Logo

Playground@Landscape

Internationales Fachmagazin für Spiel-, Sport- und Freizeitanlagen

Slide 0
Slide 1
Slide 2
Slide 6
Slide 7

„STANDBANK“ - die erste Stadtbank, die ehrlich Geld verdient!

Die Standbank ist ein innovatives Stadtmöbel, das sich durch seine Nutzungsvielfalt und originelle Gestaltung auszeichnet.

Photo

Durch die Einfachheit der Konstruktion können selbst unerfahrene Nutzer den Stand schnell und einfach aufbauen. Das dafür benötigte Equipment befindet sich in einer abschließbaren Box an der Rückseite der Bank.
Die Nutzungsvielfalt ist grenzenlos. Im öffentlichen Raum- z.B. auf Marktplätzen, in Stadien und an Strandpromenaden -ist es nun auf einfache Art möglich, ein harmonisch gleichmäßiges Bild der Verkaufsstände zu organisieren, welche bei Nichtgebrauch keine Transport,- und Lagerprobleme mit sich bringen, sondern als Sitzmöglichkeit zu Verfügung stehen.
Und nicht nur das, die Bank verdient ihr eigenes Geld. Durch die Vermietung des Marktstandes und Möglichkeit, die Bank als Werbeträger zu nutzen, können im Laufe der Zeit nicht nur die Anschaffungskosten rückfinanziert werden, die Gemeinde kann zusätzlich Geld für die stets knappen Haushaltskassen verdienen.
Mit dieser IDEE und der Herstellung im Traditionsbetrieb Ernst Freyer & Sohn, betreten wir Neuland im Bereich der Stadtmöblierung. Planern und Verantwortlichen wird somit die Möglichkeit geboten, den öffentlichen Raum mit einer Mehrfachnutzung im Sinne des Bürgers zu belegen.
Bei schon vorhandenen Bänken sind Nachrüstsätze individuell plan- und lieferbar.

www.standbank.de

Mehr zum Thema Planen, Gestalten, Bauen

image

Planen, Gestalten, Bauen

Individuelle Spielplatzgestaltung in Görlitz

Die Entstehung von individuellen Spielangeboten ist in der Stadt Görlitz eng mit der Entwicklung der öffentlichen Grün- und Parkanlagen verbunden. Mit dem Beginn der Industrialisierung entwickelte sich Görlitz auch zu einer beeindruckenden Parkstadt, wodurch Spielräume für Kinder entstanden.

image

Planen, Gestalten, Bauen

Stadt als Spielplatz

Unser Freizeitverhalten wird immer öffentlicher. Sportliche und soziale Aktivitäten finden zunehmend draußen statt. Durch Integration der Bewegungs- und Erholungsangebote in der Alltagsumgebung bietet der Seepark Eutins dem gegenwärtigen Wunsch und Bedürfnis nach neuen Betätigungen Raum.

image

Planen, Gestalten, Bauen

Lautes und wildes Spielen braucht Freiräume

Freiräume spielen eine wichtige Rolle als Gegenwelt zum domestizierten, digitalisierten, verkehrsbelasteten Alltag von Großstadtkindern. Der Strandpark Waller Sand in Bremen zeigt: Nicht nur Kinder sondern die Gesamtstadt profitieren von nutzungsoffenen, naturnahen Freiflächen.

image

Planen, Gestalten, Bauen

Werte schaffen, die sich für Mensch und Umwelt rechnen

Henningsen Landschaftsarchitekten plant und realisiert Projekte unter ökonomischen, ökologischen und nutzerspezifischen Belangen. Wie zum Beispiel die Bötzow Grundschule und die neue Durchwegung an der Bambachstraße mit Spiel- und Sportflächen in Berlin Neukölln.

image

Planen, Gestalten, Bauen

Erst prüfen,dann planen - Konzeptstudien als Entscheidungshilfe

Ausgliedern einer Sportstätte oder erhalten und ertüchtigen? Vor dieser Frage stehen viele Gemeinden, wenn sie den Aufgaben der kommunalen Daseinsvorsorge für den Sport nachkommen wollen. Angesichts der...

image

Planen, Gestalten, Bauen

Realisierung einer barrierefreien Spiel- und Sportlandschaft

Der Garten des bfz – Sozialpädagogisches Zentrum Klagenfurt in Österreich verfügt über eine einzigartige, barrierefreie und naturnahe Spiel- und Erlebnislandschaft.