Logo

Playground@Landscape

Internationales Fachmagazin für Spiel-, Sport- und Freizeitanlagen

Slide 0
Slide 1
Slide 2
Slide 6
Slide 7
11.10.2011 - Ausgabe: 5/2011

Piratenland in der Medizinischen Hochschule Hannover

MHH weiht Abenteuerlandschaft im Innenhof der Kinderklinik ein.

Photo

Besonderen Wert legte die leitende Architektin Christine Burgdorf auf „einen gleichbleibend schönen Untergrund, der ganzjährig bespielbar ist“. Hier konnte neben dem fugenlosen Fallschutz (BSW) die Firma Tri-Poli mit ihrem Produkt Rasenqueen auftrumpfen. Dieser hochwertige Kunstrasen erfüllte alle Anforderungen. Ganzjährig sattes Grün bei geringem Pflegeaufwand überzeugte die Planer und Betreiber. Neben Schönheit ist Rasenqueen auch mit Fallschutzwirkung nach DIN EN 1177 ausgestattet. Für Fallhöhen bis zu 3 Meter ist Rasenqueen zertifiziert.
Der flexiblen Einsatzweise von Rasenqueen Kunstrasen mit Fallschutz sind auf Spielplätzen keine Grenzen gesetzt. Tri-Poli Rasenqueen eignet sich ebenso zur Überdeckung von Hügeln, wie als Belag an schwierigen Stellen wie Rutschenausläufen oder unter Schaukeln. Das hochwertige Material hält auch an diesen Stellen höchster Beanspruchung stand und garantiert ein ganzjährig gepflegtes Bild. Der Wartungsaufwand ist gering, da wässern und mähen entfallen. Auch die Anbindung an angrenzende, vorhandene Böden jeder Art stellt für die erfahrenen Monteure von Tri-Poli Rasenqueen kein Problem dar.

Die Abenteuerlandschaft „Südsee-Piratenland voraus" entstand, um den kleinen Patienten den Aufenthalt in der Kinderklinik ein wenig zu erleichtern. Sie sollen die Möglichkeit haben, an frischer Luft spielen und in eine andere Welt abtauchen zu können. Zum Piratenland gehören ein Floß, eine Spelunke, ein Schiffswrack, Strandkörbe, Rettungsringe, Hängematten und vieles mehr. In der Kinderklinik der MHH werden rund 6.000 Kinder pro Jahr stationär behandelt. Einige von ihnen müssen, beispielsweise bei langen komplizierten Erkrankungen, immer wieder für längere Zeit ins Krankenhaus.

„Ein Spielplatz ist wichtig für unsere Patienten, besonders wenn sie längere Zeit stationär behandelt werden müssen. Er bietet den Kindern ein Stück Normalität im Krankenhausalltag und schafft Abwechslung. Die Spielmöglichkeiten tragen dazu bei, wenigstens für kurze Zeit einmal die Krankheit vergessen zu können. Die Bewegung fördert außerdem die Mobilität der Kinder und das dient schließlich auch der Genesung. Die Eltern können das Piratenland ebenfalls nutzen. Wenn sie beispielswiese während einer Operation ihres Kindes eine Rückzugsmöglichkeiten suchen, können sie sich an der frischen Luft in die Strandkörbe setzen." Sagt Katja Knox, eine der Erzieherinnen der Spieloase.

TM
Bilder: Tri-Poli, MHH
 

Mehr zum Thema Spielplatz-Report

image

Spielplatz-Report

Der Ninja-Warrior-Spielplatz

Im Berliner Bezirk Tempelhof-Schöneberg ist Geschicklichkeit gefragt.

image

Spielplatz-Report

Der Wal im Parc Central de Nou Barris in Barcelona

Barcelona hat einen Plan: die Schaffung eines freundlich gestalteten Erlebnisorts für alle Bürger, insbesondere für die Kleinen.

image

Spielplatz-Report

Sanierung des Spielplatzes Studentenwiesel in Regensburg unter dem Motto „Leben wie im Alten Rom“

Da es durch die historischen Begebenheiten in der Regensburger Altstadt nur begrenzte Möglichkeiten für die Schaffung von neuem Spielraum gibt, ist der Spielplatz am Studentenwiesel ein besonders wichtiger Ort für Kinder und Familien der Innenstadt.
Er liegt...

image

Spielplatz-Report

Spielen mitten in der Stadt – Ein neuer Spielplatz für Göttingen

Mitten in der Innenstadt von Göttingen liegt der Pauliner Kirchplatz. Die aus stadthistorischer Sicht bedeutende Fläche diente im Mittelalter und dann wieder bis ins 17. Jahrhundert hinein zunächst als Friedhof, bevor...

image

Spielplatz-Report

Von der Rechnerhalle zum „Abakus“: Ein städtischer Platz für Spiel, Sport und Erholung im Herzen Potsdams

Die Plantage ist einer von drei im 18. Jahrhundert angelegten grünen, baumbestandenen Stadtplätzen der Potsdamer Innenstadt und stellt einen wesentlichen Baustein...

image

Spielplatz-Report

Aufwertung eines Spielplatzes – Ergebnis eines mehrstufigen Beteiligungsverfahrens mit Kindern und Jugendlichen in Berlin-Gropiusstadt

Fortsetzung der Schilderungen zu den weiteren Projektentwicklungen.
(Erster Beitrag erschienen in der Playground and Landscape Ausgabe 4 / 2019).