Logo

Playground@Landscape

Internationales Fachmagazin für Spiel-, Sport- und Freizeitanlagen

Slide 0
Slide 1
Slide 2
Slide 6
Slide 7
15.04.2011 - Ausgabe: 2/2011

Omnistadium: Komplett und für zahlreiche Standorte

Photo

Es »passt« auf öffentliche Plätze ebenso wie in Parks; Freizeitstandorte, Schulhöfe, Sportclubs und Spielplätze sind prädestinierte Räume. Eine Besonderheit des Omnistadiums ist sein Design. Durch die leichte Außenschräge der oberen Umrandung werden Assoziationen an moderne Sportstadien geweckt, ohne dass ein »Gefühl der Enge« entsteht. Die Pfosten mit Kastenprofil und besondere »Schwingdämpfer« tragen dazu bei, dass abprallende Bälle relativ geräuscharm ins Feld zurückspringen – ein »wichtiges Argument« für den Einsatz des Omnistadiums in der Nähe von Quartieren und Wohngebieten. Zahlreiche Sportarten können hier ausgeübt werden: Fußball, Basketball, Volleyball, Handball, Tennis, Hockey, Badminton – um die wichtigsten zu nennen. Auch die Bodenbeläge können je nach Bedarf variiert werden: Betonplatten, Gießgummi, Asphalt oder Kunstrasen sind oft nachgefragte Varianten. Eine »runde Sache« wird die Anlage – auf Konstruktive und Materialien gibt der Hersteller 21 Jahre Garantie – durch das umfangreiche Zubehör. Es reicht von Körben, Toren und Netzen bis zu verschiedenen Hochsitzen und Trainerbänken. Für das Design erhielt das Omnistadium die GIO-Auszeichnung, die vergleichbar ist mit dem deutschen »Red Dot«. (www.velopa.com)

Mehr zum Thema Planen, Gestalten, Bauen

image

Planen, Gestalten, Bauen

Die „durchwachsene Stadt“: klimafreundliches Leitbild für Städtebau und Architektur

Klimagerechter Städtebau und klimaschutzorientierte Gebäudeplanung können Sauerstoff produzieren und die Luftqualität auf verschiedenen Ebenen verbessern. Die Energieeinsparungen von Gebäuden sind...

image

Planen, Gestalten, Bauen

Gestiegene Rohstoffpreise betreffen auch den Spielplatzbau

Stark angezogene Rohstoffpreise betreffen mittlerweile viele Bereiche der Wirtschaft und des Handwerks und sind längst ein maßgeblicher Faktor für die Entwicklung der Konjunktur in den kommenden Jahren. Grund für den teils...

image

Planen, Gestalten, Bauen

Gridgrounds

Mit «Gridgrounds» wurde ein langgestreckter öffentlicher Platz geschaffen, der sich über den zentralen Raum erstreckt, so dass alle Wege an einem Ort zusammenlaufen und damit ein neues Quartierszentrum bilden.

image

Planen, Gestalten, Bauen

Stadt als Spielplatz

Unser Freizeitverhalten wird immer öffentlicher. Sportliche und soziale Aktivitäten finden zunehmend draußen statt. Durch Integration der Bewegungs- und Erholungsangebote in der Alltagsumgebung bietet der Seepark Eutins dem gegenwärtigen Wunsch und Bedürfnis nach neuen Betätigungen Raum.

image

Planen, Gestalten, Bauen

Bespielbares Schermbeck

In der kleinen Gemeinde Schermbeck haben DTP Landschaftsarchitekten alltägliche Räume in der Stadt wieder bespielbar gemacht. Dabei ist kein Freizeit- oder Entertainmentpark entstanden. Ganz im Gegenteil. Unaufgeregt und gewöhnlich...