Logo

Playground@Landscape

Internationales Fachmagazin für Spiel-, Sport- und Freizeitanlagen

Slide 0
Slide 1
Slide 2
Slide 6
Slide 7

Springen, schaukeln, wippen – mit Huck Seiltechnik kein Problem

Freude an der Bewegung wecken: Trampoline und Großwippen sorgen für Spaß.

Photo

Seit ca. 25 Jahren sind die Trampoline der Hally-Gally Serie erfolgreich am Markt und trotz ihres unscheinbaren Äußeren bei Erzieher/innen und Kindern aller Altersklassen äußerst beliebt. Huck Seiltechnik vertreibt diese Geräte seit Anfang an, nicht zuletzt wegen deren sehr robusten Bauweise, dem hohen Spielwert und der und Langlebigkeit bei niedrigstem Pflege- und Wartungsaufwand. Die Geräte zeichnen sich auch durch die sichere Nutzung im Team- und Einzelspiel aus. Die aktuellen Trampoline der Hally-Gally-Serie gibt es rund und eckig in verschiedenen Größen zum Aufstellen und Eingraben. Rekordverdächtig ist die neue Variante „Maximus VI“: Sie bietet Kindern wie Erwachsenen Springvergnügen von 6 m Länge und 1 m Breite.
Die Sprungmatten bestehen aus strapazierfähigen Lamellen mit Gewebeeinlage, die aus umweltfreundlichem, weichem Recyclinggummi gefertigt werden. Die hochwertigen und langlebigen Stahlfedern garantieren eine gleichbleibende Zugstärke über Jahre hinweg. Umlaufende Fallschutzplatten in Rotbraun geben Sicherheit, da sie sehr Aufprall-absorbierend sind.
Die Trampoline sind mit einem stabilen, feuerverzinkten Stalhblechrahmen, versehen der in der Aufstellvariante mit Holz verkleidet oder auf Wunsch in lackierter Version verfügbar ist. Durch Aufklappen bzw. Herausheben ist der Bereich unter der Sprungmatte für eine eventuell notwenige Reinigung zu erreichen. Die Trampoline an sich sind wartungsfrei.
Ebenfalls neu gibt es die runden Trampoline „Circus“ (Ø 190 cm) und das eckige „Mini-Trampolin“ (175 cm x 175 cm) auch mit geschlossener Gummimatte.

Um die Wette wippen: Kaum etwas lässt Kinderaugen heller strahlen als Schaukeln und Wippen mit anderen Kindern. Dabei kann es schon mal turbulent zugehen. Als Variante zur erfolgreichen Netzwippe mit Douglasie-Leimbindern bietet Huck ab sofort eine Netzwippe mit einer hochwertig feuerverzinkten und lackierten Stahlrahmen-Konstruktion an. Das Spielgerät ist 4 m lang und 90 cm breit. Eine stabile Wippmechanik sorgt für ungetrübten Spaß. Haltebügeln an den beiden Enden sowie Handlaufseile geben den Kindern Sicherheit – selbst beim stürmischen Wippen. Zwei in den Boden eingelassene Gummireifen dämpfen die Stöße gezielt.
Im Stahlrahmen sitzt ein Netz aus den bekannten und sehr robusten Herkules-Seilen (16 mm Ø, sechslitzig, mit Stahleinlage), das in den Farbtönen grün, gelb, rot, schwarz, grau, hanf oder bunt verfügbar ist.

Mit diesen auf viel Bewegungsspaß ausgelegten Trampolinen und Seilwippen ergänzt Huck sein umfangreiches Seilweilten-Spielprogramm rund um das Original-Vogelnest sowie verschiedenen Seilnetz-Pyramiden, Klettertürme und Parcours, die als Einzelspielgeräte ebenso funktionieren wie kombiniert mit anderen Geräten.
Weitere Informationen: Email: seiltechnik@huck.net. Internet: www.huck.net
 

Mehr zum Thema Planen, Gestalten, Bauen

image

Planen, Gestalten, Bauen

Erst prüfen,dann planen - Konzeptstudien als Entscheidungshilfe

Ausgliedern einer Sportstätte oder erhalten und ertüchtigen? Vor dieser Frage stehen viele Gemeinden, wenn sie den Aufgaben der kommunalen Daseinsvorsorge für den Sport nachkommen wollen. Angesichts der...

image

Planen, Gestalten, Bauen

Realisierung einer barrierefreien Spiel- und Sportlandschaft

Der Garten des bfz – Sozialpädagogisches Zentrum Klagenfurt in Österreich verfügt über eine einzigartige, barrierefreie und naturnahe Spiel- und Erlebnislandschaft.

image

Planen, Gestalten, Bauen

Die Matrix – Einordnung und Bewertung von inklusiven Spielräumen

Inklusion ist in aller Munde, in allen Bereichen des öffentlichen Zusammenlebens, in Schule, Universitäten auf der Arbeit und auf dem Weg dorthin gilt es ein echtes Miteinander zu ermöglichen. Dabei muss...

image

Planen, Gestalten, Bauen

"Zur Alten Bäckerei“ - Neuer Spielplatz für Leipzig-Großzschocher

In der Vergangenheit eine kleine private Gartenanlage eines Mühlenbesitzers, in der Gegenwart ein verwildertes Grün, in der Zukunft ein naturnahes Wäldchen für spielende Kinder.

image

Planen, Gestalten, Bauen

Massgeschneiderte Spielwelten

Das Schweizer Planungsbüro Wegmüller aus Klosters hat einen großen Erfahrungsschatz, was kreative Themenspielplätze angeht

image

Planen, Gestalten, Bauen

Park Gustave & Léonard Hentsch in Genf

Der Parc Gustave & Léonard Hentsch: Die gut funktionierende und sich jedem Zweck anpassende Vereinigung unterschiedlichster Menschen auf gleichem Raum bildete die Grundidee des Parkprojektes, welches das Büro für Architektur und Landschaftsgestaltung Hüsler & Associés entworfen hat.