Logo

Playground@Landscape

Internationales Fachmagazin für Spiel-, Sport- und Freizeitanlagen

Slide 0
Slide 1
Slide 2
Slide 6
Slide 7

Klangwolken und Klangwelten: Akustik und Spiel im Freiraum

Eine sichelförmig gebogene, „menschengroße“ Stahlplatte mit sieben Stahlsaiten:

Photo

Dunkle, sanfte Töne erklingen, unterschiedliche Stimmungen entstehen – je nachdem, in welchem Rhythmus man die Töne erzeugt! Die „Klangsaite“ ist für Kinder und Erwachsene gleichermaßen attraktiv und besonders für Innenstädte, Parkanlagen, Kur- und Rehabilitationseinrichtungen geeignet. Sie stammt aus Wolfram Graubners „Spielstationen zur Entfaltung der Sinne“ nach Hugo Kükelhaus und wurde jetzt von der Richter Spielgeräte GmbH weiterentwickelt: Die Verwendung von speziellen Schrauben ermöglicht ein einfaches Nachspannen der Seile, so dass das Gerät leicht und bequem gestimmt werden kann. Im Freiraum sind Objekte mit akustischen Effekten sehr attraktiv, sie müssen aber mit erhöhter Sorgfalt geplant werden: Laut und leise, harmonisch oder dissonant, stark oder sanft – Klang- und Schallobjekte sind allemal eine nicht alltägliche Installation im urbanen Raum. Durch eine gelungene Kombination und ein gutes Arrangement können wunderbare und einzigartige Klangwolken und Klangwelten entstehen. Die Richter Spielgeräte GmbH aus Frasdorf hat aus ihrem umfangreichen Gesamtangebot und Gerätefundus in einem Sonderkatalog unter dem Titel „Akustik und Spiel“ auf 72 Seiten eine attraktive Geräteauswahl zusammengestellt – von der Pfeifenwippe bis zum Klangzaun: Durch die dezidierten technischen und inhaltlichen Hinweise eine gute Planungshilfe…
Weitere Information: www.richter-spielgeraete.de
 

Mehr zum Thema Planen, Gestalten, Bauen

image

Planen, Gestalten, Bauen

Individuelle Spielplatzgestaltung in Görlitz

Die Entstehung von individuellen Spielangeboten ist in der Stadt Görlitz eng mit der Entwicklung der öffentlichen Grün- und Parkanlagen verbunden. Mit dem Beginn der Industrialisierung entwickelte sich Görlitz auch zu einer beeindruckenden Parkstadt, wodurch Spielräume für Kinder entstanden.

image

Planen, Gestalten, Bauen

Stadt als Spielplatz

Unser Freizeitverhalten wird immer öffentlicher. Sportliche und soziale Aktivitäten finden zunehmend draußen statt. Durch Integration der Bewegungs- und Erholungsangebote in der Alltagsumgebung bietet der Seepark Eutins dem gegenwärtigen Wunsch und Bedürfnis nach neuen Betätigungen Raum.

image

Planen, Gestalten, Bauen

Lautes und wildes Spielen braucht Freiräume

Freiräume spielen eine wichtige Rolle als Gegenwelt zum domestizierten, digitalisierten, verkehrsbelasteten Alltag von Großstadtkindern. Der Strandpark Waller Sand in Bremen zeigt: Nicht nur Kinder sondern die Gesamtstadt profitieren von nutzungsoffenen, naturnahen Freiflächen.

image

Planen, Gestalten, Bauen

Werte schaffen, die sich für Mensch und Umwelt rechnen

Henningsen Landschaftsarchitekten plant und realisiert Projekte unter ökonomischen, ökologischen und nutzerspezifischen Belangen. Wie zum Beispiel die Bötzow Grundschule und die neue Durchwegung an der Bambachstraße mit Spiel- und Sportflächen in Berlin Neukölln.

image

Planen, Gestalten, Bauen

Erst prüfen,dann planen - Konzeptstudien als Entscheidungshilfe

Ausgliedern einer Sportstätte oder erhalten und ertüchtigen? Vor dieser Frage stehen viele Gemeinden, wenn sie den Aufgaben der kommunalen Daseinsvorsorge für den Sport nachkommen wollen. Angesichts der...

image

Planen, Gestalten, Bauen

Realisierung einer barrierefreien Spiel- und Sportlandschaft

Der Garten des bfz – Sozialpädagogisches Zentrum Klagenfurt in Österreich verfügt über eine einzigartige, barrierefreie und naturnahe Spiel- und Erlebnislandschaft.