Logo

Playground@Landscape

Internationales Fachmagazin für Spiel-, Sport- und Freizeitanlagen

Slide 0
Slide 1
Slide 2
Slide 6
Slide 7
18.08.2010 - Ausgabe: 4/2010

Neue Leichtathletikprojekte in den USA

Photo

Amerikas Top-Jugend der Leichtathletik erlebte, an der Universität von Texas in Arlington, auf der neuen Polytan Laufbahn einen olympischen Traum.
Bei den „Youth Olympic Selection Trials“, einem Olympischen Auswahlwettbewerb, werden junge Athleten im Alter von 16-17 Jahren gemäß ihrer Leistungen zum „Youth Olympic Team“ nominiert. Maximal können 24 US-Athleten ausgewählt werden. Die Preisträger werden dann zusammen mit mehr als 3.600 Athleten aus 205 Nationen in Singapur zu den ersten „Youth Olympic Games“ antreten.

Im August 2009 installierte Polytan die neue Laufbahn. Die UT-Arlington wählte Polytan für dieses Projekt aufgrund der hervorragenden Qualität der Polytan PU-Beläge, die auch in Weltklassestadien, wie Crystal Palace National Stadium-UK, Gateshead International Stadium-UK, Gottlieb-Daimler-Stadion Stuttgart und Olympiastadion München installiert sind.

„Wir sind über die neue Laufbahn im Maverick Stadion höchst erfreut", sagte Stadion-Manager Tom Kloza in Arlington über den neuen Polytan-Belag. „Der schnelle Einbau und die Qualität der Oberfläche hat unsere Erwartungen übertroffen. Es war eine Ehre, die besten jugendlichen Leichtathleten der Vereinigten Staaten zu beherbergen, die für die Teilnahme an dem allerersten US Youth Olympic Team konkurrierten."

Neben dem Projekt in UT-Arlington verwirklicht Polytan-USA ein weiteres an der University of Tennessee in Knoxville. Dort wurde im November 2009 die Tom Black Laufbahn im La Porte Stadion mit einem Polytan PUR-Belag erneuert.
Der dreilagige Belag wird aus PUR gegossen, in das ausschließlich hochwertiges, neu produziertes EPDM-Gummigranulat eingestreut wird. Der wasserundurchlässige PUR-Belag ist sehr strapazierfähig und weist eine hohe Abriebfestigkeit und energiesteigernde Trittelastizität auf. Ausgezeichnet mit der IAAF Class 1 Zertifizierung eignet sich der Belag besonders für den internationalen Spitzensport.

Viele wichtige Leichtathletikereignisse wurden schon auf dem neuen Polytan 8-Bahnen Oval erfolgreich durchgeführt. Im April 2010 fanden die 44. Sea Ray Relays und im Mai die Southeastern Conference Meisterschaften statt. Sowohl die Verantwortlichen als auch die etwa 1.200 Athleten waren von der Polytan Profibahn begeistert.

Mit der Erneuerung der Earl C. Billy Haye Leichtathletikanlage an der Universität von Indiana konnte Polytan ein weiteres Prestigeprojekt in den USA gewinnen.
Benannt nach dem legendären Coach der Universität, bildet die neue Laufbahn ein Leistungszentrum für den Leichtathletiksport im mittleren Westen der USA. Hier werden unter anderem hochkarätige Traditionsveranstaltungen der National Collegiate Athletic Association und der Big Ten Conference durchgeführt. Die inzwischen elf Mitgliedsuniversitäten tragen hier in verschiedenen Sportarten, wie Baseball, Football, Feldhockey, Leichtathletik etc., ihre Wettbewerbe aus.

„Unsere Intention war es, einen zentralen Stützpunkt in den Vereinigten Staaten zu schaffen, auf dem Colleges und Universitäten sich sportlich treffen können“, meint Chuck Crabb, stellvertretender Direktor für athletische Einrichtungen.

Die neue Polytan M Laufbahn ersetzt dabei den vorhandenen Mondo Belag. Die Polytan insitu Bauweise unterscheidet sich grundsätzlich von der Fertigbauweise des Wettbewerbs. Der gießbeschichtete Belag besteht aus Basisschicht, Porenschluss und Nutzschicht, die aus PUR gegossen wird. In diese gegossene Bindemittelmasse wird ausschließlich hochwertiges, neu produziertes EPDM-Gummigranulat eingestreut. Der wasserundurchlässige M Belag bietet eine Vielzahl an Vorteilen. Er ist äußerst langlebig und gleichbleibend elastisch, sowie biomechanisch und sportmedizinisch erprobt. Die Oberfläche weist hohe UV-Beständigkeit, extreme Spikeeignung und optimale Dämpfung auf, wichtige Voraussetzungen für Schnelligkeit und Sprinteignung. Mit der IAAF Class 1 Zertifizierung ausgezeichnet, ist dieser Belag speziell für den Leistungssport und hochklassige Wettkampfveranstaltungen geeignet.

Die kompromisslose Ausrichtung auf die Kundenanforderungen, die herausragende Qualität der Polytan Kunststoffbeläge, die internen F & E Fähigkeiten, die eigenen Produktions- und Einbaukapazitäten, sowie der kompetente After-Sales-Service sind verantwortlich für den großen Erfolg von Polytan und Polytan-USA, mit Hauptsitz in der Nähe von Atlanta, Georgia.
 

Mehr zum Thema Sport & Leisure Facilities

image

Sport & Leisure Facilities

Sport im Park – Bewegungsmöglichkeiten für Freizeitsportler

Parks und Grünanlagen zählen seit über 200 Jahren zu den beliebtesten Freizeit- und Erholungsorten in den Städten und Kommunen. Die Idee, Natur und Landschaft in die meist dicht besiedelten urbanen Gebiete zu bringen, hat eine große...

image

Sport & Leisure Facilities

Viel Sport an einem Ort – Multifunktionale Sportanlagen

„Multifunktional“ – das klingt nach hochtechnischer Herausforderung, heißt aber in der Sportplatzplanung zunächst mal nur, dass man auf dem jeweiligen Sportareal vielfältige Sport- und Bewegungsarten ausüben kann. Trotzdem sind...

image

Sport & Leisure Facilities

Sportentwicklung in Pandemie-Zeiten

Geschlossene Sportanlagen, abgesagte Sportkurse, Verbot von Mannschaftssportarten, Sport mit Abstand – 2020 mussten viele Sportlerinnen und Sportler umdenken. Im Folgenden wollen wir der Frage nachgehen, ob unter dem Blickwinkel der kommunalen Sportentwicklung 2020 ein Ausnahmejahr bleiben wird oder ob sich die Themen der Sportentwicklung dauerhaft verändern werden.

image

Sport & Leisure Facilities

Integrative Sportentwicklungsplanung – ein altes/neues Instrument zur Entwicklung von urbanen Bewegungsräumen

Bewegung ist wichtig und sehr zutreffend ist die Bezeichnung, dass der Mensch ein Bewegungslebewesen ist. Tägliche Bewegung ist daher unverzichtbar, die Folgen von Mangelbewegung sind...

image

Sport & Leisure Facilities

Skateparks als inklusive Begegnungsstätten

Im Rollstuhl auf der Rampe? Alltag für den Hamburger David Lebuser, Inklusions-Aktivisten und Freestyle Wheelchair Motocross (WCMX)-Athleten. Der 33-Jährige ist der erste professionelle Rollstuhlskater in Deutschland, er setzt sich für...

image

Sport & Leisure Facilities

Der sichere Sportplatz – wie Betreiber Unfällen vorbeugen können

Als Sportvereinsvorstand steht man schon mit halbem Bein im Gefängnis, sagt man langläufig. Wenn natürlich auch überspitzt formuliert, steckt in solchen Sätzen immer auch ein Fünkchen Wahrheit. Vielleicht auch mehr als...