Logo

Playground@Landscape

Internationales Fachmagazin für Spiel-, Sport- und Freizeitanlagen

Slide 0
Slide 1
Slide 2
Slide 6
Slide 7

ESTO erringt Sieg für Kunstrasenbranche

Nach einer Beschwerde des Europäischen Kunstrasenherstellerverbandes (ESTO) bei der Europäischen Kommission hat Deutschland die Kommission darüber informiert, dass die „Vornorm“ DIN SPEC unverzüglich zurückgezogen werde.

Photo

Diese DIN SPEC wich wesentlich von der bestehenden Europäischen Norm ab, die seit 2005 in Kraft ist. Die DIN SPEC galt in Deutschland als Industriestandard und erschwerte den Handel mit diesen Produkten nach Deutschland.
Nachdem Gespräche mit dem Deutschen Institut für Normung ergebnislos geblieben waren, legte ESTP im September 2012 eine förmliche Beschwerde bei der Europäischen Kommission ein, in der ESTP geltend machte, dass die DIN SPEC gegen EU-Recht verstoße, insofern als sie erstens den freien Warenverkehr behindere und zweitens EU-Regeln verletze durch die Einführung einer nationalen Norm, die im Widerspruch zu bestehenden EU-Normen steht.
Auf diese Beschwerde hin leitete die Kommission eine Untersuchung ein. Im Anschluss an diese Untersuchung teilte die deutsche Regierung der Kommission mit, dass die DIN SPEC unverzüglich zurückgezogen werde. Zusätzlich werden deutsche Behörden über die Folgen einer solchen Zurückziehung unterrichtet: die DIN SPEC kann keine Auflage bei öffentlichen Ausschreibungen sein und die DIN SPEC wird nicht durch eine entsprechende Norm ersetzt werden. Das Deutsche Institut für Normung hat in diesem Monat die Zurückziehung der DIN SPEC verkündet.
ESTO ist sehr zufrieden mit dem Ergebnis des raschen und zeitigen Handelns der Kommission, welches den freien Warenverkehr mit Kunstrasenprodukten zugunsten von deutschen Nutzern und Verbrauchern schützt.
Nigel Fletcher, Vorstandsvorsitzender von ESTO, sagt dazu: „Das Ergebnis der von der Kommission angeordneten Untersuchung ist sehr wichtig, da es dafür sorgt, dass Städte und Gemeinden in ganz Deutschland nun fundierte und korrekte Entscheidungen beim Kauf von Kunstrasensystemen treffen können.
Darüber hinaus zeigt es, welche positive Rolle ESTO bei der Erzielung von Ergebnissen spielen kann, die vorteilhaft für die Kunstrasenbranche, Nutzer und Verbraucher sind.“
Für weitere Informationen setzen Sie sich bitte mit Nigel Fletcher in Verbindung unter nigel@theESTO.com
 

Mehr zum Thema Planen, Gestalten, Bauen

image

Planen, Gestalten, Bauen

Individuelle Spielplatzgestaltung in Görlitz

Die Entstehung von individuellen Spielangeboten ist in der Stadt Görlitz eng mit der Entwicklung der öffentlichen Grün- und Parkanlagen verbunden. Mit dem Beginn der Industrialisierung entwickelte sich Görlitz auch zu einer beeindruckenden Parkstadt, wodurch Spielräume für Kinder entstanden.

image

Planen, Gestalten, Bauen

Stadt als Spielplatz

Unser Freizeitverhalten wird immer öffentlicher. Sportliche und soziale Aktivitäten finden zunehmend draußen statt. Durch Integration der Bewegungs- und Erholungsangebote in der Alltagsumgebung bietet der Seepark Eutins dem gegenwärtigen Wunsch und Bedürfnis nach neuen Betätigungen Raum.

image

Planen, Gestalten, Bauen

Lautes und wildes Spielen braucht Freiräume

Freiräume spielen eine wichtige Rolle als Gegenwelt zum domestizierten, digitalisierten, verkehrsbelasteten Alltag von Großstadtkindern. Der Strandpark Waller Sand in Bremen zeigt: Nicht nur Kinder sondern die Gesamtstadt profitieren von nutzungsoffenen, naturnahen Freiflächen.

image

Planen, Gestalten, Bauen

Werte schaffen, die sich für Mensch und Umwelt rechnen

Henningsen Landschaftsarchitekten plant und realisiert Projekte unter ökonomischen, ökologischen und nutzerspezifischen Belangen. Wie zum Beispiel die Bötzow Grundschule und die neue Durchwegung an der Bambachstraße mit Spiel- und Sportflächen in Berlin Neukölln.

image

Planen, Gestalten, Bauen

Erst prüfen,dann planen - Konzeptstudien als Entscheidungshilfe

Ausgliedern einer Sportstätte oder erhalten und ertüchtigen? Vor dieser Frage stehen viele Gemeinden, wenn sie den Aufgaben der kommunalen Daseinsvorsorge für den Sport nachkommen wollen. Angesichts der...

image

Planen, Gestalten, Bauen

Realisierung einer barrierefreien Spiel- und Sportlandschaft

Der Garten des bfz – Sozialpädagogisches Zentrum Klagenfurt in Österreich verfügt über eine einzigartige, barrierefreie und naturnahe Spiel- und Erlebnislandschaft.