Logo

Playground@Landscape

Internationales Fachmagazin für Spiel-, Sport- und Freizeitanlagen

Slide 0
Slide 1
Slide 2
Slide 6
Slide 7
12.06.2012 - Ausgabe: 3/2012

Deutliche Verringerung unsozialen Verhaltens durch initiierte Spielprojekte von Gemeinde-Polizeimeister

Ein Jahr nach der Errichtung eines innovativen POD-Unterstandes für Jugendliche in seinem Bezirk Ferrybridge, der zur Bekämpfung von unsozialem Verhalten beitragen soll, hat Polizeimeister Charlie Banks offiziell eine Multispielanlage auf dem Warwick Estate eröffnet, von der er sich einen noch positiveren Einfluss auf die Gegend erhofft.

Photo

Polizeimeister Banks startete das Projekt im Jahr 2008 und gründete 2010 die Knottingley Community Project-Partnerschaft, gebildet aus einer Gruppe von Unternehmen - darunter Spielexperte Sutcliffe Play, die Wohnungsbaugesellschaft Wakefield and District Housing (WDH) und die in Knottingley ansässige Ardagh Group - die mit der Polizei von West Yorkshire und dem Wakefield Council zusammenarbeitet, um unsoziales Verhalten in der Gegend zu bekämpfen. Bisher wurden über € 61.245,00 von Unternehmen für die Finanzierung von Spielprojekten gespendet.

Dazu Polizeimeister Banks: „Der POD-Unterstand, den wir im Mai 2011 auf dem Ferrybridge-Gelände errichtet hatten, hat sich ausgesprochen positiv auf die Gegend ausgewirkt und dazu beigetragen, dass 60% weniger Anrufe wegen unsozialen Verhaltens bei uns eingingen. Ich bin seit 26 Jahren als Polizeibeamter in dieser Gemeinde tätig und weiß daher, dass einfache, dafür aber effektive Gemeindeprojekte erheblich die Kriminalitätsrate senken und unsoziales Verhalten eindämmen können, aber ich hätte es mir nie träumen lassen, dass der POD-Unterstand solch einen erstaunlichen und anhaltend positiven Effekt auf die Gegend haben würde. Sowohl die Kinder als auch die Anwohner haben ihn begeistert angenommen zum Wohle der ganzen Gemeinde.“

Abgeordnete Yvette Cooper sagte: „Polizeimeister Charlie Banks und die Knottingley Community Project-Partnerschaft haben hervorragende Arbeit geleistet, indem sie örtliche Unternehmen dafür gewannen, Geld für diese Anlage bereitzustellen. Es zeigt, wie gut und effektiv durch „Neighbourhood Policing“ Verbrechen verhütet und Straftäter gefangen werden können. Die Polizei sagte mir, dass die Anrufe wegen unsozialen Verhaltens in der Gegend um mehr als die Hälfte zurückgegangen sind seitdem die Jugendlichen einen Ort haben, an dem sie sich treffen und abhängen können. Das ist gut sowohl für die Jugendlichen, als auch für die übrige Gemeinde.“

Father Edward, Pfarrer in der St. Andrew’s Church in Ferrybridge, sagte: „Ich war sehr überrascht, als die Idee eines Unterstands im Ferrybridge Park ins Spiel gebracht wurde. Tatsächlich aber bietet der POD-Unterstand den Kindern und Jugendlichen einen Treffpunkt und Rückzugsort, einen Ort, den sie ihr eigen nennen, an dem sie sicher sind und nicht Gefahr laufen, angeschrien zu werden oder ihnen gesagt wird, dass sie weitergehen sollen. Er vermeidet Generationenkonflikte und ist eine echte Bereicherung für die Gemeinde.“ Father Edward zollt Polizeimeister Banks und seinem Nachbarschaftspolizei-Team Respekt und Anerkennung: „Ich persönlich finde, dass Charlie Banks und sein Team in und rund um Ferrybridge wirklich hervorragende Arbeit geleistet haben. Der Unterstand ist wirklich nützlich, aber Charlie Banks und sein Team verdienen uneingeschränktes Lob. Sie sind einfach toll!“

Anwohner Paul Hansom teilt die Ansicht, dass der POD-Unterstand sich nur positiv auf die Lebensqualität der Anwohner ausgewirkt hat. Er sagt: „Früher hatten die älteren Menschen Angst, zu den Geschäften zu gehen, da sich dort die Jugendlichen versammelten. In der Gruppe waren sie meist laut, wild und ausgelassen und dies ängstigte die Älteren, auch wenn die Jugendlichen sie nicht ansprachen oder keine Bemerkungen in ihre Richtung abgaben. Doch nun, da sie einen eigenen Treffpunkt haben, ist es richtig ruhig. Wir treffen uns regelmäßig mit Polizeimeister Charlie Banks und seinem Team. Während früher an diesen Treffen regelmäßig ungefähr 30 Leute teilnahmen, sind es jetzt oft weniger als die Hälfte davon, da sich alles so sehr zum Besseren gewandt hat.“

Polizeimeister Banks glaubt, dass die Multispielanlage sogar einen noch positiveren Einfluss auf Warwick Estate haben wird: „Anrufe wegen unsozialen Verhaltens gehen hauptsächlich aus dem Grund bei uns ein, dass Kinder an den falschen Orten spielen und damit den Betrieben und Anwohnern Probleme bereiten. Die Multispielanlage bietet ihnen einen sicheren Ort, an dem sie spielen können, und kommt gleichzeitig der ganzen Gemeinde zugute, nicht nur den Kindern, die sie nutzen – ich wurde regelmäßig sowohl von Kindern und Jugendlichen als auch von Erwachsenen gefragt, wann sie endlich genutzt werden könnte!“

Die Multispielanlage von Sutcliffe Play verfügt über ein einzigartiges Schalldämmungssystem zur Lärmminderung – jede Litze ist mit einer Gummidichtung umhüllt, was für eine beispielslose Lärmeindämmung sorgt. Die Multispielanlage wurde nach ausführlichen Beratungen mit Kommunalbehörden, Planern und Herstellern entwickelt. Das Hauptziel war es, die Lärmbelästigung zu reduzieren, um den Kindern mehr Spielmöglichkeiten in bebauten Gebieten zu bieten, wo hohe Lärmpegel oft ein Ärgernis für die Anwohner darstellen. Somit ist die Multispielanlage ideal für das Warwick Estate-Projekt geeignet. Sie eignet sich für eine Vielzahl von Sportarten, darunter Fußball, Tennis, Korbball und Hockey.

Die Kampagne von Polizeimeister Banks zur Verminderung von unsozialem Verhalten wird fortgesetzt. Die dritte Projektphase sah ursprünglich die Errichtung einer weiteren Multispielanlage vor, doch zu Projektbeginn gründete eine Gruppe junger Leute einen Lenkungsausschuss und beschloss, dass sie stattdessen lieber einen Skatepark hätten. Polizeimeister Banks sagt: „Bei dem Projekt ging es stets darum, den Kindern das zu geben, was sie wollen. Daher bin ich fest entschlossen, ihren Wünschen voll und ganz nachzukommen. Für den Bau eines Skateparks müssen mehr Spendengelder eingetrieben werden, so dass wir vielleicht etwas länger brauchen werden, aber wir werden es schaffen. Ich möchte allen bisher an dem Projekt Beteiligten für ihre Spenden und Unterstützung danken.“

WDH-Gebietsleiterin Joanne Smith sagte: „Uns liegt die Schaffung sicherer Gemeinden am Herzen und wir freuen uns sehr über die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Polizeimeister Banks und den anderen Partnern, welche die Errichtung der Multispielanlage ermöglichte. Ich bin sicher, dass die Errichtung einer sicheren Spielanlage für Jugendliche zu einer weiteren Verringerung unsozialen Verhaltens in der Gegend beitragen wird, zum Nutzen aller Anwohner.“

Zu den Partnern zählen:
Sutcliffe Play, Ardagh Group, Wakefield and District Housing, Wakefield Council, Scottish & Southern Electric, ADM Milling, West Yorkshire Police Community Trust, Circle of Friends Community Group, Plasmor, Knottingley High School, St Andrew’s Church, Ferrybridge.

 

Mehr zum Thema Spielplatz-Report

image

Spielplatz-Report

Der Ninja-Warrior-Spielplatz

Im Berliner Bezirk Tempelhof-Schöneberg ist Geschicklichkeit gefragt.

image

Spielplatz-Report

Der Wal im Parc Central de Nou Barris in Barcelona

Barcelona hat einen Plan: die Schaffung eines freundlich gestalteten Erlebnisorts für alle Bürger, insbesondere für die Kleinen.

image

Spielplatz-Report

Sanierung des Spielplatzes Studentenwiesel in Regensburg unter dem Motto „Leben wie im Alten Rom“

Da es durch die historischen Begebenheiten in der Regensburger Altstadt nur begrenzte Möglichkeiten für die Schaffung von neuem Spielraum gibt, ist der Spielplatz am Studentenwiesel ein besonders wichtiger Ort für Kinder und Familien der Innenstadt.
Er liegt...

image

Spielplatz-Report

Spielen mitten in der Stadt – Ein neuer Spielplatz für Göttingen

Mitten in der Innenstadt von Göttingen liegt der Pauliner Kirchplatz. Die aus stadthistorischer Sicht bedeutende Fläche diente im Mittelalter und dann wieder bis ins 17. Jahrhundert hinein zunächst als Friedhof, bevor...

image

Spielplatz-Report

Von der Rechnerhalle zum „Abakus“: Ein städtischer Platz für Spiel, Sport und Erholung im Herzen Potsdams

Die Plantage ist einer von drei im 18. Jahrhundert angelegten grünen, baumbestandenen Stadtplätzen der Potsdamer Innenstadt und stellt einen wesentlichen Baustein...

image

Spielplatz-Report

Aufwertung eines Spielplatzes – Ergebnis eines mehrstufigen Beteiligungsverfahrens mit Kindern und Jugendlichen in Berlin-Gropiusstadt

Fortsetzung der Schilderungen zu den weiteren Projektentwicklungen.
(Erster Beitrag erschienen in der Playground and Landscape Ausgabe 4 / 2019).