Logo

Playground@Landscape

Internationales Fachmagazin für Spiel-, Sport- und Freizeitanlagen

Slide 0
Slide 1
Slide 2
Slide 6
Slide 7

Corocord legt Klassiker neu auf:

Die Fachwerk-Raumnetze sind wieder da

Photo

Aus Seilen und einer soliden Stahlrahmen-konstruktion schuf er damit eine der beliebtesten Spielplatz-attraktionen. Was läge also näher, als diese Klassiker in neuem Glanz erstrahlen zu lassen und sie nach mehr als 40 Jahren neu aufzulegen? Die gesamte Fachwerk-Produktfamilie wird heute selbstverständlich nach den neuesten Sicherheitsrichtlinien gefertigt und entspricht in allen Aspekten den hohen Qualitätsansprüchen, die Corocord selbst in den Konzepten SafePlay und ErgoPlay ausformuliert hat.
In verschiedenen Größen und Ausführungen bieten die bislang drei Produktvarianten sicheren und vielfältigen Kletterspaß schon für Kinder ab drei Jahren. Mit ihrer Gerätehöhe zwischen drei und viereinhalb Metern sowie einem Platzbedarf ab 49 m2 sind sie für die Aufstellung an vielen Orten geeignet und bilden eine immense Bereicherung für jeden Spielbereich.
Durch ihre kompakte Bauweise sind Fachwerk-Pyramide, Fachwerk-Kuboktaeder und Fachwerk-Oktaeder für Einsatzorte wie Schulen und Kitas, aber ebenso auch für das Wohnumfeld bestens geeignet. Sogar im Indoor-Bereich lassen sich die Fachwerk-Raumnetze optimal an die Gegebenheiten anpassen. So ist z. B. eine einfache und dennoch vollkommen sichere Oberflächenmontage möglich, da diese Geräte kein eigenes Betonfundament benötigen. Alle Fachwerk-Raumnetze besitzen eine weitere Besonderheit: Auf Wunsch kann der verzinkte Stahlrohrrahmen auch farbbeschichtet werden, sodass sich die Seilspielgeräte noch besser in die Umgebung einfügen. Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.corocord.de
 

Mehr zum Thema Planen, Gestalten, Bauen

image

Planen, Gestalten, Bauen

Individuelle Spielplatzgestaltung in Görlitz

Die Entstehung von individuellen Spielangeboten ist in der Stadt Görlitz eng mit der Entwicklung der öffentlichen Grün- und Parkanlagen verbunden. Mit dem Beginn der Industrialisierung entwickelte sich Görlitz auch zu einer beeindruckenden Parkstadt, wodurch Spielräume für Kinder entstanden.

image

Planen, Gestalten, Bauen

Stadt als Spielplatz

Unser Freizeitverhalten wird immer öffentlicher. Sportliche und soziale Aktivitäten finden zunehmend draußen statt. Durch Integration der Bewegungs- und Erholungsangebote in der Alltagsumgebung bietet der Seepark Eutins dem gegenwärtigen Wunsch und Bedürfnis nach neuen Betätigungen Raum.

image

Planen, Gestalten, Bauen

Lautes und wildes Spielen braucht Freiräume

Freiräume spielen eine wichtige Rolle als Gegenwelt zum domestizierten, digitalisierten, verkehrsbelasteten Alltag von Großstadtkindern. Der Strandpark Waller Sand in Bremen zeigt: Nicht nur Kinder sondern die Gesamtstadt profitieren von nutzungsoffenen, naturnahen Freiflächen.

image

Planen, Gestalten, Bauen

Werte schaffen, die sich für Mensch und Umwelt rechnen

Henningsen Landschaftsarchitekten plant und realisiert Projekte unter ökonomischen, ökologischen und nutzerspezifischen Belangen. Wie zum Beispiel die Bötzow Grundschule und die neue Durchwegung an der Bambachstraße mit Spiel- und Sportflächen in Berlin Neukölln.

image

Planen, Gestalten, Bauen

Erst prüfen,dann planen - Konzeptstudien als Entscheidungshilfe

Ausgliedern einer Sportstätte oder erhalten und ertüchtigen? Vor dieser Frage stehen viele Gemeinden, wenn sie den Aufgaben der kommunalen Daseinsvorsorge für den Sport nachkommen wollen. Angesichts der...

image

Planen, Gestalten, Bauen

Realisierung einer barrierefreien Spiel- und Sportlandschaft

Der Garten des bfz – Sozialpädagogisches Zentrum Klagenfurt in Österreich verfügt über eine einzigartige, barrierefreie und naturnahe Spiel- und Erlebnislandschaft.