Logo

Playground@Landscape

Internationales Fachmagazin für Spiel-, Sport- und Freizeitanlagen

Slide 0
Slide 1
Slide 2
Slide 6
Slide 7

Kinder weniger fit als früher

Photo

Das viele Sitzen vor Computer und Fernseher scheint Teenager immer träger und unbeweglicher werden zu lassen. Sogar die, die nicht unter Übergewicht leiden. Das ergab eine Studie der englischen Universität in Essex. Die Forscher wählten 1998 in der Stadt Chelmsford in sechs Schulen 300 Zehnjährige mit nur wenig Übergewicht und testeten ihre Fitness bei einem 20-Meter-Lauf. Die Forscher um Gavin Sandercock wiederholten die Tests 2008 mit ebenfalls 300 Zehnjährigen. Ergebnis: Die Kinder von 1998 würden bei einem Wettlauf gegen die Kinder von 2008 zu 95 Prozent gewinnen. Obwohl die Studienteilnehmer 2008 nicht unter mehr Übergewicht litten als in der Vergleichsgruppe zehn Jahre zuvor, gab es einen deutlichen Unterschied bei der Fitness. „Der war groß und beängstigend“, sagt Studienleiter Sandercock. Die Forscher befürchten, dass sie ähnliche oder gar noch schlimmere
Ergebnisse erzielen, wenn sie die Tests mit Teenagern aus Gegenden machen, in denen viele Übergewicht haben. „Lediglich das Übergewicht zu messen wird wohl nicht ausreichend sein, wenn wir uns mit der zukünftigen Gesundheit von Kindern beschäftigen“, sagt der Studienleiter. Er sieht die Notwendigkeit, künftig auch die Fitness zu beobachten. „Wir haben eine Generation von Kindern, die mehr und mehr Zeit vor dem Bildschirm verbringen, sei es vor dem Fernseher oder Computer.“
(apotheken-umschau vom 22. Dezember 2009 – Von Sibylla Machens)
 

Mehr zum Thema Planen, Gestalten, Bauen

image

Planen, Gestalten, Bauen

Individuelle Spielplatzgestaltung in Görlitz

Die Entstehung von individuellen Spielangeboten ist in der Stadt Görlitz eng mit der Entwicklung der öffentlichen Grün- und Parkanlagen verbunden. Mit dem Beginn der Industrialisierung entwickelte sich Görlitz auch zu einer beeindruckenden Parkstadt, wodurch Spielräume für Kinder entstanden.

image

Planen, Gestalten, Bauen

Stadt als Spielplatz

Unser Freizeitverhalten wird immer öffentlicher. Sportliche und soziale Aktivitäten finden zunehmend draußen statt. Durch Integration der Bewegungs- und Erholungsangebote in der Alltagsumgebung bietet der Seepark Eutins dem gegenwärtigen Wunsch und Bedürfnis nach neuen Betätigungen Raum.

image

Planen, Gestalten, Bauen

Lautes und wildes Spielen braucht Freiräume

Freiräume spielen eine wichtige Rolle als Gegenwelt zum domestizierten, digitalisierten, verkehrsbelasteten Alltag von Großstadtkindern. Der Strandpark Waller Sand in Bremen zeigt: Nicht nur Kinder sondern die Gesamtstadt profitieren von nutzungsoffenen, naturnahen Freiflächen.

image

Planen, Gestalten, Bauen

Werte schaffen, die sich für Mensch und Umwelt rechnen

Henningsen Landschaftsarchitekten plant und realisiert Projekte unter ökonomischen, ökologischen und nutzerspezifischen Belangen. Wie zum Beispiel die Bötzow Grundschule und die neue Durchwegung an der Bambachstraße mit Spiel- und Sportflächen in Berlin Neukölln.

image

Planen, Gestalten, Bauen

Erst prüfen,dann planen - Konzeptstudien als Entscheidungshilfe

Ausgliedern einer Sportstätte oder erhalten und ertüchtigen? Vor dieser Frage stehen viele Gemeinden, wenn sie den Aufgaben der kommunalen Daseinsvorsorge für den Sport nachkommen wollen. Angesichts der...

image

Planen, Gestalten, Bauen

Realisierung einer barrierefreien Spiel- und Sportlandschaft

Der Garten des bfz – Sozialpädagogisches Zentrum Klagenfurt in Österreich verfügt über eine einzigartige, barrierefreie und naturnahe Spiel- und Erlebnislandschaft.