Logo

Playground@Landscape

Internationales Fachmagazin für Spiel-, Sport- und Freizeitanlagen

Slide 0
Slide 1
Slide 2
Slide 6
Slide 7

Hags gewinnt red dot design award: product design 2012

Hags Orbit ist ein robustes und stylisches Karussell, das für Bewegung und Spaß sorgt sowie die soziale Interaktion fördert.

Photo

Es überzeugte kürzlich die international besetzte Jury des Wettbewerbs „red dot award: product design 2012“. Nach einem mehrtägigen Auswertungsverfahren wurde es von der 30-köpfigen Fachjury mit einem der begehrten Preise ausgezeichnet. Hersteller aus aller Welt hatten insgesamt 4.515 Entwürfe für den bekannten Designwettbewerb für Produkte eingereicht. HAGS Orbit begeisterte die Experten mit seiner hohen gestalterischen Qualität. Für seine feine und elegante Formsprache erhielt er die weltweit begehrte „red dot“-Auszeichnung als bestes Produkt in der Kategorie „Outdoor, Freizeit und Sport“ und der Untergruppe Spielplatzgeräte. Leicht schiefer Winkel für extra „Dreh“. Der Hags Orbit besitzt eine starre Mittelsäule mit einem Drehring, mit dessen Hilfe die Kinder die Geschwindigkeit steuern und sich gemeinsam so schnell drehen können wie sie sich trauen. Für extra Spielspaß und besonders viel Kribbeln im Bauch sorgt der leicht schiefe Winkel, in dem der sich drehende Sitzring angebracht ist. Besonders Mutige lehnen sich zurück, um den Nervenkitzel noch zu steigern. Die Gestaltung des Orbits reizt dazu, verschiedene Sitzpositionen auszuprobieren oder sogar auf dem Sitzring zu stehen und zu balancieren. Auf dem Drehring befindet sich oben eine rote Markierung, die als „Tachometer“ genutzt oder in das Spiel der Kinder integriert werden kann. Der Orbit ist so großzügig dimensioniert, dass mehrere Kinder zusammen drehen können. Der Orbit kann innerhalb kompletter Spielanlagen integriert werden oder aber auch als Einzelspielgerät autonom stehen, zum Beispiel auf einem Platz. (www.hags.com)

Mehr zum Thema Planen, Gestalten, Bauen

image

Planen, Gestalten, Bauen

Individuelle Spielplatzgestaltung in Görlitz

Die Entstehung von individuellen Spielangeboten ist in der Stadt Görlitz eng mit der Entwicklung der öffentlichen Grün- und Parkanlagen verbunden. Mit dem Beginn der Industrialisierung entwickelte sich Görlitz auch zu einer beeindruckenden Parkstadt, wodurch Spielräume für Kinder entstanden.

image

Planen, Gestalten, Bauen

Stadt als Spielplatz

Unser Freizeitverhalten wird immer öffentlicher. Sportliche und soziale Aktivitäten finden zunehmend draußen statt. Durch Integration der Bewegungs- und Erholungsangebote in der Alltagsumgebung bietet der Seepark Eutins dem gegenwärtigen Wunsch und Bedürfnis nach neuen Betätigungen Raum.

image

Planen, Gestalten, Bauen

Lautes und wildes Spielen braucht Freiräume

Freiräume spielen eine wichtige Rolle als Gegenwelt zum domestizierten, digitalisierten, verkehrsbelasteten Alltag von Großstadtkindern. Der Strandpark Waller Sand in Bremen zeigt: Nicht nur Kinder sondern die Gesamtstadt profitieren von nutzungsoffenen, naturnahen Freiflächen.

image

Planen, Gestalten, Bauen

Werte schaffen, die sich für Mensch und Umwelt rechnen

Henningsen Landschaftsarchitekten plant und realisiert Projekte unter ökonomischen, ökologischen und nutzerspezifischen Belangen. Wie zum Beispiel die Bötzow Grundschule und die neue Durchwegung an der Bambachstraße mit Spiel- und Sportflächen in Berlin Neukölln.

image

Planen, Gestalten, Bauen

Erst prüfen,dann planen - Konzeptstudien als Entscheidungshilfe

Ausgliedern einer Sportstätte oder erhalten und ertüchtigen? Vor dieser Frage stehen viele Gemeinden, wenn sie den Aufgaben der kommunalen Daseinsvorsorge für den Sport nachkommen wollen. Angesichts der...

image

Planen, Gestalten, Bauen

Realisierung einer barrierefreien Spiel- und Sportlandschaft

Der Garten des bfz – Sozialpädagogisches Zentrum Klagenfurt in Österreich verfügt über eine einzigartige, barrierefreie und naturnahe Spiel- und Erlebnislandschaft.