Logo

Playground@Landscape

Internationales Fachmagazin für Spiel-, Sport- und Freizeitanlagen

Slide 0
Slide 1
Slide 2
Slide 6
Slide 7
15.06.2021 - Ausgabe: 3/2021

Der Blaxland Riverside Playground – Abenteuerspielplatz und Begegnungsraum

Von J. Osman

Photo
© Kaiser & Kühne Freizeitgeräte GmbH

Am Rande des Sydney Olympic Parks mit Blick auf den Parramatta River liegt einer von Sydneys spektakulärsten und beliebtesten Spielplätzen – der Blaxland Riverside Playground.
 

Eingebettet in eine herrliche Parklandschaft, ist der Blaxland Riverside Playground eine drei Hektar große, bunte Erlebniswelt, die zum Entdecken und Ausprobieren einlädt.
Das urbane Ambiente aus modernen Wohngebieten, Freizeit- und Hafenanlagen sowie die hügelige Landschaft des Sydney Olympic Parks inspirierten maßgeblich das Design des Spielplatzes: Viele freie Flächen, die sich bestens zum Rennen und Austoben eignen, dazwischen immer wieder kegel- oder trapezförmige Hügel, die die Basis für zahlreiche Spielgeräte bieten, gleichzeitig aber auch für Bewegung und Dynamik in der Architektur des Spielplatzes sorgen. So spiegelt sich die Landschaft dieses grünen Vororts von Sydney in der Gestaltung des Blaxland Riverside Playgrounds wider.
Die mehr oder weniger steilen Hügel sind immer wieder durchbrochen von runden oder halbrunden Aussparungen sowie von Tunneln – so entstehen neben den Aktivitätszonen auch Ruhezonen.

Urban, bunt und kreativ 

Bei der Gestaltung des Spielplatzes wurde den Bedürfnissen von Kindern aller Altersstufen Rechnung getragen: Kinder lieben es, sich auszuprobieren, den sie umgebenden Raum nach allen Richtungen hin zu erkunden und dabei auch mal die Gesetze der Schwerkraft außer Acht zu lassen: Horizontale, vertikale und in alle Richtungen ragende Spielgeräte wie Rutschen, Kletternetze, Seilbahnen und Schaukeln fördern nicht nur den Bewegungsdrang und die Koordination, sondern auch die Fantasie.

Außerdem lieben Kinder auch Rückzugsorte: geheime und geheimnisvolle Ecken und Höhlen, zu denen Erwachsene, wenn überhaupt, nur begrenzt Zugang haben. Bei der Konzeption des Spielplatzes wurde daher auch darauf geachtet, dass solche phantasievollen Rückzugsräume und Ruhezonen nicht zu kurz kommen: Höhlen und Tunnel, die durch die Hügel führen, kleine bunte Ecken und Nischen, in denen Kinder sich zurückziehen und sicher fühlen können.
Zugleich sind all diese Ecken, Nischen und Winkel stets hell, freundlich und von außen gut einsehbar, um Kindern und ihren Eltern ein Gefühl von Sicherheit zu vermitteln.

Zahlreiche ungewöhnliche Spielgeräte locken Besucher*innen selbst aus entlegeneren Stadtvierteln Sydneys an, denn längst hat der Blaxland Riverside Playground in Sydney Kultstatus erreicht. Der Spielgerätehersteller Kaiser & Kühne hat einige der Geräte entworfen und gebaut:
Nicht nur bei kleinen Kindern sind die vier Edelstahlrutschen beliebt. Drei Tunnelrutschen mit einer Länge von 2,5 bis 3,20 Metern und eine Breitrutsche mit einer Höhe von drei Metern zählen mit zu den beliebtesten Spielgeräten im Park. Die Rutschen selbst sind in die Hügellandschaft des Spielplatzes eingebettet, sie untertunneln gewissermaßen die kegelförmigen Spielhügel und sind so ein natürlicher Teil der Spiellandschaft. Der Zugang zu den Rutschen erfolgt daher nicht etwa über Leitern, sondern über Kletterelemente, die an den Spielhügeln angebracht sind.
Eine spektakuläre Attraktion, die vor allem größere und abenteuerlustige Kinder, aber auch Jugendliche und sogar Erwachsene immer wieder begeistert, ist der 50 Meter lange „Flying Fox“. Das als Doppelseilbahn konstruierte Spielgerät sorgt für rasante Flüge über die Spielplatzlandschaft.
Neben zahlreichen Einzelschaukeln gibt es auch die Möglichkeit, das gemeinsame Schaukeln auszuprobieren: Auf einer sogenannten Wikingerschaukel, auf der bis zu fünf Kinder gemeinsam schaukeln können.

Außerdem hat der Spielplatz mit Blick auf die Bucht auch noch viele weitere Attraktionen zu bieten, die sich auch thematisch in die Park- und Wasserlandschaft des Sydney Olympic Parks eingliedern: Die Wasserspiele, bestehend aus Brunnen und Fontänen, sind besonders in den heißen Sommermonaten hoch frequentiert.
Das 12 Meter hohe „Baumhaus“ lädt abenteuerlustige Kinder und Erwachsene zum Klettern und Erkunden ein: Im Inneren der Holzkonstruktion befinden sich Kletternetze, Leitern und Treppen, auf denen man bis zur Aussichtsplattform gelangt, von wo aus man einen herrlichen Blick über den Parramatta River hat.

Ein inklusiver Spielplatz für Generationen

Der 2012 eröffnete Blaxland Riverside Playground wurde gewissenhaft und vorausschauend konzipiert: Als Teil einer herrlichen Parklandschaft ist der Spielplatz zu jeder Jahres- und Tageszeit extrem frequentiert, dementsprechend mussten auch die Aufbauten und Spielgeräte besonders robust und langlebig konzipiert werden.
Als Bodenbelag haben sich die Architekt*innen daher für Kunstrasen und bunten EPDM entschieden, mit dem vor allem die Spiel- und Kletterhügel ausgelegt sind. Normaler Rasen wäre bei den Besuchermassen in kürzester Zeit kaputtgespielt, Kunstrasen stellt daher eine langlebigere Alternative dar.
Der druckfeste EPDM eignet sich außerdem bestens für hohe Belastungen, zudem ist damit der Zugang zu allen Spielgeräten und Spielorten auch barrierefrei für Rollstühle und Kinderwägen möglich.

Die Spielgeräte selbst, die Rutschen, Seilbahnen, Schaukeln und Wasserspielgeräte, bestehen aus hochwertigem Edelstahl, der auch jahrzehntelanger starker Belastung standhält und dabei weder rostet noch verwittert.
 Bei der Konzeption der Spielgeräte hat der Hersteller Kaiser & Kühne gemeinsam mit dem Architektenteam darauf geachtet, dass diese für Besucher*innen aller Altersstufen zugänglich sind: So ist der Spielplatz nicht nur für Kinder, sondern auch für Jugendliche und Erwachsene sowie für Menschen mit Behinderung ausgelegt. Die Rutschen und Schaukeln sind breit genug, dass auch Jugendliche und Erwachsene die Geräte ausprobieren können, was tatsächlich häufig geschieht. Täglich sieht man im Blaxland Riverside Playground ganze Familien gemeinsam über die Hügellandschaft toben und kann dabei zusehen, wie sich Großeltern gemeinsam mit ihren Enkelkindern an den Spielgeräten ausprobieren. Das Gelände ist ein Park wie aus einem Bilderbuch. Den Architekten ist das Kunststück gelungen, die lebendige und multikulturelle Atmosphäre Sydneys einzufangen und in einen Spielplatz der Extraklasse zu übertragen.


Mehr zum Thema Spielplatz-Report

image

Spielplatz-Report

Jeder Helfer ein Puzzleteil für das Ganze

Das Weindorf Rech ist durch die Flutkatastrophe am 14. und 15. Juli massiv getroffen worden. Zahlreiche Häuser wurden zerstört.
Normalität sowie Alltag sind wichtig für die Kinder: der Verein KuKuK Kultur e.V. hilft mit einem Spiel-Container.

image

Spielplatz-Report

Neues Familienbad Rahlstedt

Der Stadtteil Rahlstedt liegt im Nordosten der Hansestadt Hamburg. Er ist einerseits der bevölkerungsreichste Stadtteil der Hansestadt, gleichzeitig reicht das Einzugsgebiet der dortigen Bäder aufgrund der Stadtrandlage bis über die Landesgrenze hinaus in das südliche Schleswig-Holstein.

image

Spielplatz-Report

Spielen erlaubt, inklusiv und barrierefrei für Jung und Alt

Außenspielbereich Volkskundemuseum Oberschönenfeld:
Inklusive, barrierefreie Spielplatzgestaltung naturnah und nachhaltig nach den Anforderungen der neuen DIN 18034 „Spielplätze und Freibereiche zum Spielen“

image

Spielplatz-Report

Neugestaltung des Wasserspielplatzes im Inneren Grüngürtel der Stadt Köln

Die Stadt Köln freut sich darauf, wenn der Wasserspielplatz gut angenommen wird. Neben dem hohen Freizeitwert für Kinder, wirkt sich der Wasserspielplatz positiv auf das Mikroklima im Inneren Grüngürtel aus.

image

Spielplatz-Report

Bim’bimba Park in Australien – langlebige Spielgeräte für einen nachhaltigen Spielplatz

In der Community Gainsborough Greens, im Vorort Pimpama im australischen Bundesstaat Queensland, eröffnete im Dezember 2019 ein besonderer Park. Der Bim’bimba Park ist das...

image

Spielplatz-Report

Spielhügellandschaft aus kunststoffgebundenem Fallschutzbelag an der Promenade Großenbrode

Großenbrode hat eine neue Promenade bekommen. Ein touristisches Highlight - mit neuem, riesigen Abenteuerspielplatz mit Blick aufs Meer.