Logo

Playground@Landscape

Internationales Fachmagazin für Spiel-, Sport- und Freizeitanlagen

Slide 0
Slide 1
Slide 2
Slide 6
Slide 7

Huck Vogelnest® beugt Unfällen vor

Kinder schaukeln für ihr Leben gerne: möglichst hoch dann und abspringen, soweit man kommt – das macht Spaß.

Photo

Neben dem Original Huck-Vogelnest® gibt es am Markt mittlerweile preiswerte Nachbauten, die jedoch entsprechende Sicherheitsmängel aufweisen, wie Unfallforscher in ihren Sicherheitstipps für Schulen und Lehrer beschreiben. Das Original Huck Vogelnest® steht für maximale Sicherheit:
Eine engmaschige Gliedermatte, auf der die Kinder sitzen, sorgt dafür, dass weder Arme noch Beine beim Schaukeln durchgesteckt werden können. Der Boden ist stufenlos und sanft gerundet, damit die Kleinen ergonomisch und geborgen im Vogelnest® liegen.
Die Huck Gliedermatte befindet sich mittlerweile seit ca. 20 Jahren weltweit mit hoher Zuverlässigkeit im Einsatz. Im Gegensatz zu Netzböden bleiben Schmutz und Nässe nicht im Material stehen, die Kleidung bleibt sauber und trocken. Der stabile Ring in den Durchmessern 90 und 120 cm hat eine Seilumwicklung mit extra starker Polsterung, damit die Kids sicher spielen können.
Damit kleine wie größere Kinder viel Spaß erleben, kombiniert Huck sein Vogelnest® mit verschiedenen Schaukelgestellen aus hochwertigem Holz oder farbig lackiertem Stahl. Die Sitz- und Liegefläche wird dabei wahlweise aufgehängt an Ketten, die mit einem roten Gummigewebe-Schlauchüberzug geschützt sind (im öffentlichen Bereich oder Schulen), oder an dem Huck Herkules-Seil (in Kindergärten oder Kindertagesstätten). Spezielle Aufhängungen sorgen für sicheres und langlebiges Schaukeln.
Die Huck-Qualität zeigt sich auch am zusätzlichen Scheuerschutz aus Polyamid in den Kreuzungspunkten der Aufhängeketten sowie am Übergang zum Nestkorb. Diese Ketten werden mit einem sehr hochwertigen, witterungsbeständigen und kälteflexiblen Gummischlauch überzogen.
Huck gibt 5 Jahre Garantie auf alle Materialien.
Weitere Informationen: www.huck.net

 

Mehr zum Thema Planen, Gestalten, Bauen

image

Planen, Gestalten, Bauen

Individuelle Spielplatzgestaltung in Görlitz

Die Entstehung von individuellen Spielangeboten ist in der Stadt Görlitz eng mit der Entwicklung der öffentlichen Grün- und Parkanlagen verbunden. Mit dem Beginn der Industrialisierung entwickelte sich Görlitz auch zu einer beeindruckenden Parkstadt, wodurch Spielräume für Kinder entstanden.

image

Planen, Gestalten, Bauen

Stadt als Spielplatz

Unser Freizeitverhalten wird immer öffentlicher. Sportliche und soziale Aktivitäten finden zunehmend draußen statt. Durch Integration der Bewegungs- und Erholungsangebote in der Alltagsumgebung bietet der Seepark Eutins dem gegenwärtigen Wunsch und Bedürfnis nach neuen Betätigungen Raum.

image

Planen, Gestalten, Bauen

Lautes und wildes Spielen braucht Freiräume

Freiräume spielen eine wichtige Rolle als Gegenwelt zum domestizierten, digitalisierten, verkehrsbelasteten Alltag von Großstadtkindern. Der Strandpark Waller Sand in Bremen zeigt: Nicht nur Kinder sondern die Gesamtstadt profitieren von nutzungsoffenen, naturnahen Freiflächen.

image

Planen, Gestalten, Bauen

Werte schaffen, die sich für Mensch und Umwelt rechnen

Henningsen Landschaftsarchitekten plant und realisiert Projekte unter ökonomischen, ökologischen und nutzerspezifischen Belangen. Wie zum Beispiel die Bötzow Grundschule und die neue Durchwegung an der Bambachstraße mit Spiel- und Sportflächen in Berlin Neukölln.

image

Planen, Gestalten, Bauen

Erst prüfen,dann planen - Konzeptstudien als Entscheidungshilfe

Ausgliedern einer Sportstätte oder erhalten und ertüchtigen? Vor dieser Frage stehen viele Gemeinden, wenn sie den Aufgaben der kommunalen Daseinsvorsorge für den Sport nachkommen wollen. Angesichts der...

image

Planen, Gestalten, Bauen

Realisierung einer barrierefreien Spiel- und Sportlandschaft

Der Garten des bfz – Sozialpädagogisches Zentrum Klagenfurt in Österreich verfügt über eine einzigartige, barrierefreie und naturnahe Spiel- und Erlebnislandschaft.