Logo

Playground@Landscape

Internationales Fachmagazin für Spiel-, Sport- und Freizeitanlagen

Slide 0
Slide 1
Slide 2
Slide 6
Slide 7

Wasser Marsch! – für Euroflex Fallschutzböden

Photo

Der Sommer kommt – Euroflex Aqua ist schon da! Wasserspaß für Kinder wird sicher!
Der Sommer steht vor der Tür und Kinder zieht es wieder vermehrt in Freibäder und vor allem in Wasserparks. Da hier oft rutschige Böden installiert sind, die das Spielen für die Kleinen unsicher machen, hat sich die Firma Kraiburg Relastec GmbH & Co.KG etwas ganz Besonderes einfallen lassen: die Euroflex® Aqua Platte. Sie ist eigens für den Einsatz im Nassbereich entwickelt und bietet auf Grund ihrer speziellen Eigenschaften Widerstandsfähigkeit gegen erhöhten Abrieb zum Beispiel durch das auftreffende Wasser unter Wasserfontänen. Bei herkömmlichen Fallschutzplatten kann es durch die andauernde Kraft des auftreffenden Wasser zu Ablösungen von Granulat und dadurch zu Abnutzungserscheinungen an der Plattenoberfläche kommen. Die Euroflex Aqua widersteht jedoch dem Wasser spielend auf Grund der höheren Verpressung der Platte. Zum echten Allroundtalent für den Wasserbereich wird sie auch durch ihre Salz- und Chlorwasserbeständigkeit sowie ihre hervorragenden rutschhemmenden Eigenschaften. Durch die vielseitigen Designmöglichkeiten mit 20 Farbtönen sowie mit Glitter oder als Mischfarbe in zwei oder drei Farbtönen sind der gestalterischen Freiheit des Architekten oder Projektverantwortlichen keine Grenzen gesetzt!
Erfolg verspricht Ihnen die Platte nicht nur durch ihre ansprechende optische Erscheinung, sondern in erster Linie durch die glücklichen und zufriedenen Kinder, die in Zukunft keine ernsthaften Verletzungen mehr durch Ausrutschen auf nassen Fliesen oder Stürze auf hartem Untergrund fürchten müssen. Stattdessen können sie ungehindert ihrem Spieltrieb freien Lauf lassen und nach Lust und Laune toben.
www.kraiburg-relastec.com/euroflex
 

Mehr zum Thema Planen, Gestalten, Bauen

image

Planen, Gestalten, Bauen

Individuelle Spielplatzgestaltung in Görlitz

Die Entstehung von individuellen Spielangeboten ist in der Stadt Görlitz eng mit der Entwicklung der öffentlichen Grün- und Parkanlagen verbunden. Mit dem Beginn der Industrialisierung entwickelte sich Görlitz auch zu einer beeindruckenden Parkstadt, wodurch Spielräume für Kinder entstanden.

image

Planen, Gestalten, Bauen

Stadt als Spielplatz

Unser Freizeitverhalten wird immer öffentlicher. Sportliche und soziale Aktivitäten finden zunehmend draußen statt. Durch Integration der Bewegungs- und Erholungsangebote in der Alltagsumgebung bietet der Seepark Eutins dem gegenwärtigen Wunsch und Bedürfnis nach neuen Betätigungen Raum.

image

Planen, Gestalten, Bauen

Lautes und wildes Spielen braucht Freiräume

Freiräume spielen eine wichtige Rolle als Gegenwelt zum domestizierten, digitalisierten, verkehrsbelasteten Alltag von Großstadtkindern. Der Strandpark Waller Sand in Bremen zeigt: Nicht nur Kinder sondern die Gesamtstadt profitieren von nutzungsoffenen, naturnahen Freiflächen.

image

Planen, Gestalten, Bauen

Werte schaffen, die sich für Mensch und Umwelt rechnen

Henningsen Landschaftsarchitekten plant und realisiert Projekte unter ökonomischen, ökologischen und nutzerspezifischen Belangen. Wie zum Beispiel die Bötzow Grundschule und die neue Durchwegung an der Bambachstraße mit Spiel- und Sportflächen in Berlin Neukölln.

image

Planen, Gestalten, Bauen

Erst prüfen,dann planen - Konzeptstudien als Entscheidungshilfe

Ausgliedern einer Sportstätte oder erhalten und ertüchtigen? Vor dieser Frage stehen viele Gemeinden, wenn sie den Aufgaben der kommunalen Daseinsvorsorge für den Sport nachkommen wollen. Angesichts der...

image

Planen, Gestalten, Bauen

Realisierung einer barrierefreien Spiel- und Sportlandschaft

Der Garten des bfz – Sozialpädagogisches Zentrum Klagenfurt in Österreich verfügt über eine einzigartige, barrierefreie und naturnahe Spiel- und Erlebnislandschaft.