Logo

Playground@Landscape

Internationales Fachmagazin für Spiel-, Sport- und Freizeitanlagen

Slide 0
Slide 1
Slide 2
Slide 6
Slide 7

Fünf neue Timberplay-Spielplätze werten Londoner Bezirk Hammersmith and Fulham auf

Photo

Nach einem strengen Ausschreibungsverfahren erhielt der Spielgerätehersteller Timberplay den Auftrag, die neuen Spielplätze zu gestalten und auszustatten. Zunächst aber musste er an einem ESPO Gestaltungswettbewerb teilnehmen und eine Reihe von Kriterien erfüllen, wie zum Beispiel „Qualität der Gestaltung”, „Preis-Leistungs-Verhältnis” oder „Wie harmonisch fügt sich das vorgeschlagene Design in die Umgebung ein?”. Frances Basham, Play Development Officer für den Bezirk Hammersmith and Fulham, äußert sich folgendermaßen zu dem Projekt: „Im Rahmen des Konsultationsverfahrens zu diesem Projekt wurden die im Bezirk lebenden Kinder nach ihrer Meinung gefragt und gebeten, Modelle der Spielgeräte anzufertigen, die sie auf dem Spielplatz haben wollten. Klettergeräte waren äußerst beliebt und etliche Modelle sahen tatsächlich aus wie Produkte aus dem Timberplay-Prospekt.” Demzufolge bilden auf vier der fünf Spielplätze maßgefertigte Klettergeräte den Mittelpunkt, darunter das Holzspielgerät „Timberwood Tangle“, ein großer Kletterwald und Kletterstrukturen.
Dieses Projekt, dessen Gesamtkosten sich auf rund £300.000,00 beliefen, wurde über das Playbuilder-Programm finanziert, welches vom Ministerium für Kinder, Schulen und Familien entwickelt wurde, um bessere Spielgelegenheiten im Vereinigten Königreich zu fördern.
Weitere Informationen finden Sie unter www.timberplay.com
 

Mehr zum Thema Planen, Gestalten, Bauen

image

Planen, Gestalten, Bauen

Individuelle Spielplatzgestaltung in Görlitz

Die Entstehung von individuellen Spielangeboten ist in der Stadt Görlitz eng mit der Entwicklung der öffentlichen Grün- und Parkanlagen verbunden. Mit dem Beginn der Industrialisierung entwickelte sich Görlitz auch zu einer beeindruckenden Parkstadt, wodurch Spielräume für Kinder entstanden.

image

Planen, Gestalten, Bauen

Stadt als Spielplatz

Unser Freizeitverhalten wird immer öffentlicher. Sportliche und soziale Aktivitäten finden zunehmend draußen statt. Durch Integration der Bewegungs- und Erholungsangebote in der Alltagsumgebung bietet der Seepark Eutins dem gegenwärtigen Wunsch und Bedürfnis nach neuen Betätigungen Raum.

image

Planen, Gestalten, Bauen

Lautes und wildes Spielen braucht Freiräume

Freiräume spielen eine wichtige Rolle als Gegenwelt zum domestizierten, digitalisierten, verkehrsbelasteten Alltag von Großstadtkindern. Der Strandpark Waller Sand in Bremen zeigt: Nicht nur Kinder sondern die Gesamtstadt profitieren von nutzungsoffenen, naturnahen Freiflächen.

image

Planen, Gestalten, Bauen

Werte schaffen, die sich für Mensch und Umwelt rechnen

Henningsen Landschaftsarchitekten plant und realisiert Projekte unter ökonomischen, ökologischen und nutzerspezifischen Belangen. Wie zum Beispiel die Bötzow Grundschule und die neue Durchwegung an der Bambachstraße mit Spiel- und Sportflächen in Berlin Neukölln.

image

Planen, Gestalten, Bauen

Erst prüfen,dann planen - Konzeptstudien als Entscheidungshilfe

Ausgliedern einer Sportstätte oder erhalten und ertüchtigen? Vor dieser Frage stehen viele Gemeinden, wenn sie den Aufgaben der kommunalen Daseinsvorsorge für den Sport nachkommen wollen. Angesichts der...

image

Planen, Gestalten, Bauen

Realisierung einer barrierefreien Spiel- und Sportlandschaft

Der Garten des bfz – Sozialpädagogisches Zentrum Klagenfurt in Österreich verfügt über eine einzigartige, barrierefreie und naturnahe Spiel- und Erlebnislandschaft.