Logo

Playground@Landscape

Internationales Fachmagazin für Spiel-, Sport- und Freizeitanlagen

Slide 0
Slide 1
Slide 2
Slide 6
Slide 7
Slide 8
13.08.2021 - Ausgabe: 4/2021

BUGA Erfurt: Grüne Erlebnisse mit allen Sinnen

Von Christine Karpe (SWE Stadtwerke Erfurt GmbH)

Photo
© Bundesgartenschau Erfurt 2021 gemeinnützige GmbH

Der egapark, ein 36 ha großes, Garten-, Pflanzen- und Freizeitparadies gehört zu den beliebtesten touristischen Einrichtungen in Thüringen und ist 2021 eine der Ausstellungsflächen für die Bundesgartenschau. Der egapark verbindet die kunstvolle Gartengestaltung mit den Baudenkmalen der 1960-er und 1970-er Jahre der DDR-Moderne. Die Ausstellungshallen, der Rundbau, die Pavillons auf der großen Wiese, das Empfangsgebäude oder historisches Mobiliar verleihen dem Parkensemble den Charme der iga 61. Es ist eine lebendige Verbindung von Tradition und Moderne, ein einzigartiger Gartenpark mit mehr als einer halben Millionen Besuchern jährlich. Mit der Bundesgartenschau Erfurt 2021 erfährt der von Reinhold Lingner großzügig und visionär gestaltete Park in vielen Bereichen eine zukunftsweisende Neuausrichtung, erhält neue touristische Angebote und bietet noch mehr Erlebnisse für die Besucher.

Der egapark ist mehr als nur ein Gartenerlebnis, er bietet Familien Freizeitangebote mit allen Sinnen. Auf 35.000 m² Fläche wartet hier ein einzigartiges Spiel- und Aktivitätenareal darauf, von den Kindern erobert zu werden. Bereits in den 1970er Jahren wurde der Kinderspielplatz im egapark konzipiert und angelegt und gehörte seinerzeit zu den modernsten, repräsentativsten und schönsten Spielplätzen der ehemaligen DDR. Der gesamte Spielplatzkomplex mit seinem abgestuften Wasserplanschbecken wurde in den 1990er Jahren komplett modernisiert und überarbeitet.

Der Spielplatz hatte bereits in der ursprünglichen Ausführung eine besondere Gestaltung. Seilkletterpyramiden, Großschach, Kletterelefanten, ausgedehnte Sandflächen zum Buddeln und viel Platz zum Toben. Verschiedene wechselnde Elemente hoben den Platz aus der breiten Masse der Spielareale heraus. Später wurden immer wieder Spielgeräte getauscht oder neue integriert. Eine homogene Gestaltung der Spielangebote war damit nicht mehr gegeben. Mit dem Ausarbeiten einer neuen Entwicklungsstrategie für den egapark wurde auch dem Spielplatz als zukünftiger Teil des grünen Erlebnisrundganges eine neue Perspektive gegeben. Mit 35.000 m² ist der Kinderspielplatz der größte und schönste Spielplatz Thüringens und immer noch der erste Anlaufpunkt im egapark.

 

Spielplatz wird Gartenerlebniswelt

Die Aufgabenstellung bestand darin, für den Spielplatz eine Neuausrichtung zu finden, die sich dem Entwicklungsziel des egaparks in den kommenden Jahren stellte. Diese sollte zu einem grünen Erlebnis- und Kompetenzzentrum mit neuen Angeboten ausgebaut werden, das dem denkmalgeschützten Park eine Perspektive für die kommenden Jahrzehnte verleiht. Neben verschiedenen gärtnerischen Themen, z. B. einer Ausrichtung verschiedener Anlagen auf das Thema Klimawandel sowie dem Neubau des Wüsten- und Urwaldhauses Danakil als neuen touristischen Anziehungspunkt und funktionale Parkmitte, wurde auch die Neugestaltung der Spiel- und Erlebniswelt realisiert. 

Sieger des Wettbewerbes war die Konzeptidee des GärtnerReiches von Rehwaldt Landschaftsarchitekten, die Erfurts Gartenbaugeschichte direkt in die Spielplatzgestaltung miteinbezog.  

Erfurt steht wie keine andere Stadt in Deutschland für Themen wie Gartenbau, Pflanzenzucht und Samenhandel. Der Waid brachte Erfurt den Reichtum und machte die Stadt an der Via Regia im Mittelalter zu einem wichtigen Handelsplatz. Die iga 61, der heutige egapark, und das in der Cyriaksburg im Park befindliche Deutsche Gartenbaumuseum sind Teil dieser Tradition. Ansatz von Rehwaldt Landschaftsarchitekten war es, neben dem Spielspaß auch der Bildung einen besonderen Raum bei der Spielplatzgestaltung zu geben.

Das Motto der Planer: Spielplätze sind Orte der Bildung. Kinder und Jugendliche erlernen dabei spielend die unterschiedlichsten Aspekte. Das GärtnerReich beinhaltet Angebote mit einem breiten Edutainmentcharakter. Das räumliche Gerüst der Spiel – und Erlebniswelt basiert auf vier grundsätzlichen Aspekten. Zum einen wird der Denkmalbestand erhalten und wieder erlebbar gemacht. Die ursprünglich offene Wiesenfläche in der Mitte der Anlage wird als freie vielfältig nutzbare Fläche wiederhergestellt. Der bereits vorhandene Kinderbauernhof und der Schulgarten bieten weitere Möglichkeiten im unmittelbaren Umfeld des Gärtnerreiches.

Die besondere Gartenbaugeschichte Erfurts spiegelt sich in neun aneinander gereihten bespielbaren Themenräumen wider. Kinder, Jugendliche und letztlich auch Erwachsende sollen auf unterhaltsame Art die reiche „Gärtnereigeschichte“ Erfurts aber auch das Gartenjahr mit seinen unterschiedlichen Aspekten „erspielen“.

 

Themenbereiche

o Via Regia – Wandel und Handel

o Ansaaten – ziehen und züchten

o Plansche – spritzen und gießen

o Obst und Gemüse – pflücken und bücken

o Terrasse – spielen und schippern

o Bauernhof - gärtnern und koppeln

o Früchteküche – bereiten und essen

o Grüne Mitte – ruhen und rosten

o Naturlehrpfad

 

Gefertigt wurden die Spielgeräte mit nachhaltigen Hölzern von der Firma Werkform GmbH aus dem Erzgebirge. Die Herausforderung bestand darin, dass es sich um eine Einzelfertigung handelt und man nicht auf Erfahrungen anderer Projekte zurückgreifen konnte. Gebaut wurde in zwei Abschnitten: 2016 und 2020.

Der komplett erneuerte Spielplatz ist eine kunterbunte Kinderwelt voller Gemüse: Obstschaukeln, die Seltsamen im Sand, die Erdbeerkaktusrutsche, riesige Holzgießkannen zum Pumpen, eine Wasserbahn, Dahlienkarussell oder das Bohnenhüpfkissen. Seit 2016 wird hier eifrig gespielt, gegraben, geklettert und gerutscht. Zur BUGA 2021 gibt es noch mehr Spielspaß, denn weitere Spielbereiche wurden ergänzt. Insgesamt 29 individuell gestaltete Spielgeräte sind auf der großzügigen Grünfläche verteilt. Pate stand dabei die reiche Gartenbautradition Erfurts, Namensgeber der Spielgeräte waren Züchtungen, die ihren Ursprung in Erfurt haben. 

Erhaltenswerte Elemente des bisherigen Spielplatzes wie die Seilkletterpyramiden, das Planschbecken, der Kletterfelsen und historische Einbauten wie die Elefanten oder das Steingesicht wurden in die Neugestaltung integriert.

Die späteren Nutzer des Areals, die Kinder, waren in die Planungen einbezogen. Erstmals gab es im Rahmen der BUGA-Vorbereitungen eine BUGA-Kinderwerkstatt. 

Über die direkte Ansprache von Schulen sowie die Information in Presse und Internet wurden Kinder für die BUGA-Werkstatt interessiert. Knapp 60 Kinder aus Erfurt und den Ortsteilen fanden sich ein, um den vorliegenden Siegerentwurf des Ideenwettbewerbs kennenzulernen, zu diskutieren und eigene Vorschläge zu erarbeiten. Diese sollten eine Bewertung für die Konzeptidee aus Nutzersicht ermöglichen. In der zweiten Phase wurden die Teilnehmer der Kinderwerkstatt dazu motiviert, eigene Vorstellungen zu Themen und Spielbereichen zu entwickeln, die in die spätere Ausführungsplanung einfließen können.

Traditionelle Erfurter Obst- und Gemüsesorten wie der Blumenkohl "Erfurter Zwerg", die Erfurter Augustkirsche, das Radieschen "Roter Riese" oder ein Erdbeerkaktus sollten nach den Vorstellungen der kreativen Köpfe des sächsischen Planungsbüros künftig als Gestaltungsform für Spielgeräte dienen.

Alle Entwürfe, die in der BUGA-Kinderwerkstatt entstanden sind, wurden gesammelt, dokumentiert und ausgewertet. Zwei weitere Kreativwettbewerbe zur Gestaltung des Pflanzenschachs und der Via Regia für die neue Spiel- und Erlebniswelt wurden ausgelobt.

 

Grüner Erlebnisrundgang

Das GärtnerReich sollte als Spielplatz nicht alleinstehen, sondern Teil eines neuen Projektes sein, des grünen Erlebnisrundganges. Ziel war es, noch mehr Beschäftigungsmöglichkeiten zu bieten und auch einen Wiederholungseffekt bei den Besuchern zu erreichen, um die Besuchshäufigkeit steigern zu können

Auf dem grünen Erlebnisrundgang können Besucher aller Altersgruppen Natur mit allen Sinnen erkunden, sich Wissen als gemeinsames Erlebnis spielerisch aneignen. Das GärtnerReich, der größte Spielplatz Thüringens, ist der Ausgangspunkt. 

Der egapark lädt zum Edutainment im Grünen, zu einer Kombination von Erlebnissen, Erfahrungen und Wissensvermittlung auf unterhaltsame Art ein. Die Tour startet am Haupteingang auf der ehemaligen Via Regia und führt direkt zur Station GärtnerReich, dem Kinderspielareal.

Weiter geht es ins Wüsten- und Urwaldhaus Danakil. Dort begibt sich der Besucher auf die Spur des Wassers und erforscht Strategien, wie sich Flora und Fauna auf Wassermangel oder Überfluss einstellen. Die Klimaringe und der Klimawald im Außenbereich bilden die Fortsetzung des Rundgangs und bieten Natur in den verschiedenen Klimazonen. Fortgeführt wird der Rundgang mit dem Erlebniszugang egapark - Deutsches Gartenbaumuseum. Die dort aufgestellten „Labore“ dienen der Wissensvermittlung und wecken die Neugier zum Besuch des Museums.

Dann erwartet die Wissensdurstigen im Waldpark der Wissenswald mit den verschiedenen Perspektiven von Flora und Fauna. Eine Nistkastenmusterhaussiedlung zeigt die Bedürfnisse der unterschiedlichen Bewohner. Ein lebensgroßes Vogelhaus kann erklettert werden und ist ein richtiger Nistplatz. Im Waldpark verteilt sind Audiostationen mit Geschichten und Wissenswertem zu den Bäumen, Infopunkte zu Pilzen, Gesteinen oder den BIGA 5, den fünf großen Tieren Thüringens. Alle Aktivitätenpunkte verbinden Spaß und Lernen miteinander. Per QR-Code können weitere Informationen und kleine Spiele genutzt werden.

 

 

Zahlen und Fakten

Grüner Erlebnisrundgang mit Spielplatz GärtnerReich und Wissenswald

Investition – 1,75 Mio. Euro

davon Fördermittel – 1,42 Mio. Euro


Mehr zum Thema Events

image

Events

Erfolgreicher Messe-Neustart der IAAPA Expo Europe in Barcelona, Spanien

Unter dem Motto „Moving Forward“ („Nach vorne blicken“) kamen auf der Expo Teilnehmer aus aller Welt zusammen, um Konzepte für die Zukunft der globalen Freizeitindustrie zu entwickeln.

image

Events

Es gibt ein Leben nach Teams und Skype

Messeduo aquanale und FSB überzeugt mit hoher Besucherkompetenz und -qualität. Über 16.000 Besucherinnen und Besucher aus 103 Ländern in Köln.

image

Events

Bewegung in der Stadt 2021 – Präsenzveranstaltung gut besucht

Nachdem vergangenes Jahr die Veranstaltung der Corona-Pandemie zum Opfer gefallen war, freuten sich die Organisatoren der Seminarreihe „Bewegung in der Stadt – Städte und Gemeinden als Räume der Bewegung und des Spiels“ – der Deutsche Städte und Gemeindebund und der Playground + Landscape Verlag - endlich wieder ...

image

Events

Eine Spiellandschaft mit viel Tradition

Die neu entstandene Spiellandschaft im Süden des neuen Stadtparks in Kamp-Lintfort vereint den Dreiklang aus Bergbau, Steinkohleabbau und Zeche. Dadurch wird die Geschichte der Stadt auch für die ganz Kleinen erlebbar.

image

Events

Osnabrücker Sportplatztage 2020 – Die Bedürfnisse von informellen Sportlern und umweltgerechten Sportanlagen

Nach einer knapp zweijährigen Pause fand am 12. und 13. Februar 2020 eine neue Auflage der Osnabrücker Sportplatztage statt. Die Organisatoren der Veranstaltung...

image

Events

bautec 2020 geht up!

Hohe Zufriedenheit unter Fachbesuchern und Ausstellern der bautec 2020 – hochkarätig besetztes Rahmenprogramm sehr gut angenommen – neues Segment up#BERLIN feiert erfolgreiche Premiere – Save the Date: 22. bis 25. Februar 2022