Polytan Estate Landscape Produkte – ein grüner Blickfang der besonderen Art

Im Landscaping, der Planung und Gestaltung von Außenräumen, besteht eine immer größere Nachfrage nach permanentem Grün zu jeder Jahreszeit.

Polytan Estate Landscape Produkte – ein grüner Blickfang der besonderen Art

Mit der Produktreihe Estate bietet Polytan eine Auswahl von eigens an die Anforderungen des Landscaping angepassten Kunstrasentypen.

Die Polytan Landscape Rasen lassen sich schnell und einfach auf den unterschiedlichsten Böden verlegen. Da kein Einsatz von Wasser, Pestiziden oder Düngemitteln notwendig ist, ist ein Landscape Rasen eine effiziente und vor allem auch umweltschonende Investition.

Aufbau von Kunstrasen
Dank der technologischen Fortschritte der letzten Jahrzehnte kommt moderner Landscape Rasen dem Naturrasen in Optik und Haptik sehr nahe. Der Kunstrasen ist ein vielschichtiges System aus verschiedensten Bestandteilen. Die Basis bildet für gewöhnlich eine Unterbauschicht aus einem wasserdurchlässigen Tragschichtmaterial, meist Schotter. Die Oberfläche dieser Schicht ist entscheidend für die spätere Ebenflächigkeit des Kunstrasens. Um eine besonders ebene Fläche herzustellen, kann optional auch ein mehrschichtiger Aufbau in Erwägung gezogen werden – mineralischer Schotter und feiner Splitt bilden hier die zweite und dritte Schicht. Danach wird der Rasen ausgelegt und wenn nötig an Kantensteine angepasst. Um den Kunstrasen zu beschweren und die Rasenhalme aufrecht zu stellen, wird der Landscape Rasen schließlich mit Sand befüllt. Das Einbürsten des Sandes in mehreren Arbeitsgängen stellt ein einheitliches und geschlossenes Rasenbild sicher. Wenn der Kunstrasen einmal eingebaut ist, ist der Pflegeaufwand gering: Der Polytan Estate Landscape Rasen sollte von Zeit zu Zeit von Laub, Nadeln und anderem Oberflächenschmutz befreit werden. Außerdem können die Rasenhalme bei Bedarf mit einem groben Reinigungsbesen wieder aufgebürstet werden.
Wo kommt Landscape Rasen zum Einsatz?
Mögliche Einsatzgebiete des Landscape Rasens reichen dabei vom öffentlichen Raum über Firmen- und Messegelände bis hin zum Privatgrundstück. Ob in Parks, auf Grünstreifen oder Spielplätzen, in Gärten oder auf Dachterrassen – überall garantiert Polytan Estate das ganze Jahr hindurch gleichbleibend grüne Rasenflächen, völlig unabhängig vom Wetter. Darüber hinaus erfordern Polytan Rasen einen sehr geringen Pflegeaufwand und sorgen somit für eine erhebliche Kostenersparnis gegenüber dem Einsatz von Naturrasen.

Aktuell umfasst das Produktportfolio von Polytan vier Landscape Rasen und deckt verschiedene Einsatzbereiche ab. Das Premiumprodukt, der Estate Gala Rasen, wurde auf Grundlage der aktuellsten von Polytan entwickelten PE-Formulierungen entwickelt. Dadurch sind die Fasern einerseits weich und nachgiebig aber gleichzeitig auch äußerst trittfest. Der Rasen eignet sich daher vor allem für repräsentative Grünflächen von Hotelanlagen, Firmen und öffentlichen Gebäuden oder den privaten Garten. Die naturrasenähnliche Optik wird durch die besondere Konstruktion des Rasens mit hohen und tiefen Kunstrasenhalmen unterstützt. Für Spielplätze, Parkanlagen, Grünstreifen zwischen Straßen und öffentlichen Anlagen, die regelmäßigen Beanspruchungen standhalten müssen, empfiehlt sich ein Kunstrasen mit texturierten Fasern, der extrem strapazierfähig ist. Hier kommt vor allem der Polytan Estate Public zum Einsatz: Durch die krausen Fasern benötigt er lediglich eine kleine Sandschicht, die durch die krausen Fasern bedeckt wird. So bleibt die Oberfläche nicht nur grün und sauber, sondern verhindert auch das Wachsen von Moos und Unkraut. Der pflegeleichte Allroundrasen Polytan Estate Relax besitzt hochwertige Materialformulierung, die ihn gegenüber den vielfältigen Belastungen durch Wärme, Kälte und Sonneneinstrahlung unempfindlich macht. Der Rasen eignet sich deshalb besonders für Privatgrundstücke sowie Flächen rund um Schwimm- und Sportanlagen. Darüber hinaus kann die Oberflächentemperatur des Kunstrasens mit einer von Polytan eigens entwickelten Technologie dauerhaft reduziert werden. Der Polytan Estate Classic zeichnet sich durch seine Robustheit und einen besonders weichen Halm aus und lässt sich in nahezu allen Bereichen einsetzen – sei es in kommunalen Anlagen, in privaten Gartenanlagen und allen anderen Grünflächen, die regelmäßig belastet werden.

Aus Grau wird Grün
Doch wie sieht das in der Praxis aus? Wer setzt heutzutage Landscape Rasen ein? Ein gutes Beispiel ist die Fachhochschule in Augsburg, die sich im Mai 2011 für einen Erholungsbereich mit Kunstrasen entschied. Durch die hohen Bäume liegt der Innenhof der FH Augsburg zumeist im Schatten – eine schöne, dichte Naturrasenfläche konnte nie richtig entstehen. Um die Bewässerung der Bäume weiterhin gewährleisten zu können, wurde ein wasserdurchlässiger Untergrund installiert und darauf wellenförmig der Polytan Estate Relax verlegt. Der Rasen wurde seitlich eingespannt und ist aufgrund der Wellenform unverfüllt. Die Bäume sind dabei in die Gesamtfläche eingebunden. Der Innenhof wirkt seither durch die dauerhaft grüne Fläche sehr viel freundlicher und dient den Fachhochstudenten in den Pausen als Liege- und Sitzfläche.
Auch Unternehmen wählen Kunstrasen, um die Grünanlagen für Mitarbeiter, Kunden und Gäste repräsentativ zu gestalten. Unterhalb des Clubgebäudes des Royal Gold Clubs in Kopenhagen wurde beispielsweise eine karge und düstere Fläche mit 470 m² Estate Gala Rasen belegt. Aufgrund der starken Neigung konnte hier nie Naturrasen gepflanzt werden.
Grüne Kunst
In Zusammenarbeit mit dem erfolgreichen Architekten Thomas Rösler, wurde der Polytan Estate Gala auf der Giardina 2011 einem großen Publikum präsentiert. Ein überdimensionales Kissen aus einem besonders weichen und nachgiebigen und dennoch trittfesten Rasen diente als Grundobjekt für den Stand, der für diese kreative Idee eine Auszeichnung erhielt.

Anlässlich der Austragung des Euro-Vision Song Contests 2011 und des Metro GROUP Marathons kam der Estate Gala auch als Lounge-Fläche zum Einsatz: Ein Grünstreifen am KIT (Kunst im Tunnel) wurde direkt vor dem Ministerium für Wirtschaft und Arbeit am Rheinufer in Düsseldorf mit Kunstrasen ausgestattet. Als Untergrund dienten Abdeckplatten, die über die bestehende Fläche gelegt wurden. Die Landscape Rasenrollen wurden mit Klettverschlüssen zu einer gleichmäßigen, satt-grünen Fläche verbunden und zur Stabilisierung leicht mit Sand verfüllt. Auf der über 400m² großen Kunstrasenfläche entstand eine Lounge-Area mit Sonnenschirmen und Sitzgruppen, die im Rahmen der Veranstaltungen als Erholungs- und Partyzone diente.
Permanentes Grün im eigenen Garten
Immer öfter kommt Kunstrasen auch auf privaten Grundstücken zum Einsatz. Vor kurzem wurde beispielweise ein Privatbalkon in München zu einer Außen-Lounge umgestaltet. Dabei wurde ein Teil der Balkonfliesen mit Teak Dielen belegt. Auf der restlichen Fläche wurde der Polytan Estate Gala installiert. Die Grünfläche simuliert einen kleinen Garten mitten auf dem Balkon und dient den Kindern als weiche und sichere Spielfläche.

Für ein Projekt in Bonn galten besondere Bedingungen: Eine neu gebaute Zaunanlage sollte einerseits neugierige Blicke auf das dahinterliegende Gebäude abhalten und sich anderseits so natürlich wie möglich in die Umgebung einbinden. Warum nicht auch mal für so etwas Kunstrasen einsetzen? Das dachte sich auch die Landschaftsbau Nickel GmbH und verkleidete die Zaunanlage mit rund 370 m² Polytan Estate Public Rasen kamen und verwehren seither Passanten jegliche Einblicke. Gleichzeitig ist der „Kunstrasen-Zaun“ ein echter Hingucker.
 

<< zurück