Logo

Playground@Landscape

Internationales Fachmagazin für Spiel-, Sport- und Freizeitanlagen

Slide 0
Slide 1
Slide 2
Slide 6
Slide 7
16.04.2012 - Ausgabe: 2/2012

Hochwertige Seile und natürlich gewachsene Holzpfosten machen Spiele-Parcours sicher und trendy

Der Spielgeräte-Hersteller Huck Seiltechnik GmbH gehört zu den europäischen Spezialisten für Spielgeräte aus hochwertigen Seilen.

Photo

Sie überzeugen so durch hohe Stabilität, Belastbarkeit und Widerstandsfähigkeit. Jede Litze wird mit rund 6 mm starkem, hochwertigem Polyestergarn ummantelt. Im Vergleich zu anderen Kunststoffen erreicht Polyester eine hohe Abriebfestigkeit sowie Farb- und UV-Beständigkeit. Über ein spezielles Verfahren hat Huck erreicht, dass sich Stahleinlage und Polyestermantel fest miteinander verbinden.

Eine transparente Außenimprägnierung sorgt für zusätzlichen Abriebschutz und damit für eine lange Lebensdauer der Spielgeräte. Regelmäßige Abriebtests im Werk auf eigens dafür entwickelten Prüfmaschinen attestieren dem Herkulesseil eine gleichbleibend hohe Abriebqualität. Bei dieser Abriebprüfung wird der Schleifkörper so lange über die Seiloberfläche hin- und hergeschoben, bis er die Stahleinlage erreicht. Damit die Seile in der Praxis zusammen halten, setzt Huck beispielsweise Knotenkugeln aus hochwertigem Kunststoff ein. Sie haben eine glatte Oberfläche ohne Ecken und Kanten, um den Spielkomfort zu erhöhen. Dank einer vorrausschauenden Konstruktion lassen sich bei Bedarf einzelne Elemente und kleinste Seilstücke vor Ort einfach austauschen.

Der Praxistrend

Die Huck Parcours zeichnen sich dadurch aus, dass sie aus einer Vielzahl unterschiedlicher Spielelemente bestehen, die sich zu einer Spielwelt zusammenstellen lassen. Aus Hangelseil, Wackelbalken, Gummigurt-Matte und Kletternetz besteht z. B. der Vario-Parcours. Die Elemente der Fun-Parcours-Reihe zielen speziell auf die psychomotorische Entwicklung von Kleinkindern: Koordination und Gleichgewichtssinn werden hierdurch geschult und spielend verinnerlicht.
Neben der Ausführung mit verzinkten Stahlpfosten bietet Huck seit diesem Jahr auch stabile Pfosten aus Robinien-Holz an, die den Spielgeräten durch den krummen Wuchs ein besonders ursprüngliches Aussehen verleiht und mit einer angenehmen Haptik und Splintfreiheit überzeugt.

Qualität und Sicherheit auf der ganzen Linie

Diese Neuerungen basieren auf dem Huck Qualitätsniveau, mit dem sich der Hersteller mit über 30 Jahren Erfahrung in der Kletternetz-Produktion einen Namen gemacht hat. Die Komponenten entsprechen den europäischen Sicherheitsvorschriften und den TÜV-Vorgaben. Bei allen Spielgeräten hat Huck stets die Sicherheit und den hohen Funktionswert im Blick. Bei 15 Jahren Garantie auf Durchrostung der Standkonstruktionen aus Stahl und 5 Jahren Garantie auf alle anderen Materialien können Planer wie Betreiber sicher sein, die richtige Wahl getroffen zu haben.

Text und Bild: Huck Seiltechnik GmbH
 

Mehr zum Thema Spielplatz-Report

image

Spielplatz-Report

Alles aus einem Guss

Am Kölner Rathenauplatz ist in rekordverdächtiger Zeit eine atemberaubende Kletterlandschaft entstanden.

image

Spielplatz-Report

Spielplatz an der Schalksburgschule und Kleinkinderspielplatz an der Kindertagestätte in Albstadt-Ebingen

Beim Befahren der Ortseingangsstraße aus Richtung Albstadt-Lautlingen kommend, bietet die burgartige Spielanlage der Schalksburgschule in Albstadt Ebingen einen besonderen...

image

Spielplatz-Report

Beim Klabautermann: Leinen los zum Entern

Die Stadtverwaltung Hameln hat im Rahmen des städtebaulichen Gesamtkonzeptes Weserufer aus dem September 2017 als ein Projekt die Gestaltung der Werderinsel mit dem Schwerpunkt...

image

Spielplatz-Report

Zu Gunsten von Kindern und Familien

Eine moderne Villa, ehemals ein Konsulat, ein uncharmantes Bürogebäude direkt an der Bahntrasse. Beide Gebäude, im Süden von Frankfurt/M., umgeben von versiegelten Flächen, PKW-Stellplätzen. Denkbar ungünstige Vorrausetzungen...

image

Spielplatz-Report

Vom Glück einen Schatz zu finden

Die mittelfränkische Kleinstadt Wassertrüdingen schafft zwei dauerhafte Parkanlagen, die Stadt und Region ganz im Sinne des Mottos wie zwei „Schätze“ wesentlich aufwerten: den Wörnitzpark und den Klingenweiherpark.

image

Spielplatz-Report

Die Kita Bärenhöhle: geplant als Erlebniswelt innen und außen

Die Kindertagesstätte Bärenhöhle in der ostfriesischen Samtgemeinde Esens wurde für 7 Gruppen geplant. Zwischen Schulzentrum Esens-Nord und dem neuen Baugebiet am Armenland können in...