Logo

Playground@Landscape

Internationales Fachmagazin für Spiel-, Sport- und Freizeitanlagen

Slide 0
Slide 1
Slide 2
Slide 6
Slide 7

Playtop erregt Aufsehen

Die dänische Kommune Odense beauftragte das Architektenbüro Bisgaard Architects, im Rahmen der Hafensanierung einen einzigartigen interaktiven Spielplatz zu entwickeln.

Photo

Gemeinsam entwickelten die beiden Unternehmen ein Gestaltungskonzept, das als Elemente abschüssige Hügel oder „Kelche“ und Wasserspiele vorsah.
Für die Oberfläche und die Hügel wurden 260 Quadatmeter nahtloser Playtop-Fallschutzbelag in fünf verschiedenen Farben verbaut. Die Installation verfügt über eine digitale Steuerung, die es ermöglicht, das Wasser zu bestimmten Zeiten über den Tag verteilt anzustellen. Einige der Hügel verfügen über eingebaute Wasserdüsen, aus denen Wasser in verschiedenen Winkeln herausschießt. Stärke und Häufigkeit der Wasserstrahle können je nach Aktivitätsgrad eingestellt werden, und über Sensoren, die an bestimmten Hügeln angebracht sind, können die Kinder den Wasserlauf steuern und beeinflussen.
Der normalerweise poröse Playtop-Fallschutzbelag wurde durch eine spezielle Behandlung wasserundurchlässig, so dass sich das abfließende Wasser nur an bestimmten Punkten unterhalb des Spielplatzes sammelt, wo es wieder in den Kreislauf zurückgeführt werden kann.
Bei abgestelltem Wasser eignen sich die Hügel oder „Kelche“ ideal als Sitzgelegenheiten für Besucher und Anwohner. Als zusätzliches Highlight sind an den Hügeln kleine, helle Lichtquellen angebracht, die nachts für eine stimmungsvolle Beleuchtung des Spielplatzes sorgen.
Nähere Informationen zu Playtop und zu Playtops Lizenznehmer auf der ganzen Welt finden Sie unter www.playtop.com.
 

Mehr zum Thema Planen, Gestalten, Bauen

image

Planen, Gestalten, Bauen

Individuelle Spielplatzgestaltung in Görlitz

Die Entstehung von individuellen Spielangeboten ist in der Stadt Görlitz eng mit der Entwicklung der öffentlichen Grün- und Parkanlagen verbunden. Mit dem Beginn der Industrialisierung entwickelte sich Görlitz auch zu einer beeindruckenden Parkstadt, wodurch Spielräume für Kinder entstanden.

image

Planen, Gestalten, Bauen

Stadt als Spielplatz

Unser Freizeitverhalten wird immer öffentlicher. Sportliche und soziale Aktivitäten finden zunehmend draußen statt. Durch Integration der Bewegungs- und Erholungsangebote in der Alltagsumgebung bietet der Seepark Eutins dem gegenwärtigen Wunsch und Bedürfnis nach neuen Betätigungen Raum.

image

Planen, Gestalten, Bauen

Lautes und wildes Spielen braucht Freiräume

Freiräume spielen eine wichtige Rolle als Gegenwelt zum domestizierten, digitalisierten, verkehrsbelasteten Alltag von Großstadtkindern. Der Strandpark Waller Sand in Bremen zeigt: Nicht nur Kinder sondern die Gesamtstadt profitieren von nutzungsoffenen, naturnahen Freiflächen.

image

Planen, Gestalten, Bauen

Werte schaffen, die sich für Mensch und Umwelt rechnen

Henningsen Landschaftsarchitekten plant und realisiert Projekte unter ökonomischen, ökologischen und nutzerspezifischen Belangen. Wie zum Beispiel die Bötzow Grundschule und die neue Durchwegung an der Bambachstraße mit Spiel- und Sportflächen in Berlin Neukölln.

image

Planen, Gestalten, Bauen

Erst prüfen,dann planen - Konzeptstudien als Entscheidungshilfe

Ausgliedern einer Sportstätte oder erhalten und ertüchtigen? Vor dieser Frage stehen viele Gemeinden, wenn sie den Aufgaben der kommunalen Daseinsvorsorge für den Sport nachkommen wollen. Angesichts der...

image

Planen, Gestalten, Bauen

Realisierung einer barrierefreien Spiel- und Sportlandschaft

Der Garten des bfz – Sozialpädagogisches Zentrum Klagenfurt in Österreich verfügt über eine einzigartige, barrierefreie und naturnahe Spiel- und Erlebnislandschaft.