Logo

Playground@Landscape

Internationales Fachmagazin für Spiel-, Sport- und Freizeitanlagen

Slide 0
Slide 1
Slide 2
Slide 6
Slide 7
27.08.2010 - Ausgabe: 4/2010

Pieper Holz ist für den TÜV Rheinland die erste Wahl

Photo

Dies war ein erstes positives Signal auf eine lange Mängelliste des TÜV an vielen deutschen Spielplätzen. Im Frühjahr hatte der TÜV Rheinland bundesweit Kinderspielplätze auf ihre Sicherheit überprüft, wobei nur jeder zehnte für „in Ordnung“ befunden wurde. In insgesamt sechzehn Fällen wurde sogar wegen erhöhter Lebensgefahr für die Kinder eine sofortige Sperrung gefordert. Die Grundlage solcher Untersuchungen bildet die EN-Norm 1176, in der die Konstruktion und der Bau von Spielgeräten und Anlagen genau festgelegt ist.
Als Reaktion auf dieses desaströse Ergebnis haben der TÜV Rheinland, die Firma Pieper Holz, Galeria Kaufhof und Bild der Frau unter der Schirmherrschaft der ehemaligen Familienministerin Ursula von der Leyen schließlich die gemeinsame Aktion „Gewinnt euren Traum-Spielplatz!“ ins Leben gerufen. Die Resonanz darauf war enorm: Insgesamt beteiligten sich mehr als einhundert Kindergärten, von denen der Kindergarten „Birkenwiese“ die Jury besonders begeisterte. So entstand in Bad Langensalza nach den Vorstellungen der Kinder sowie unter 100%iger Einhaltung der Sicherheitsvorschriften ein 30.000 Euro teures Spielparadies mit Kletterwand, Sandrad, Sechseckturm, Feuerwehrstange, Rutsche, Kletternetz, Schaukel, Karussell und Wippe. Professionell umgesetzt wurde der Traum-Spielplatz von der Firma Pieper Holz, dem qualifizierten Spielanlagen-Spezialisten aus dem Sauerland. (www.pieperholz.de)
 

Mehr zum Thema Planen, Gestalten, Bauen

image

Planen, Gestalten, Bauen

Neue Formen der Raumaneignung von unten – Die Bedeutung informeller Ansätze für die Sport- und Stadtentwicklung

In der vom Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) durchgeführten Modellvorhabenforschung des experimentellen Wohnungs- und Städtebaus (ExWoSt) konnten viele...

image

Planen, Gestalten, Bauen

St. Maria als… Freiraum in der Stadt

„Wir haben eine Kirche – haben Sie eine Idee?” Mit dieser Frage startete im Mai 2017 ein offener Beteiligungsprozess in der katholischen Kirche St. Maria in Stuttgart. Besucher*innen, Bürger*innen und Kirchengemeinde wurden...

image

Planen, Gestalten, Bauen

Die „durchwachsene Stadt“: klimafreundliches Leitbild für Städtebau und Architektur

Klimagerechter Städtebau und klimaschutzorientierte Gebäudeplanung können Sauerstoff produzieren und die Luftqualität auf verschiedenen Ebenen verbessern. Die Energieeinsparungen von Gebäuden sind...

image

Planen, Gestalten, Bauen

Gestiegene Rohstoffpreise betreffen auch den Spielplatzbau

Stark angezogene Rohstoffpreise betreffen mittlerweile viele Bereiche der Wirtschaft und des Handwerks und sind längst ein maßgeblicher Faktor für die Entwicklung der Konjunktur in den kommenden Jahren. Grund für den teils...

image

Planen, Gestalten, Bauen

Gridgrounds

Mit «Gridgrounds» wurde ein langgestreckter öffentlicher Platz geschaffen, der sich über den zentralen Raum erstreckt, so dass alle Wege an einem Ort zusammenlaufen und damit ein neues Quartierszentrum bilden.