Logo

Playground@Landscape

Internationales Fachmagazin für Spiel-, Sport- und Freizeitanlagen

Slide 0
Slide 1
Slide 2
Slide 6
Slide 7
12.03.2012 - Ausgabe: 1/2012

Auszeichnung für die Firma eibe Produktion + Vertrieb GmbH & Co. KG

Seit 1995 steht der Umweltpakt für ökologisches Wirtschaften.

Photo

Unterfranken ist bereits heute besonders umweltfreundlich: Aktuell sind dort rund 331 Unternehmen mit über 52.000 Beschäftigten Mitglied im Umweltpakt. Im Rahmen eines Festaktes startete der Minister den "Umweltpakt regional" am 29. Juli 2011 in Unterfranken. Dr. Markus Söder, Umweltminister, ernannte sechs Persönlichkeiten der Wirtschaft zu Umweltpakt-Botschaftern in Unterfranken. Sie werben für die Idee des Umweltpakts. Zudem zeichnete er 24 Mitglieder des Umweltpakts aus Unterfranken im Rahmen eines Festaktes für ihr langjähriges Engagement aus. Unter ihnen war auch Tilo Eichinger, Geschäftsführer der eibe Produktion + Vertrieb GmbH & Co. KG in Röttingen. Als richtungsweisend für die Nachhaltigkeit bei der Firma eibe ist zum Beispiel das Heizen mit Holz. Der Anteil an erneuerbaren Energien beträgt bei eibe 96% für Heizung und Brennstoffe und 26% für Strom.(EE-Anteil). Daher ist es nur logisch, dass eibe in einen neuen Elektrostapler, welcher komplett ohne fossile Brennstoffe auskommt investiert hat. Der neue Elektrostapler ist mitarbeiterfreundlich, da schadstoffarm, bietet einen Lärmschutz sowohl für die Mitarbeiter in den Hallen als auch für die Anwohner und trägt zur CO2-Einsparung bei. Durch die Investition in drei neue LKW mit besonders aerodynamischer Silhouette geht eibe einen weiteren Schritt in Richtung CO2-Veringerung und bieten trotzdem ein sehr großes Ladevolumen von 20 cbm. Diese, im Windkanal optimierten, Fahrzeuge helfen unseren Mitarbeitern zukünftig bei der Lieferung und Montage von Spielplätzen und Inneneinrichtung. (www.eibe.net)

Mehr zum Thema Planen, Gestalten, Bauen

image

Planen, Gestalten, Bauen

Die „durchwachsene Stadt“: klimafreundliches Leitbild für Städtebau und Architektur

Klimagerechter Städtebau und klimaschutzorientierte Gebäudeplanung können Sauerstoff produzieren und die Luftqualität auf verschiedenen Ebenen verbessern. Die Energieeinsparungen von Gebäuden sind...

image

Planen, Gestalten, Bauen

Gestiegene Rohstoffpreise betreffen auch den Spielplatzbau

Stark angezogene Rohstoffpreise betreffen mittlerweile viele Bereiche der Wirtschaft und des Handwerks und sind längst ein maßgeblicher Faktor für die Entwicklung der Konjunktur in den kommenden Jahren. Grund für den teils...

image

Planen, Gestalten, Bauen

Gridgrounds

Mit «Gridgrounds» wurde ein langgestreckter öffentlicher Platz geschaffen, der sich über den zentralen Raum erstreckt, so dass alle Wege an einem Ort zusammenlaufen und damit ein neues Quartierszentrum bilden.

image

Planen, Gestalten, Bauen

Stadt als Spielplatz

Unser Freizeitverhalten wird immer öffentlicher. Sportliche und soziale Aktivitäten finden zunehmend draußen statt. Durch Integration der Bewegungs- und Erholungsangebote in der Alltagsumgebung bietet der Seepark Eutins dem gegenwärtigen Wunsch und Bedürfnis nach neuen Betätigungen Raum.

image

Planen, Gestalten, Bauen

Bespielbares Schermbeck

In der kleinen Gemeinde Schermbeck haben DTP Landschaftsarchitekten alltägliche Räume in der Stadt wieder bespielbar gemacht. Dabei ist kein Freizeit- oder Entertainmentpark entstanden. Ganz im Gegenteil. Unaufgeregt und gewöhnlich...