Logo

Playground@Landscape

Internationales Fachmagazin für Spiel-, Sport- und Freizeitanlagen

Slide 0
Slide 1
Slide 2
Slide 6
Slide 7

Sitzmöbel, die zum Verweilen einladen

Photo

Ergonomisches, aktives Sitzen durch Gummitorsionselemente „Ein völlig neues Sitzgefühl, da möchte man nicht mehr aufstehen“ war die Meinung, die nach den ersten Tests der Sitzmöbel im öffentlichen Bereich einstimmig zu hören war. Neue Anregungen für Ausführungen und Aufstellungsorte wurden direkt an uns herangetragen, die es zeitnah umzusetzen gilt.
In den letzten Jahren hat sich die Freizeit immer mehr in den Außenbereich verlagert. Der Mensch hat das aktive Leben schon lange für sich entdeckt und er ist gesundheitsbewusster geworden. Outdoor-Fitness-Parks, die von allen Altersgruppen genutzt werden, entstehen vielerorts. In
einigen dieser Trimmgeräte wird das Gummitorsionselement von Rosta eingebaut. Hier nutzt man die Mehrfachfunktion (Federn, Dämpfen, Lagern, verdeckter Anschlag) des Bauteils.
Rhönradbau Zimmermann und Rosta Gummifederelemente denken auch an die Erholungsphasen. Gemeinsam wurden Sitzmöbel entwickelt, die sich für viele Einsatzbereiche eignen und durch die Wippbewegung einen angenehmen Komfort bieten. Ob der gesamte Sitz oder nur die Rückenlehne gefedert ist drückt sich in völlig unterschiedlichen Sitzgefühlen aus. Zu keiner Zeit kommt ein unsicheres Gefühl auf, denn die Sitzmöbel folgen nur der geführten Bewegung. Das leicht progressiv ansteigende Drehmoment setzt dem Wippen eine kleine Kraft entgegen.
Je nach Aufstellungsort werden die Bänke ohne Rückenlehne auf den Schulhöfen schon einmal als Balancebalken zweckentfremdet. Geschützte, wartungsfreie und mit Anschlägen versehene Verlagerungen erfüllen alle Sicherheitsaspekte.
Das Rosta Gummifederelement kennt keinen „Zebulon-Effekt“, denn beim Aufstehen kommt die Dämpfung der Elastomere zum Tragen und das Sitzmöbel schaukelt nicht nach. Rhönradbau Zimmermann liefert die Sitzmöbel vom Einzelsitz bis zur Sitzbank. Individuelle Wünsche an Design und Materialien werden bei der Freiraumgestaltung berücksichtigt; das Sitzmöbel passt immer.
Aufstellungsort: Schulhof, Gemeindezentrum, Stadtpark in Taunusstein
Weitere Informationen: www.rosta.de
Rosta auf der FSB: Halle 3.2 mit der Stand-Nr. C80
 

Mehr zum Thema Planen, Gestalten, Bauen

image

Planen, Gestalten, Bauen

Individuelle Spielplatzgestaltung in Görlitz

Die Entstehung von individuellen Spielangeboten ist in der Stadt Görlitz eng mit der Entwicklung der öffentlichen Grün- und Parkanlagen verbunden. Mit dem Beginn der Industrialisierung entwickelte sich Görlitz auch zu einer beeindruckenden Parkstadt, wodurch Spielräume für Kinder entstanden.

image

Planen, Gestalten, Bauen

Stadt als Spielplatz

Unser Freizeitverhalten wird immer öffentlicher. Sportliche und soziale Aktivitäten finden zunehmend draußen statt. Durch Integration der Bewegungs- und Erholungsangebote in der Alltagsumgebung bietet der Seepark Eutins dem gegenwärtigen Wunsch und Bedürfnis nach neuen Betätigungen Raum.

image

Planen, Gestalten, Bauen

Lautes und wildes Spielen braucht Freiräume

Freiräume spielen eine wichtige Rolle als Gegenwelt zum domestizierten, digitalisierten, verkehrsbelasteten Alltag von Großstadtkindern. Der Strandpark Waller Sand in Bremen zeigt: Nicht nur Kinder sondern die Gesamtstadt profitieren von nutzungsoffenen, naturnahen Freiflächen.

image

Planen, Gestalten, Bauen

Werte schaffen, die sich für Mensch und Umwelt rechnen

Henningsen Landschaftsarchitekten plant und realisiert Projekte unter ökonomischen, ökologischen und nutzerspezifischen Belangen. Wie zum Beispiel die Bötzow Grundschule und die neue Durchwegung an der Bambachstraße mit Spiel- und Sportflächen in Berlin Neukölln.

image

Planen, Gestalten, Bauen

Erst prüfen,dann planen - Konzeptstudien als Entscheidungshilfe

Ausgliedern einer Sportstätte oder erhalten und ertüchtigen? Vor dieser Frage stehen viele Gemeinden, wenn sie den Aufgaben der kommunalen Daseinsvorsorge für den Sport nachkommen wollen. Angesichts der...

image

Planen, Gestalten, Bauen

Realisierung einer barrierefreien Spiel- und Sportlandschaft

Der Garten des bfz – Sozialpädagogisches Zentrum Klagenfurt in Österreich verfügt über eine einzigartige, barrierefreie und naturnahe Spiel- und Erlebnislandschaft.