Logo

Playground@Landscape

Internationales Fachmagazin für Spiel-, Sport- und Freizeitanlagen

Slide 0
Slide 1
Slide 2
Slide 6
Slide 7

Aus Alt mach Neu

Playtop hat einen neuen, sichereren Spielplatzbelag auf den Markt gebracht, der zu mindestens 82% aus Recycling-Material besteht.

Photo

Bei seiner neuesten Produktreihe setzt das Unternehmen eine aus recycelten Lastwagenreifen hergestellte Tragschicht und eine Deckschicht ein, die aus Nike Grind und anderen recycelten Gummimaterialien besteht. Dadurch wird ein Recyclinggehalt von zwischen 82 und 96% erzielt.
Playtop ist in vier Farben – grün, rot, blau und schwarz – erhältlich und ist der einzige Fallschutzbelag seiner Art, für den aufgetragene Sportschuhe in Form von Nike Grind verwendet werden. Jeder Quadratmeter dieser neuen Produktreihe enthält Gummi von 22 Sportschuhen. Darüber hinaus weist das Unternehmen darauf hin, dass die Kosten pro Quadratmeter bei dieser neuen Produktreihe deutlich unter denen von konventionellen Systemen mit einer EPDM-Deckschicht liegen.
Dazu Nigel Allen, Geschäftsführer von Playtop Licensing Ltd.: „Playtop ist führend in umweltbewusst hergestellten Spielbelägen. Die neue Produktreihe von farbigen Mischungen mit Nike Grind eignet sich perfekt für alle, die langlebigen und dabei kostengünstigen Spielbelag aus Recyclingmaterial installieren möchten.
Wir haben bereits viele interessante Anfragen von Schulen, Gemeindebehörden, Betreibern von Freizeiteinrichtungen und Architekten erhalten, denen es gefällt, dass diese neue Produktreihe fast gänzlich aus wiederverwerteten Materialien hergestellt wurde.“
Playtop ist weltweit offizieller Partner von Nike. Die neue Reihe von farbigen Mischungen ist ausschließlich über das Unternehmen und seine Lizenznehmer auf der ganzen Welt erhältlich.
Nähere Informationen zu der neuen Produktreihe finden Sie unter www.playtop.com.
 

Mehr zum Thema Planen, Gestalten, Bauen

image

Planen, Gestalten, Bauen

Individuelle Spielplatzgestaltung in Görlitz

Die Entstehung von individuellen Spielangeboten ist in der Stadt Görlitz eng mit der Entwicklung der öffentlichen Grün- und Parkanlagen verbunden. Mit dem Beginn der Industrialisierung entwickelte sich Görlitz auch zu einer beeindruckenden Parkstadt, wodurch Spielräume für Kinder entstanden.

image

Planen, Gestalten, Bauen

Stadt als Spielplatz

Unser Freizeitverhalten wird immer öffentlicher. Sportliche und soziale Aktivitäten finden zunehmend draußen statt. Durch Integration der Bewegungs- und Erholungsangebote in der Alltagsumgebung bietet der Seepark Eutins dem gegenwärtigen Wunsch und Bedürfnis nach neuen Betätigungen Raum.

image

Planen, Gestalten, Bauen

Lautes und wildes Spielen braucht Freiräume

Freiräume spielen eine wichtige Rolle als Gegenwelt zum domestizierten, digitalisierten, verkehrsbelasteten Alltag von Großstadtkindern. Der Strandpark Waller Sand in Bremen zeigt: Nicht nur Kinder sondern die Gesamtstadt profitieren von nutzungsoffenen, naturnahen Freiflächen.

image

Planen, Gestalten, Bauen

Werte schaffen, die sich für Mensch und Umwelt rechnen

Henningsen Landschaftsarchitekten plant und realisiert Projekte unter ökonomischen, ökologischen und nutzerspezifischen Belangen. Wie zum Beispiel die Bötzow Grundschule und die neue Durchwegung an der Bambachstraße mit Spiel- und Sportflächen in Berlin Neukölln.

image

Planen, Gestalten, Bauen

Erst prüfen,dann planen - Konzeptstudien als Entscheidungshilfe

Ausgliedern einer Sportstätte oder erhalten und ertüchtigen? Vor dieser Frage stehen viele Gemeinden, wenn sie den Aufgaben der kommunalen Daseinsvorsorge für den Sport nachkommen wollen. Angesichts der...

image

Planen, Gestalten, Bauen

Realisierung einer barrierefreien Spiel- und Sportlandschaft

Der Garten des bfz – Sozialpädagogisches Zentrum Klagenfurt in Österreich verfügt über eine einzigartige, barrierefreie und naturnahe Spiel- und Erlebnislandschaft.