Logo

Playground@Landscape

Internationales Fachmagazin für Spiel-, Sport- und Freizeitanlagen

Slide 0
Slide 1
Slide 2
Slide 6
Slide 7
16.10.2013 - Ausgabe: 5/2013

Viel Bewegung auf neuem Abenteuer-Trail im Freizeitpark

Photo

Attraktive Spiel-Erlebniswelten zur Freizeitgestaltung stehen bei Familien hoch im Kurs. Der österreichische Spielgerätehersteller Obra-Design konnte in der Vergangenheit bereits eine Reihe von herausragenden Projekten realisieren. Ein sehr gelungenes Beispiel ist die Westernstadt Pullman City in Eging am See (D), wo vor kurzem, unter viel Begeisterung der Anwesenden, ein besonders spannender und herausfordernder Abenteuer- Trail eröffnet wurde.

Im Gegensatz zu vielen anderen Freizeitparks mit ihren Fahrgeschäften lädt die Pullman City ihre Besucher zu eigenen Aktivitäten ein. Den Rahmen dafür schaffen beeindruckende Kulissen im
Aussehen des Wilden Westens vor ca. 150 Jahren. Im Authentikbereich, dem Herzstück von Pullman City, wird die Geschichte Amerikas aus der Zeit von 1740 bis
1880 hautnah dargestellt. Den Besuchern wird bei Anwesenheit der Bewohner ein umfassender Einblick in ihre selbsterrichteten, museumsartigen Baulichkeiten geboten. Als Highlight für Kinder wurde im Frühjahr 2011 vom österreichischen Spielgerätehersteller Obra-Design der Abenteuer- Spielplatz „Little Pullman“ errichtet. Hier können sich die kleinen Cowboys und Indianer an außergewöhnlichen Spielgeräten wie dem Riesen-Tipi mit Röhrenrutsche, der Postkutsche mit Pferden, dem Fort und vielem mehr austoben. Wenn auch das Design „Wild West“ ist, so ist es keineswegs der Sicherheitsstandard. Alle Spielgeräte entsprechen der einschlägigen europäischen
Spielgerätenorm EN 1176.

Pullman-Geschäftsführer Ernst Grünberger: Ende 2010 war Pullman City insolvent. Zu sechst haben wir, meine Kollegen und ich, damals beschlossen, die Westernstadt zu kaufen und weiterzuführen. Von Anfang an war klar, dass wir in ein sehr hochwertiges Angebot investieren wollen, vor allem für Familien mit Kindern. Mit Little Pullman wollten wir einen Spielplatz schaffen, auf dem Kinder nach
Herzenslust toben und in ihre eigene, kindliche Western-Welt eintauchen können. Das hat funktioniert, denn Little Pullman wird super angenommen! Es ist uns unheimlich wichtig, die Kinder zu begeistern. „Wer die Kinder überzeugt, hat auch die Großen hinter sich“, so Grünberger.
Der Erfolg gab dem Unternehmen Recht und bot Anlass, eine großzügige Erweiterung zu installieren. So können die Besucher seit kurzem ihr Können und ihre Geschicklichkeit in einem neuen Abenteuer Trail erproben. Die Idee des aktuellen Projektes, welches wieder in Zusammenarbeit mit dem Spielgerätehersteller Obra-Design umgesetzt wurde war, den Trend von Hochseilparcours aufzugreifen, um auch für Jugendliche im Teenageralter ein attraktives Angebot zu bieten. In der Planung war wichtig, dass der Betrieb ohne Aufsicht und Kletter-Ausrüstung möglich ist. Vor allem sollten Familien ein Angebot zum gemeinsamen Benützen bekommen. Daher fiel die Entscheidung auf einen Abenteuer-Trail mit vielen verschiedenen Balancier-, Kletter- und Hangelelementen,
der den Benutzern so einiges abverlangt und trotzdem nur an wenigen Stellen mehr als einen Meter Fallhöhe aufweist. Die Anlage bietet zwei unterschiedliche Schwierigkeitsgrade, die parallel nebeneinander verlaufen und durch zwei Farben markiert sind. Durch diese Anordnung kann die Anlage auch im Wettbewerb genutzt werden. Das wird vor allem für die Eltern zur spannenden Herausforderung, wenn sie gegen Ihre heranwachsenden Teens antreten, da ihnen die Kids in diesem Alter durch ihre körperliche Entwicklung im Allgemeinen bei diesen Aufgaben überlegen sind. An
besonders schwierigen Passagen hat man daher die Möglichkeit geschaffen zwischen den Schwierigkeitsgraden zu wechseln. Zur Freude der Kids, die überlegen ihr Können unter Beweis stellen zu können.

Wichtiges Kriterium für die Anlage waren auch hohe Belastbarkeit und lange Lebensdauer. Daher kamen nur die hochwertigsten Materialien wie Brettschichtholz für Pfosten und Podestunterkonstruktionen, Herkulestaue für alle Seilelemente, Edelstahl für Hangel- und Balancierelemente und HPL mit rutschhemmender Prägung an der Oberseite für Podeste zum Einsatz. Alle Pfosten sind mittels Stahllaschen aufgeständert und alle Holzteile werden kesseldruckimprägniert, wodurch eine lange Lebensdauer gewährt wird.

Nach der bei strahlend schönem Wetter sehr gelungen Eröffnung und Einweihungsfeier am 27. April zeigen sich die Betreiber der PC Westernstadt jedenfalls überzeugt, dass auch der Abenteuer-Trail eine weitere erfolgreiche Besucher- Attraktion darstellen wird. Auch beim Spielgerätehersteller Obra-Design ist die Freude über den Erfolg der PC Westernstadt groß. Obra-Design Geschäftsführer Mag. Michael Philipp dazu: „Dieses und weitere erfolgreiche Projekte zeigen, dass großzügig gestaltete Spielflächen mit attraktiven Geräten und Spielmöglichkeiten für Kinder aller Altersgruppen dazu beitragen, Gäste anzulocken und die Verweildauer zu verlängern und somit auch den Umsatz zu
erhöhen“.
Fotos: Obra
 

Mehr zum Thema Spielplatz-Report

image

Spielplatz-Report

Alles aus einem Guss

Am Kölner Rathenauplatz ist in rekordverdächtiger Zeit eine atemberaubende Kletterlandschaft entstanden.

image

Spielplatz-Report

Spielplatz an der Schalksburgschule und Kleinkinderspielplatz an der Kindertagestätte in Albstadt-Ebingen

Beim Befahren der Ortseingangsstraße aus Richtung Albstadt-Lautlingen kommend, bietet die burgartige Spielanlage der Schalksburgschule in Albstadt Ebingen einen besonderen...

image

Spielplatz-Report

Beim Klabautermann: Leinen los zum Entern

Die Stadtverwaltung Hameln hat im Rahmen des städtebaulichen Gesamtkonzeptes Weserufer aus dem September 2017 als ein Projekt die Gestaltung der Werderinsel mit dem Schwerpunkt...

image

Spielplatz-Report

Zu Gunsten von Kindern und Familien

Eine moderne Villa, ehemals ein Konsulat, ein uncharmantes Bürogebäude direkt an der Bahntrasse. Beide Gebäude, im Süden von Frankfurt/M., umgeben von versiegelten Flächen, PKW-Stellplätzen. Denkbar ungünstige Vorrausetzungen...

image

Spielplatz-Report

Vom Glück einen Schatz zu finden

Die mittelfränkische Kleinstadt Wassertrüdingen schafft zwei dauerhafte Parkanlagen, die Stadt und Region ganz im Sinne des Mottos wie zwei „Schätze“ wesentlich aufwerten: den Wörnitzpark und den Klingenweiherpark.

image

Spielplatz-Report

Die Kita Bärenhöhle: geplant als Erlebniswelt innen und außen

Die Kindertagesstätte Bärenhöhle in der ostfriesischen Samtgemeinde Esens wurde für 7 Gruppen geplant. Zwischen Schulzentrum Esens-Nord und dem neuen Baugebiet am Armenland können in...