Logo

Playground@Landscape

Internationales Fachmagazin für Spiel-, Sport- und Freizeitanlagen

Slide 0
Slide 1
Slide 2
Slide 6
Slide 7

Der Sport- und Freizeitpark Rems

Photo

Eine Sportstätte, die modernsten Ansprüchen entspricht, entsteht seit 2012 in der Daimlerstadt Schorndorf. Auf einer Fläche von rund 100.000 m² bietet der Sportpark Rems ein Sport- und Freizeitangebot, das das Herz eines jeden Bewegungsfans höher schlagen lässt. Bis zur Remstal Gartenschau 2019 investieren die Stadt Schorndorf und die Sportgemeinschaft Schorndorf 1846 e.V. rund 20 Millionen Euro.

Schon heute bietet der Sportpark ein breites Angebot an Fußball-, Basketball- sowie Volleyballspielfeldern. Neben den Ballsportarten können Fahrradbegeisterte sich im Bikepark ausleben und mit der Eröffnung der AOK Arena im vergangenen Jahr steht den Fußballern eine überdachte 30x15 Meter große Freilufthalle mit hochwertigem Kunstrasen zur Verfügung. Ebenfalls bereits im vergangenen Jahr hat das Ulrich-Schatz-Sportvereinszentrum der Sportgemeinschaft Schorndorf 1846 e.V. seine Tore geöffnet. Fitnessbegeisterte und Freunde des Gesundheits- und Breitensports erwartet dort auf mehr als 1.000 m² Trainingsfläche ein attraktives Angebot an Fitness- und Cardiokursen mit Wellness- und Entspannungsbereichen. Das Angebot wird durch ein Restaurant sowie einem Biergarten abgerundet.

Was hoch attraktiv ist, soll noch attraktiver werden. Und so wird die Sanierung des bereits in die Jahre gekommenen Stadions ebenso umgesetzt wie der Bau einer neuen Tribüne, um auch hier den aktuellen Leichtathletik- und Wettkampfbestimmungen gerecht zu werden. Mehr als einen neuen Anstrich bekommt die Finnenbahn: Joggen, Walking und Bewegung sind auf diesem beleuchteten rund 1,6 Kilometer langen Pfad rund um den Sportpark dann ganzjährig möglich. Ein weiteres Herzstück des Sportparks Rems wird ein Kinderhaus mit Bewegungsschwerpunkt. Der Baubeginn des sechsgruppigen Kindergartens für bis zu 110 Kinder ist am 1. August 2017. Ein mögliches Engagement des Deutschen Alpenvereins ist ebenfalls in der Diskussion, Überlegungen zur Einrichtung einer Boulder- und Kletterhalle sind bereits angestellt.

„Der Sportpark Rems wird in den kommenden Jahren zu einem pulsierenden Zentrum Schorndorfs und ein Besuchermagnet während der Remstal Gartenschau 2019 werden“, sagt Schorndorfs Erster Bürgermeister Edgar Hemmerich.

Im Zuge des Ausbaus des Sportpark Rems wurde das Sport- und Freizeitangebot der Stadt Schorndorf auch um eine Freilufthalle der Marke McArena erweitert, einer innovativen Hybrid-Lösung aus Sportplatz und Sporthalle. Dank großzügiger Überdachung ist sie das ganze Jahr bespielbar und garantiert jederzeit die perfekten Sportbedingungen für die Fußballer. Sie ist damit eine echte Aufwertung der Sportkapazitäten und schafft witterungsgeschützte Trainingsmöglichkeiten in natürlicher Umgebung an der frischen Luft.

Das moderne Kunstrasenspielfeld in den Maßen 30m x 15m ist mit einem umlaufenden Banden- und Netzsystem eingefasst, so dass der Ball jederzeit im Spiel ist. Bereits im Oktober 2015 wurde die neue Anlage feierlich eröffnet und erfreut sich seitdem bei Sportlern aller Alters- und Leistungsklassen großer Beliebtheit. Die vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten für Fußball, Volleyball, Sportkurse, Fitness, Gesundheits- und Bewegungsangebote bedeuten eine nachhaltige Aufwertung des Sport- und Freizeitangebotes in Schorndorf. Neben der reinen Sportnutzung eignet sich die Freilufthalle auch ideal für Veranstaltungen, Feste oder Feiern. Hierfür wird ein modularer Abdeckboden auf dem Kunstrasen verlegt und aus der Sport- wird in kürzester eine Veranstaltungsfläche.

Edgar Hemmerich zur Nutzungskonzeption der neuen Freilufthalle: „Sport, Bewegung und Gesundheit sind für unsere Bürgerinnen und Bürger ein wichtiger Bestandteil der Lebensqualität. Ich freue mich daher sehr, dass mit der McArena nun ein so attraktives und vor allem für jedermann zugängliches Sportangebot entstanden ist.“

Text und Foto: Nicole Amolsch (Stadt Rems) und Matthias Prinz

 

 

 

 

Mehr zum Thema Sport & Leisure Facilities

image

Sport & Leisure Facilities

Öffentliche Sportanlagen – wo geht die Entwicklung hin?

Sanierungsstau, Nachhaltigkeit, Klimawandel – öffentliche Sportanlagen werden in heutiger Zeit mit vielerlei Fragestellungen in Verbindung gebracht. Gerade was die Entwicklung angeht, gibt es einige Faktoren, die teilweise schon heute, aber...

image

Sport & Leisure Facilities

Einfach mal machen!

Sport im Verein verbindet über Grenzen und Generationen hinweg. Doch diesen Grundsatz in allen Bereichen des Sports auch tatsächlich umsetzen zu können, entwickelt sich manchmal zur Herausforderung – etwa beim...

image

Sport & Leisure Facilities

Geld für den Sportplatz – wie Vereine die Finanzierung sichern

Eine vernünftige Infrastruktur ist für jeden Sportverein unerlässlich. Während ein Teil der Vereine auf kommunalen Sportplätzen ihrer Betätigung nachgehen, besitzen und pachten andere schon seit vielen Jahrzehnten eigene Sportanlagen. Die Eigenverantwortlichkeit bietet...

image

Sport & Leisure Facilities

Parkouranlagen – attraktive Areale für Traceure

Obwohl schon vor über 30 Jahren entwickelt, hat sich der Parkour-„Sport“ erst in den letzten Jahren zu einer beliebten Freizeitbeschäftigung mit großer Fangemeinde entwickelt. Die Fortbewegungsart, bei welcher...

image

Sport & Leisure Facilities

Entsorgung von Kunstrasensystemen – Recyceln statt verbrennen

Kunstrasenplätze haben den Amateurfußball in Deutschland und Europa in den vergangenen Jahren auf eine neue Ebene gebracht. Vorbei sind vielerorts ...

image

Sport & Leisure Facilities

Nachhaltigkeit auf dem Fußballplatz - Wie in Rotterdam alter Kunstrasen Teil des neuen Belags wird

Im neuen Sportcampus Rotterdam spielen die jungen Kicker auf Kunstrasenplätzen mit Granulat aus recyceltem Kunstrasen