Logo

Playground@Landscape

Internationales Fachmagazin für Spiel-, Sport- und Freizeitanlagen

Slide 0
Slide 1
Slide 2
Slide 6
Slide 7

Modernisiertes Fitnessareal im Salinengarten

Photo
© playfit GmbH

In Bad Rappenau sind nach der Landesgartenschau im Jahr 2008 die drei großen Parkanlagen - der Salinengarten, der Kurpark und der Schlosspark - ein attraktives Ausflugsziel für Jung und Alt und bieten auf 28,5 ha eine Oase für Körper, Geist und Seele. Zehn Jahre nach der Landesgartenschau ist nun im Salinengarten ein modernisiertes Fitnessareal entstanden.

Der Salinengarten befindet sich auf dem Gelände der ehemaligen Rappenauer Salzfabrikation. Nach Schließung der Saline im Jahr 1972 und Abbruch der Siedehäuser ein Jahr später wurde hier ein Park mit weitläufigen Rasenflächen und Baumbestand angelegt. Im Jahr 2008 erfolgte anlässlich der Landesgartenschau eine grundlegende Umgestaltung und Sanierung des gesamten Geländes. Der Bezug zur Rappenauer Salzfabrikation sollte dabei deutlich sichtbar werden: Auf der Hochfläche des Schwarzbergs entstanden Solegärten, welche mit Stauden und Gräsern das Thema "Salz, Sole und Gesundheit" reflektieren. Dabei symbolisiert die Anordnung der quadratischen Beete die ehemalige Salzgewinnung. 

 

Bad Rappenau setzt auf Gesundheit

Die Gestaltung des Salinengartens bietet neben einer Vielzahl an attraktiven Sinnesreizen eine Reihe von unterschiedlichsten Angeboten mit deutlich gesundheitsfördernder Ausrichtung. Eine Attraktion, nicht nur für die Sinne, stellt am Südhang des Salinengartens das attraktive Lavendel-Labyrinth mit seinen leuchtenden Blüten in der Form eines baltischen Rades dar. Der intensive Duft von Lavendel beruhigt und entspannt. Er hat eine nachgewiesen heilsame Wirkung gegen innere Unruhe und Stress. Bei Stress produziert unser Körper vermehrt das Hormon Kortisol. Bereits fünf Minuten intensives Schnuppern von Lavendel-Duft genügen, um die Kortisolkonzentration wieder sinken zu lassen. 

Bereits in Blickweite geht es von hier über einen mit wunderschönen Magnolien gesäumten Weg direkt zur nächsten nicht nur ästhetischen, sondern auch gesundheitsfördernden Attraktion des Parkgeländes - dem Gradierwerk. Das in Baden-Württemberg wohl einzigartige Bauwerk besteht aus einer Holzkonstruktion, die mit 5000 Büscheln Schlehenreisig bestückt ist. Dieses sogenannte Freiluft-Inhalatorium reichert die Umgebungsluft durch eine über den Reisig herab rieselnde heilkräftige Bad Rappenauer Sole mit Salz an, was insbesondere zur Linderung von Atemwegserkrankungen beiträgt. Rund 30 Meter lang und über acht Meter hoch ist die Anlage, in deren unmittelbarer Umgebung die Besucher sozusagen gesunde "Meeresluft" einatmen können und damit ihrer Gesundheit etwas Gutes tun. Vor allem Allergiker und Asthmapatienten profitieren von der Heilwirkung für die Atemwege. 

Im nahegelegenen Zeitwald regt der Barfußpfad mit seinen zwölf Feldern dazu an, die verschiedenen Bodenbeläge wie z.B. Sand, Gras, Holzbohlen oder Mulch hautnah zu erleben. 

 

Fitness im Park

Wer noch mehr für die Gesundheit tun will, dem stehen im Salinenpark verschiedene Outdoor-Fitnessgeräte zur Verfügung. Südlich der Solegärten ist Ende Mai 2019 das attraktiv umgestaltete Fitnessareal mit neuen Outdoor-Fitnessgeräten der Marke playfit für die Besucher freigegeben worden. Im März 2019 hatte der Bad Rappenauer Gemeinderat den Neubau beschlossen, am 24. April 2019 begannen die Abbrucharbeiten an der alten Anlage, die wohl in die Jahre gekommen war. Nach einer Bauzeit von weniger als einem Monat konnte der neugestaltete Fitnessparcours feierlich eröffnet werden. 

Die acht neuen Trainingsgeräte wurden gemeinsam von der Stadtverwaltung und der Abteilung Physiotherapie / Ergotherapie der Salinenklinik, ausgewählt. Das Konzept des neuen Bewegungsparcours sieht drei Trainingsbereiche vor: Ausdauer, Kraft und freies Training. Für den Bereich Ausdauer fiel die Wahl auf die playfit-Geräte Beintrainer, Ganzkörpertrainer und Sitzfahrrad. Die Brust- und Rückenmuskulatur kann gezielt mit dem Oberkörpertrainer- Ziehen und Oberkörpertrainer - Pressen gekräftigt werden. Das Rückenmassage-Gerät lockert die trainierten Muskeln durch eine faszienwirksame Massage. Aber auch an diesem Gerät können Übungen absolviert werden, welche gezielt die Beinmuskulatur trainieren. Der Bereich "freies Training" wird durch einen Balancetrainer und eine Calisthenicsanlage gestaltet. 

Der Fitnessparcours bietet unter freiem Himmel Möglichkeiten für alle Generationen an - auch für eine breitgefächerte Nutzergruppe mit unterschiedlichen Ambitionen und Fähigkeiten. 

Man habe den Parcours so gestaltet, dass sich junge und alte Menschen fit halten können, erzählte Michael Gehrmann (Leiter der Abteilung Physiotherapie / Ergotherapie der Salinenklinik) bei der Eröffnung. „Ältere Personen können oft nicht mehr mit ihrem eigenen Körpergewicht trainieren", erklärte Gehrmann weiter. Für sie wurde ein Sitzergometer (Sitzfahrrad) installiert. Das Pendant für die jüngere Generation ist der Ergocross (Ganzkörpertrainer). „Für viele sind die Calisthenics-Geräte eine Zwischenstation bei ihren Laufrunden durch den Salinenpark". An dieser Station, zu der eine Sprossenwand, eine Hangelleiter und zwei Recks gehören, könne man vor allem mit seinem eigenen Körpergewicht trainieren, wenn es die eigenen Kräfte zulassen. 

Die Grundidee hinter dem Konzept sei es, Erwachsene unterschiedlichen Alters anzuziehen, die sich nicht gleich im Fitnessstudio anmelden möchten, so Tiefbauamts-Mitarbeiterin Olivia Edwards.

Wichtig ist es natürlich, um als Betreiber eines Bewegungsparcours haftungstechnisch auf der sicheren Seite zu stehen, Geräte auszuwählen, die alle zutreffenden Anforderungen der Sicherheitsnorm DIN EN 16630:2015 für Standortgebundene Fitnessgeräte im Außenbereich erfüllen. 

Nachdem man in der Vergangenheit mit einem Sandsteinboden als Bodenbelag für das Fitnessareal schlechte Erfahrungen gemacht hatte, fiel die Entscheidung für den Bodenbelag jetzt auf einen Muschelkalk-Boden. Unter der Calisthenics-Anlage wurden Fallschutzmatten verlegt.

Auf dem Areal installierte Parkbänke laden zum Erholen nach dem Training und zum Verweilen ein. Wer nicht so sportambitioniert ist, schaut erst einmal zu und lässt sich vielleicht schon bald motivieren, selbst die Geräte auszuprobieren und zu spüren wie gut Bewegung tut. Aber nicht nur durch die Parkbänke wird das Fitnessareal auch zu einem Ort der Begegnung und intergenerativen Kommunikation. Eine von der Hessischen Landesregierung im Jahr 2011 durchgeführte Studie zur Wirkung von Bewegungsparcours auf ältere nicht sportambitionierte Menschen ergab neben den überaus positiven Ergebnissen im Hinblick auf körperliche Fähigkeiten und psychisches Wohlbefinden der Probanden auch den Hinweis, dass der Bewegungsparcours von den Nutzern des Fitnessareals als ein „Dorfbrunnen“ bezeichnet wurde, „an dem sich immer nette und sympathische Menschen ohne großes Trara treffen und finden“.    

Für Oberbürgermeister Sebastian Frei ist es wichtig, dass mit dem Fitnessparcours nicht nur etwas für Besucher, Kurgäste und Patienten der Kur- und Rehakliniken getan wird, sondern auch für die Bad Rappenauer selbst. „In Zukunft wollen wir in diese Richtung noch mehr machen", betont der Oberbürgermeister, der die Geräte auch schon selbst ausprobiert hat. „Das ist ein Standort, an dem man gesund werden und bleiben kann", ist er überzeugt. „Wir wollen eine Stadt sein, in der man zur Gesundheit zurückfinden und sie erhalten kann", so OB Frei weiter. „Das passt gut in den Salinenpark." 

 

Mehr zum Thema Fitness & Trendsport

image

Fitness & Trendsport

Ein Sportring zum Bewegen und Durchatmen für Heilbronn

Bewegen und Durchatmen im Campuspark: Aus der ungewöhnlichen Kombination eines Gradierwerks und einer Calisthenics-Anlage entstand im Rahmen der BUGA Heilbronn eine neuartige Sportanlage unter den ältesten Bäumen der Stadt.

image

Fitness & Trendsport

Fitness an der frischen Luft- wie ein Bewegungsparcours ein Erfolg wird

Die Bedeutung von Bewegung für die eigene Gesundheit und das Wohlbefinden hat in unserer Gesellschaft in den letzten Jahren erfreulicherweise zugenommen. Im Zuge dieses Bewusstseinswandels sind...

image

Fitness & Trendsport

Was ist ein Pumptrack? Und wie sieht eine dazugehörige Projektphilosophie aus?

Pumptracks sind speziell angefertigte Aktionsflächen im öffentlichen und nicht öffentlichen Raum, die der mobilen Fortbewegung auf Rollen und Rädern dienen. Die dem Pumptrack eigene Fahrtechnik, das Pumping, entwickelt sich...

image

Fitness & Trendsport

Die Region Bamberg rollt noch diesen Sommer auf Deutschlands modernster Pumptrack-Anlage

Der Ursprung und die Idee einer neuen Freizeitanlage stand für die kleine Gemeinde um Herrn Bürgermeister Wolfgang Möhrlein schon recht lange fest. Monate, sogar jahrelang wurden...

image

Fitness & Trendsport

Skatepark Saarbrücken – ein Areal für olympische Ansprüche?

Im Sommer 2020 feiert Skateboarding seine olympische Premiere bei den Sommerspielen in Tokyo. Dort werden jeweils 40 Männer und Frauen aus aller Welt antreten, um sich in den Disziplinen ‚Street‘ und ‚Park‘ um Gold...

image

Fitness & Trendsport

Klettern in der Stadt – Möglichkeiten in der Planung

Der Klettersport ist seit vielen Jahren sehr beliebt und durch die Errichtung von Kletterhallen und –wäldern mittlerweile auch für viele Stadtbewohner außerhalb der Berge durchführbar.