Logo

Playground@Landscape

Internationales Fachmagazin für Spiel-, Sport- und Freizeitanlagen

Slide 0
Slide 1
Slide 2
Slide 6
Slide 7

Trampoline ziehen Kinder magisch an

Photo

Kein Wunder – Trampolinspringen macht nicht nur jede Menge Spaß, sondern ist gleichzeitig auch gesund und fördert u.a. auch den Koordinations- und Gleichgewichtssinn. Auf Kinder und Jugendliche üben Trampoline eine magische Anziehungskraft aus. Einrichtungen mit Trampolinen haben einen wesentlichen Wettbewerbsvorteil gegenüber vergleichbaren Institutionen, bei denen keine Trampoline im Einsatz sind. Immerhin entscheiden bei über 80 Prozent aller Familien die Kinder maßgeblich mit, welches Urlaubsziel und welche Einrichtung gewählt wird.
Doch aufgepasst: Gerade bei öffentlicher Nutzung von Trampolinen ist es wichtig, Sicherheitsaspekte in die Planung einzubeziehen. Das Aufstellen eines Trampolins mit freiem, unbeaufsichtigten Zugang und nicht überwachter Nutzung bringt nämlich für den Betreiber besonders bei Unfällen rechtliche Risiken mit sich, da bestimmte Trampolintypen von Konzeption und Leistungsvermögen als Sportgerät eingestuft sind und daher auf Spielplätzen nicht einsetzbar sind. Eine Ausnahme stellen solche Trampoline dar, welche der Spielplatzgerätenorm DIN EN 1176 entsprechen und daher offiziell als Spielgerät gelten. Solche Trampoline können problemlos und rechtlich abgesichert im öffentlich zugänglichen Bereich eingesetzt werden – ganz ohne Aufsichtspflicht.
Bei Trampolintypen mit einer relativ kleinen Sprungfläche, bei denen immer nur ein Kind springen kann, sind Zusammenstöße als eine der häufigsten Unfallursachen auf Trampolinen weitestgehend ausgeschlossen – ebenso Risikosprünge wie Salti, Rücken- oder Bauchsprünge. Zusätzlich verhindert der ebenerdige Einbau sowie ein reduzierter Sprungleistungsgrad in Verbindung mit einem geeigneten umliegenden Fallschutz ein Herunterfallen aus großer Höhe sowie die Gefahr des unfallträchtigen Aufenthalts unter dem Sprungbereich des Trampolins. Kompakte Spielplatztrampoline wie z.B. das Eurotramp Kids Tramp bieten geringe Unfallgefahr mit hohem, kindgemäßen Spielspaß.
Mehr Informationen: www.eurotramp.com
 

Mehr zum Thema Planen, Gestalten, Bauen

image

Planen, Gestalten, Bauen

Individuelle Spielplatzgestaltung in Görlitz

Die Entstehung von individuellen Spielangeboten ist in der Stadt Görlitz eng mit der Entwicklung der öffentlichen Grün- und Parkanlagen verbunden. Mit dem Beginn der Industrialisierung entwickelte sich Görlitz auch zu einer beeindruckenden Parkstadt, wodurch Spielräume für Kinder entstanden.

image

Planen, Gestalten, Bauen

Stadt als Spielplatz

Unser Freizeitverhalten wird immer öffentlicher. Sportliche und soziale Aktivitäten finden zunehmend draußen statt. Durch Integration der Bewegungs- und Erholungsangebote in der Alltagsumgebung bietet der Seepark Eutins dem gegenwärtigen Wunsch und Bedürfnis nach neuen Betätigungen Raum.

image

Planen, Gestalten, Bauen

Lautes und wildes Spielen braucht Freiräume

Freiräume spielen eine wichtige Rolle als Gegenwelt zum domestizierten, digitalisierten, verkehrsbelasteten Alltag von Großstadtkindern. Der Strandpark Waller Sand in Bremen zeigt: Nicht nur Kinder sondern die Gesamtstadt profitieren von nutzungsoffenen, naturnahen Freiflächen.

image

Planen, Gestalten, Bauen

Werte schaffen, die sich für Mensch und Umwelt rechnen

Henningsen Landschaftsarchitekten plant und realisiert Projekte unter ökonomischen, ökologischen und nutzerspezifischen Belangen. Wie zum Beispiel die Bötzow Grundschule und die neue Durchwegung an der Bambachstraße mit Spiel- und Sportflächen in Berlin Neukölln.

image

Planen, Gestalten, Bauen

Erst prüfen,dann planen - Konzeptstudien als Entscheidungshilfe

Ausgliedern einer Sportstätte oder erhalten und ertüchtigen? Vor dieser Frage stehen viele Gemeinden, wenn sie den Aufgaben der kommunalen Daseinsvorsorge für den Sport nachkommen wollen. Angesichts der...

image

Planen, Gestalten, Bauen

Realisierung einer barrierefreien Spiel- und Sportlandschaft

Der Garten des bfz – Sozialpädagogisches Zentrum Klagenfurt in Österreich verfügt über eine einzigartige, barrierefreie und naturnahe Spiel- und Erlebnislandschaft.