräte (Berthold Tempel, TÜV Rheinland)
- Aufrechterhaltung der Verkehrssicherheit – Betreiberprobleme und aktuelle Schadensfälle (Mario Ladu, öbv Sachverständiger, Spielplatzmobil GmbH, Ingelheim)
- Aktuelle Schadensfälle und Rechtsprechung zur Verkehrssicherheit auf Spielplätzen (Ass. Jur. Ralf Mandernach, GVV-Kommunalversicherungen)
- Einsatz von Messtechnik bei der Holzuntersuchung von Spielgeräten
(Frank Rinn, öbv Sachverständiger)
- Umsetzung der Verkehrssicherungspflicht – Erfahrungen und Lösungsansätze: am Beispiel der Stadt Regensburg (Ernst Stösser, Leiter des Gartenamtes der Stadt Regensburg)
- Umsetzung der Verkehrssicherungspflicht – Erfahrungen und Lösungsansätze – am Beispiel der Allbau Managementgesellschaft mbH in Essen
(Wolfgang Telöken, Leiter der Abteilung Grünflächenmanagement der Allbau AG)
- Verkehrssicherheit von Skate- und Bikeanlagen
(Ralf Maier, Landschaftsarchitekt)


Weitere Informationen und Anmeldungen: www.fll.de

 

 


BU: Bertold Tempel / TÜV Rheinland auf dem Pplayground@Landscape / BSFH –Forum auf der Messe FSB
 

<< zurück