Logo

Playground@Landscape

Internationales Fachmagazin für Spiel-, Sport- und Freizeitanlagen

Slide 0
Slide 1
Slide 2
Slide 6
Slide 7
17.02.2011 - Ausgabe: 1/2011

Neu: Obra mini „Zauberwald“

Photo

An der magischen Wirkung verzauberter Märchenwelten hat sich bis heute nichts geändert, besonders die Allerkleinsten lassen sich nur zu gerne von fantasievollen Geschichten verzaubern.
Österreichs führender Spielgerätehersteller, Obra Design, hat dieses Thema aufgegriffen und so ist, inspiriert von der Welt der klassischen Märchen, ein zauberhaftes Geräteprogramm für die Altersgruppe der 0 bis 3-Jährigen entstanden. Der Obra mini „Zauberwald“ besteht aus drei entzückenden Spielhäuschen, von denen jedes ein charakteristisches Märchenthema aufgreift. Ein krummes Hexenhäuschen mit Tischchen und Bänken, auf denen sich herrlich Zaubertränke brauen lassen, ein geheimnisvolles Feenschloss, das in einem majestätischen Baumstamm eingerichtet wurde, und ein lustiger Zwergenbau, der emsigen Wichten Unterschlupf bietet.
Originelles Detail der Spielhäuschen sind die unregelmäßigen Formen und Oberflächen sowie gezielten Farbakzente, die dem Spielprogramm einen besonders unvergleichlichen und anregenden Charakter verleihen. Die kleinen Treppchen, Fenster, Bänke und Tische sind perfekt an die Größe von Kleinstkindern angepasst und versprechen ein aufregendes Spielerlebnis, bei dem alle Sinne auf fantasievolle Weise angeregt werden.
Weitere Informationen zu diesem Spielgeräteprogramm finden Sie auf www.obra.at
 

Mehr zum Thema Planen, Gestalten, Bauen

image

Planen, Gestalten, Bauen

Bespielbares Schermbeck

In der kleinen Gemeinde Schermbeck haben DTP Landschaftsarchitekten alltägliche Räume in der Stadt wieder bespielbar gemacht. Dabei ist kein Freizeit- oder Entertainmentpark entstanden. Ganz im Gegenteil. Unaufgeregt und gewöhnlich...

image

Planen, Gestalten, Bauen

Stadt als Spielplatz

Unser Freizeitverhalten wird immer öffentlicher. Sportliche und soziale Aktivitäten finden zunehmend draußen statt. Durch Integration der Bewegungs- und Erholungsangebote in der Alltagsumgebung bietet der Seepark Eutins dem gegenwärtigen Wunsch und Bedürfnis nach neuen Betätigungen Raum.

image

Planen, Gestalten, Bauen

Individuelle Spielplatzgestaltung in Görlitz

Die Entstehung von individuellen Spielangeboten ist in der Stadt Görlitz eng mit der Entwicklung der öffentlichen Grün- und Parkanlagen verbunden. Mit dem Beginn der Industrialisierung entwickelte sich Görlitz auch zu einer beeindruckenden Parkstadt, wodurch Spielräume für Kinder entstanden.

image

Planen, Gestalten, Bauen

Werte schaffen, die sich für Mensch und Umwelt rechnen

Henningsen Landschaftsarchitekten plant und realisiert Projekte unter ökonomischen, ökologischen und nutzerspezifischen Belangen. Wie zum Beispiel die Bötzow Grundschule und die neue Durchwegung an der Bambachstraße mit Spiel- und Sportflächen in Berlin Neukölln.

image

Planen, Gestalten, Bauen

Lautes und wildes Spielen braucht Freiräume

Freiräume spielen eine wichtige Rolle als Gegenwelt zum domestizierten, digitalisierten, verkehrsbelasteten Alltag von Großstadtkindern. Der Strandpark Waller Sand in Bremen zeigt: Nicht nur Kinder sondern die Gesamtstadt profitieren von nutzungsoffenen, naturnahen Freiflächen.

image

Planen, Gestalten, Bauen

Erst prüfen,dann planen - Konzeptstudien als Entscheidungshilfe

Ausgliedern einer Sportstätte oder erhalten und ertüchtigen? Vor dieser Frage stehen viele Gemeinden, wenn sie den Aufgaben der kommunalen Daseinsvorsorge für den Sport nachkommen wollen. Angesichts der...