Logo

Playground@Landscape

Internationales Fachmagazin für Spiel-, Sport- und Freizeitanlagen

Slide 0
Slide 1
Slide 2
Slide 6
Slide 7
04.12.2012 - Ausgabe: 6/2012

Die ökologischen, selbst-beleuchteten Spielplätze

Pozza s.r.l. produzieren Spielplätze seit mehr als 50 Jahren und sind immer ein Bezugspunkt für innovative Produkte gewesen:

Photo

Die städtischen Parks sind schwer zu überwachen und mit Zäunen zu sperren, und es ist auch nicht so einfach, Alarmanlagen zu installieren. Pozza hat eine einfache Lösung gefunden: die Spielplätze zu beleuchten. Normalerweise ist die elektrische Verbindung in den städtischen Parkanlagen nicht so einfach zu haben und daher hat Pozza die Idee gehabt, ein Selbst-Beleuchtungssystem zu entwickeln, vollautomatisch und ökologisch. Die auf die Spielzeuge eingebauten Photovoltaik-Module produzieren Strom; diese Energie wird am Tag in einer Batterie akkumuliert und während der Nacht in Strom umgewandelt. Sobald es dunkel wird, schaltet ein Sensor die Led-Anlage ein, die automatisch und kostenlos den Park beleuchtet.
Dadurch sind die Spielplätze eine Energiequelle, die für die Beleuchtung aber auch für andere Verwendungen benutzt werden können: www.pozza.it
 

Mehr zum Thema Planen, Gestalten, Bauen

image

Planen, Gestalten, Bauen

Die „durchwachsene Stadt“: klimafreundliches Leitbild für Städtebau und Architektur

Klimagerechter Städtebau und klimaschutzorientierte Gebäudeplanung können Sauerstoff produzieren und die Luftqualität auf verschiedenen Ebenen verbessern. Die Energieeinsparungen von Gebäuden sind...

image

Planen, Gestalten, Bauen

Gestiegene Rohstoffpreise betreffen auch den Spielplatzbau

Stark angezogene Rohstoffpreise betreffen mittlerweile viele Bereiche der Wirtschaft und des Handwerks und sind längst ein maßgeblicher Faktor für die Entwicklung der Konjunktur in den kommenden Jahren. Grund für den teils...

image

Planen, Gestalten, Bauen

Gridgrounds

Mit «Gridgrounds» wurde ein langgestreckter öffentlicher Platz geschaffen, der sich über den zentralen Raum erstreckt, so dass alle Wege an einem Ort zusammenlaufen und damit ein neues Quartierszentrum bilden.

image

Planen, Gestalten, Bauen

Stadt als Spielplatz

Unser Freizeitverhalten wird immer öffentlicher. Sportliche und soziale Aktivitäten finden zunehmend draußen statt. Durch Integration der Bewegungs- und Erholungsangebote in der Alltagsumgebung bietet der Seepark Eutins dem gegenwärtigen Wunsch und Bedürfnis nach neuen Betätigungen Raum.

image

Planen, Gestalten, Bauen

Bespielbares Schermbeck

In der kleinen Gemeinde Schermbeck haben DTP Landschaftsarchitekten alltägliche Räume in der Stadt wieder bespielbar gemacht. Dabei ist kein Freizeit- oder Entertainmentpark entstanden. Ganz im Gegenteil. Unaufgeregt und gewöhnlich...