Logo

Playground@Landscape

Internationales Fachmagazin für Spiel-, Sport- und Freizeitanlagen

Slide 0
Slide 1
Slide 2
Slide 6
Slide 7

eibe stellt die Weichen für die Zukunft

Photo

Geschäftsführer Tilo Eichinger: „Benjamin Eichinger, Michael Fritsche und Michael Braun verstehen es hervorragend, die Bereiche Vertrieb und Marketing getreu dem Claim „Komplett begeistert“ entsprechend zukunftsorientiert auszurichten, den Mitarbeitern einen hohen Gestaltungsspielraum zu ermöglichen und dabei eine maximale Transparenz aller Geschäftsprozesse sicherzustellen.
Mit der Prokura-Erteilung für seinen Bruder Benjamin Eichinger (International Export Manager), Michael Fritsche (Vertriebsleiter Deutschland/Österreich) und Michael Braun (Marketingleiter) möchten wir das Vertrauen in die Arbeit zum Ausdruck bringen sowie auch die Anerkennung für deren erfolgreiches Wirken.“ Gleichzeitig will die Geschäftsleitung Kontinuität und Management-Orientierung der Unternehmensführung unterstreichen.
Das eibe Produktsortiment umfasst drei Produktsparten – Spielplatz, Möblierung sowie Sport & Spiel. eibe leistet als Komplettanbieter alles aus einer Hand: das Unternehmen entwickelt, berät, plant, produziert, liefert, montiert und bietet Kunden und Partnern lebenslangen Service. Mit rund 300 Mitarbeitern weltweit und einem Jahresumsatz von rund 37 Millionen Euro ist unser Produktionsstandort in Röttingen seit mehr als 40 Jahren einer der modernsten Entwicklungs- und Produktionsstätten für Spielgeräte und Möbel in Europa. Mehr Informationen unter www.eibe.net
 

Mehr zum Thema Planen, Gestalten, Bauen

image

Planen, Gestalten, Bauen

Individuelle Spielplatzgestaltung in Görlitz

Die Entstehung von individuellen Spielangeboten ist in der Stadt Görlitz eng mit der Entwicklung der öffentlichen Grün- und Parkanlagen verbunden. Mit dem Beginn der Industrialisierung entwickelte sich Görlitz auch zu einer beeindruckenden Parkstadt, wodurch Spielräume für Kinder entstanden.

image

Planen, Gestalten, Bauen

Stadt als Spielplatz

Unser Freizeitverhalten wird immer öffentlicher. Sportliche und soziale Aktivitäten finden zunehmend draußen statt. Durch Integration der Bewegungs- und Erholungsangebote in der Alltagsumgebung bietet der Seepark Eutins dem gegenwärtigen Wunsch und Bedürfnis nach neuen Betätigungen Raum.

image

Planen, Gestalten, Bauen

Lautes und wildes Spielen braucht Freiräume

Freiräume spielen eine wichtige Rolle als Gegenwelt zum domestizierten, digitalisierten, verkehrsbelasteten Alltag von Großstadtkindern. Der Strandpark Waller Sand in Bremen zeigt: Nicht nur Kinder sondern die Gesamtstadt profitieren von nutzungsoffenen, naturnahen Freiflächen.

image

Planen, Gestalten, Bauen

Werte schaffen, die sich für Mensch und Umwelt rechnen

Henningsen Landschaftsarchitekten plant und realisiert Projekte unter ökonomischen, ökologischen und nutzerspezifischen Belangen. Wie zum Beispiel die Bötzow Grundschule und die neue Durchwegung an der Bambachstraße mit Spiel- und Sportflächen in Berlin Neukölln.

image

Planen, Gestalten, Bauen

Erst prüfen,dann planen - Konzeptstudien als Entscheidungshilfe

Ausgliedern einer Sportstätte oder erhalten und ertüchtigen? Vor dieser Frage stehen viele Gemeinden, wenn sie den Aufgaben der kommunalen Daseinsvorsorge für den Sport nachkommen wollen. Angesichts der...

image

Planen, Gestalten, Bauen

Realisierung einer barrierefreien Spiel- und Sportlandschaft

Der Garten des bfz – Sozialpädagogisches Zentrum Klagenfurt in Österreich verfügt über eine einzigartige, barrierefreie und naturnahe Spiel- und Erlebnislandschaft.