Logo

Playground@Landscape

Internationales Fachmagazin für Spiel-, Sport- und Freizeitanlagen

Slide 0
Slide 1
Slide 2
Slide 6
Slide 7
16.02.2011 - Ausgabe: 1/2011

Bau eines naturnahen Spielplatzes

Photo

Das Ministerium für Kinder, Schulen und Familien (DCSF) fördert den Neubau oder den Ausbau und die Verschönerung von 3.500 Spielplätzen im ganzen Land mit umgerechnet ca. € 286 Millionen aus dem Playbuilder-Programm. Davon wurden dem Stadtrat von Doncaster ungefähr € 1,3 Millionen zugewiesen.

Der Stadtrat baut oder saniert 22 Spielplätze im gesamten Bezirk über einen Zeitraum von zwei Jahren und arbeitete zusammen mit Sutcliffe Play am Ramskir Lane Spielplatz in Stainforth.

Der für Kinder und Jugendliche zwischen 8 und 13 Jahren ausgelegte Spielplatz soll Kindern und deren Familien herausfordernde, innovative und aufregende neue Plätze zum Spielen bieten und zugleich die natürlichen Gegebenheiten ergänzen.

Den dabei zugrunde gelegten Gestaltungsprinzipien zufolge, sollen Spielräume gefördert werden, in denen Kinder ihre natürliche Umgebung während des Spiels erkunden können. Der von Sutcliffe Play geschaffene integrative Spielplatz besticht gestalterisch vor allem durch einen eigens hierfür errichteten Felsstapel, eine Hangrutsche sowie Kletter- und Spielfelsen. Damit begeistert er die Kinder und ermöglicht ihnen, mit ihrer Umwelt in Kontakt zu treten und diese mit allen Sinnen wahrzunehmen.

Ratsmitglied Andrea Milner, zuständig für Kinder- und Jugendangelegenheiten im Stadtrat von Doncaster, sagte: „Wir sind sehr angetan von der Gestaltung des Ramskir Lane Spielplatzes. Die Finanzierung über das Playbuilder-Programm ermöglichte uns die Schaffung innovativer und herausfordernder neuer Spielanlagen für Kinder und Jugendliche, die auch bewusst „riskantere Spielsituationen” und natürliche Elemente beinhalten.

Die Anlage ist ein hervorragendes Beispiel dafür, wie natürliche und traditionelle Spielgeräte miteinander kombiniert werden können, sich gegenseitig ergänzen und sich zugleich harmonisch in ihre Umgebung einfügen. Die Kinder haben auf den natürlichen Felsblocken ebenso viel Spaß wie auf dem Klettergerüst und auf der Reifenschaukel mit Einzelpunkt-Aufhängesystem.“


Auftraggeber:
Doncaster Metropolitan Borough Council
Kosten:
ca. € 94.000,00; finanziert über Playbuilder-Programm
 

Mehr zum Thema Spielplatz-Report

image

Spielplatz-Report

Alles aus einem Guss

Am Kölner Rathenauplatz ist in rekordverdächtiger Zeit eine atemberaubende Kletterlandschaft entstanden.

image

Spielplatz-Report

Spielplatz an der Schalksburgschule und Kleinkinderspielplatz an der Kindertagestätte in Albstadt-Ebingen

Beim Befahren der Ortseingangsstraße aus Richtung Albstadt-Lautlingen kommend, bietet die burgartige Spielanlage der Schalksburgschule in Albstadt Ebingen einen besonderen...

image

Spielplatz-Report

Beim Klabautermann: Leinen los zum Entern

Die Stadtverwaltung Hameln hat im Rahmen des städtebaulichen Gesamtkonzeptes Weserufer aus dem September 2017 als ein Projekt die Gestaltung der Werderinsel mit dem Schwerpunkt...

image

Spielplatz-Report

Zu Gunsten von Kindern und Familien

Eine moderne Villa, ehemals ein Konsulat, ein uncharmantes Bürogebäude direkt an der Bahntrasse. Beide Gebäude, im Süden von Frankfurt/M., umgeben von versiegelten Flächen, PKW-Stellplätzen. Denkbar ungünstige Vorrausetzungen...

image

Spielplatz-Report

Vom Glück einen Schatz zu finden

Die mittelfränkische Kleinstadt Wassertrüdingen schafft zwei dauerhafte Parkanlagen, die Stadt und Region ganz im Sinne des Mottos wie zwei „Schätze“ wesentlich aufwerten: den Wörnitzpark und den Klingenweiherpark.

image

Spielplatz-Report

Die Kita Bärenhöhle: geplant als Erlebniswelt innen und außen

Die Kindertagesstätte Bärenhöhle in der ostfriesischen Samtgemeinde Esens wurde für 7 Gruppen geplant. Zwischen Schulzentrum Esens-Nord und dem neuen Baugebiet am Armenland können in...